1AVista Reisen: Im Reich der Khmer mit der MS Mekong Prestige II

Flussreisen-Fans haben längst die europäischen Grenzen hinter sich gelassen und lohnende Destinationen beispielsweise in Vietnam und Kambodscha entdeckt. 1AVista Reisen bietet in der Zeit vom 29. 11. 2016 bis zum 11.12.2016 eine 13tägige Mekong-Flussreise mit dem neuen, super-modernen Flussschiff MS Mekong Prestige II, das 68 Meter lang, 13 Meter breit ist und maximal 64 Gästen Platz bietet, nach Vietnam und Kambodscha an.

Diese 13-tägige Flussreise Saigon – Mekong-Fluss – Tonle-Fluss – Angkor – Siam Reap bringt die Gäste in herrliche Landschaften, zu malerische Kulissen am Mekong und zu kulturellen Schätzen wie die gigantische Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha. Ausflüge und Besichtigungen sind bereits im Reisepreis inkludiert.

Die beiden ersten Reisetage beinhalten den Flug von Deutschland nach Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) und erste Erkundungen der Vietnamesischen Metropole am Südchinesischen Meer. Danach erfolgt die Einschiffung auf die 2013 in Dienst gestellte MS Mekong Prestige II und eine ereignisreiche Fahrt durchs Mekong Delta mit Besichtigung per Boot der Töpferstadt auf der Insel Binh Hoa Phuoc. Nach Besichtigung der kleinen Fischersiedlung Tan Chau überquert die MS Mekong Prestige die kambodschanische Grenze, und die Passagiere besichtigen Phnom Penh, die Hauptstadt Kambodschas

Auf der Weiterfahrt auf dem Mekong stehen Besuche der Stadt der Silberschmiede, Koh Chong, ebenso auf dem Besichtigungsprogramm wie ein Besuch der zahlreichen Stupas aus der Zeit der Khmer-Könige. Mit dem Bus erreichen die Gäste dann die Pagode Wat Kampong. Höchst interessant erweist sich das Besichtigungsprogramm am Folgetag mit der Bootsfahrt zum schwimmenden Dorf auf dem Tonle River.

Über den großen Tonle Sap See erreichen die Passagiere am nächsten Morgen Siem Reap. Ein absoluter Reisehöhepunkt steht dann mit der Besichtigung der Königsstadt Angkor Thom sowie dem beeindruckenden Weltkulturerbe Angkor Wat an. Den Abend beschließen Aspara-Tänze im Restaurant.

Eine höchst erlebnisreiche und beeindruckende Flussreise geht zu Ende, und mit kaum zu überbietenden Eindrücken kehren die Gäste nach einem mehrstündigen Rückflug nach Deutschland zurück.

1AVista Reisen: Im Reich der Khmer mit der MS Mekong Prestige II

Flussreisen-Fans haben längst die europäischen Grenzen hinter sich gelassen und lohnende Destinationen beispielsweise in Vietnam und Kambodscha entdeckt. 1AVista Reisen bietet in der Zeit vom 29. 11. 2016 bis zum 11.12.2016 eine 13tägige Mekong-Flussreise mit dem neuen, super-modernen Flussschiff MS Mekong Prestige II, das 68 Meter lang, 13 Meter breit ist und maximal 64 Gästen Platz bietet, nach Vietnam und Kambodscha an.

Diese 13-tägige Flussreise Saigon – Mekong-Fluss – Tonle-Fluss – Angkor – Siam Reap bringt die Gäste in herrliche Landschaften, zu malerische Kulissen am Mekong und zu kulturellen Schätzen wie die gigantische Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha. Ausflüge und Besichtigungen sind bereits im Reisepreis inkludiert.

Die beiden ersten Reisetage beinhalten den Flug von Deutschland nach Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) und erste Erkundungen der Vietnamesischen Metropole am Südchinesischen Meer. Danach erfolgt die Einschiffung auf die 2013 in Dienst gestellte MS Mekong Prestige II und eine ereignisreiche Fahrt durchs Mekong Delta mit Besichtigung per Boot der Töpferstadt auf der Insel Binh Hoa Phuoc. Nach Besichtigung der kleinen Fischersiedlung Tan Chau überquert die MS Mekong Prestige die kambodschanische Grenze, und die Passagiere besichtigen Phnom Penh, die Hauptstadt Kambodschas.

Auf der Weiterfahrt auf dem Mekong stehen Besuche der Stadt der Silberschmiede, Koh Chong, ebenso auf dem Besichtigungsprogramm wie ein Besuch der zahlreichen Stupas aus der Zeit der Khmer-Könige. Mit dem Bus erreichen die Gäste dann die Pagode Wat Kampong. Höchst interessant erweist sich das Besichtigungsprogramm am Folgetag mit der Bootsfahrt zum schwimmenden Dorf auf dem Tonle River.

Über den großen Tonle Sap See erreichen die Passagiere am nächsten Morgen Siem Reap. Ein absoluter Reisehöhepunkt steht dann mit der Besichtigung der Königsstadt Angkor Thom sowie dem beeindruckenden Weltkulturerbe Angkor Wat an. Den Abend beschließen Aspara-Tänze im Restaurant.

Eine höchst erlebnisreiche und beeindruckende Flussreise geht zu Ende, und mit kaum zu überbietenden Eindrücken kehren die Gäste nach einem mehrstündigen Rückflug nach Deutschland zurück.

Phoenix Reisen: Kombinationsreise Vietnam, Kambodscha und Thailand

 

Das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen bietet auch in den nächsten beiden Jahren die 15tägige Kombinationsreise LOTUSBLÜTE nach Vietnam, Kambodscha und Thailand an, drei Reisen 2016 und sechs 2017. Auf der 55 Meter langen und 10 Meter breiten MS Lan Diep reisen die maximal 44 Gäste bequem im Kolonialstil zu den einzigartigen Flusslandschaften des Mekong-Deltas mit Tausenden kleinen Inseln und sattgrüner üppiger Vegetation.

Nach dem Flug von Deutschland nach Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt) checken die Gäste auf der MS Lan Diep ein. Dann beginnt die höchst erlebnisreiche Kombinationsreise. Die Gäste fahren zunächst auf dem Mekong stromaufwärts durch Vietnam und Kambodscha, lernen in abgelegenen Siedlungen im unendlich großen Regenwald das tägliche Leben der Menschen kennen und werden von den großartigen Tempelanlagen in Saigon und auch Phnom Penh begeistert sein.

Eines der ganz besonderen Reisehöhepunkte wird die extreme Tempelanlage von Angkor Wat mit ihren über 100 Monumenten auf einer Gesamtfläche von ca. 100 km² sein.