Norwegian Cruise Line – Mit dem Projekt Breakaway schafft die Reederei jeweils 59 Studios für Singles

 
 
Die Kreuzfahrtfans verfolgten dieser Tage die Überführung des größten je auf einer deutschen Werft gebauten Kreuzfahrtschiffes. In besonderem Maße konnten sich aber Alleinreisende auf die Nachricht freuen, dass die Reederei Norwegian Cruise Line auf beiden Neubauten, der Norwegian Breakaway (2013) und der Norwegian Getaway (2014), jeweils 59 Studios an Bord haben wird.
 
Wir erinnern uns. Die Reederei Norwegian Cruise Line ging mit dem Neubau Norwegian Epic mit gutem Beispiel voran, zeigte ein Herz für Alleinreisende und bot für Single-Kreuzfahrer 129 Single-Kabinen an.
 
Andere Reedereien werden dem Beispiel folgen und Alleinreisenden die Möglichkeit geben, günstig eine Kreuzfahrt zu buchen ohne die sonst üblichen Zuschläge für die Alleinbenutzung einer Kabine. Die amerikanische Reederei Royal Caribbean wird beim Umbau der Radiance of the Seas Ende Mai/Anfang Juni drei Single-Kabinen einbauen lassen. Schade eigentlich, dass die diversen Reedereien so wenig Herz für Alleinreisende zeigen und bislang die Angebote für Singles auf Kreuzfahrten so gering sind.
 
Durchaus verständlich sind allerdings auch die Entscheidungen aus Sicht der Reedereien. Wenn eine Kabine einem Single zur Verfügung gestellt wird, kommt es zum fehlenden Umsatz der nicht vorhandenen zweiten Person auf der Kabine, der Getränke an Bord, die Ausflugsbuchungen an Bord und auch der Umsätze in den Boutiquen. Diese fehlenden Umsätze gleichen dann die Reedereien mit den Einzelkabinenzuschlägen aus.
 
Glücklicherweise werden Alleinreisende nicht bei allen Reedereien mit diesen doch höheren Kosten konfrontiert. Manche Reedereien bieten spezielle Single-Reisen ein und bieten auch an Bord ohne Zusatzkosten Solo-Kabinen an. Doch diese Angebote stellen nach wie vor eine leidige Minderheit dar. So bleibt nur zu hoffen, dass baldmöglichst ein Umdenken stattfindet und Alleinreisende in den Kreuzfahrtmarkt integriert werden, zumal die Zahl der Singles im Alter stets zunimmt und sich die Reedereien auf diese Zielgruppe verstärkt einstellen sollten.
 
Die Reedereien haben längst auch den Trend und das Wachstum an jungen Kreuzfahrern erkannt. Manche Reedereien stellen sich auf dieses Klientel ein. Nach dem Auslaufen werden beispielsweise die Single-Gäste der amerikanischen Reederei Holland America Line zu einem Treffen eingeladen, damit sich Alleinreisende von Anfang an kennenlernen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können. Im Angebot für Singles stehen dann beispielsweise Computer-, Koch- und Tanzkurse. Kein Single muss auf diesen Kreuzfahrten allein bleiben, doch muss der Alleinreisende auch zulassen., dass sich andere um ihn kümmern.