Viking Flusskreuzfahrten – Reederei konzentriert sich auf angelsächsische Märkte

 
Von 2014 an können die Viking-Schiffe nicht mehr in Deutschland gebucht werden. Seit einigen Jahren verzeichnet die Reederei Viking River Cruises sinkende Buchungszahlen in Deutschland und vermarktet immer weniger Flussschiffe in Deutschland. Lediglich fünf der insgesamt 35 Flottenmitglieder werden 2013 noch in Deutschland eingesetzt. Die folgerichtige Konsequenz: Aus für Viking Flusskreuzfahrten in Deutschland!
 
Ende 2013 schließt die Reederei die Niederlassung in Köln und konzentriert sich ab 2014 auf die angelsächsischen Märkte mit Kunden aus USA, Großbritannien und Australien. Eine Anlaufstelle wird allerdings Viking- Flusskreuzfahrten in England einrichten, damit auch weiterhin Viking-Kreuzfahrten für Deutschland buchbar sind.