CarnivalCruise Lines – Weltstars des Rock und Pop auf die schwimmende Konzertbühne

 

Marktführer Carnival Cruise Lines bringt in diesem Jahr eine Reihe weltbekannter Rock- und Pop-Größen zu Live-Konzerten auf die Showbühnen seiner Flotte. Ab April werden aktuelle Stars und Gruppen wie Jennifer Hudson oder Lady Antebellum an Bord performen. Die Liste der 15 Acts beinhaltet aber auch so legendäre Bands wie Chicago, REO Speedwagon oder Foreigner.

Unter dem Titel „Carnival LIVE“ stehen insgesamt 49 Konzerte auf dem Programm, die auf acht Schiffen während deren Hafen-Aufenthalt in Cozumel (Mexiko), Nassau (Bahamas) oder Catalina Island (Kalifornien) stattfinden.

Die Eintrittspreise liegen je nach Veranstaltung zwischen günstigen 20 und 40 US Dollar (ca. 15 – 30 €). Darüber hinaus sind VIP-Tickets erhältlich (100 – 150 USD), die neben einem Platz in den ersten drei Reihen u.a. auch ein Treffen mit den Künstlern beinhaltet. Passagiere können die Tickets an Bord oder bereits im Vorfeld der gebuchten Kreuzfahrt ordern.

 

Folgen Künstler/Bands werden im Rahmen von „Carnival LIVE“ auftreten:

  • 38 Special
  • Chicago
  • Daughtry
  • Foreigner
  • Gavin DeGraw
  • Jennifer Hudson
  • Jewel
  • Kansas
  • Lady Antebellum
  • LeAnn Rimes
  • Martina McBride
  • Olivia Newton-John
  • REO Speedwagon
  • STYX
  • Trace Adkins

 

Quelle: Pressemitteilung Carnival Cruise Lines 01/14

Carnival Cruise Lines – Jubiläumskreuzfahrt der Carnival Legend durch den Panamakanal

1914 durchquerte ein erstes Dampfschiff den Panamakanal. In der Folgezeit nutzten die meisten Unternehmen diese Wasserstraße, die eine wesentliche Abkürzung von mehreren tausend Kilometern brachte und nicht mehr die langwierige Reise um das Kap Horn oder durch die Magellanstraße erforderte.

Die Reederei Carnival Cruise Lines schickt die Carnival Legend am 17. August 2014 auf die Jubiläumsreise durch den Panamakanal, der in den letzten Jahren verbreitert und vertieft wurde. Auf der fast zehnstündigen Durchfahrt werden die Gäste die faszinierende Kulisse erleben und mit der Geschichte des Panama-Kanals vertraut werden.

Carnival Cruise Lines – Carnival Vista wird mit einer dieselelektrischen Antriebsanlage ausgestattet

 

Der italienische Werftkonzern Fincatiere hat den Zuschlag zum Bau des neuen Flaggschifs Carnival Vista erhalten.  Das größte Kreuzfahrtschiff der Fun-Ship-Flotte wird maximal 4000 Passagiere befördern können. Mit der neuen dieselelektrischen Antriebsanlage bringt der Carnival-Neubau hinsichtlich des Verbrauchs und der Rauchemissionen einen wesentlichen Fortschritt.

Carnival Cruise Lines – Bordassistenz für deutschsprachige Gäste

Die Reederei Carnival Cruise Lines wird 2014/2015 mit insgesamt 21 Kreuzfahrtschiffen die Karibik bereisen. Von insgesamt zehn Häfen aus startet die Kreuzfahrtschiffe in die karibischen Inselwelten.

Auch deutsche Gäste sind herzlich willkommen. Ihnen steht am Service-Schalter eine deutschsprachige Bordassistenz zur Verfügung. Des weiteren bietet Carnival Cruise Lines auch Menükarten in Deutsch sowie eine tägliche Bordzeitung an.

Für deutsche Gäste bietet Carnival Cruise Lines im Besonderen die Einschiffung in Fort Lauderdale, New York City oder auf einer Karibikinsel an, so dass die deutschen Gäste mit einem Vor- oder Anschlussaufenthalt Karibik-Flair mit Shopping verbinden kann.

Beispiele

Starthafen New York
Carnival Splendor
10-tägiger Roundtrip in Richtung Bahamas

Starthafen Port Canaveral
Carnival Sunshine
3- bis 9-tägige Kreuzfahrten zur Karibik-Flair

Starthafen Fort Lauderdale/Tampa
Carnival Legend
13-tägige Kreuzfahrt in Richtung Caymann-Inseln

Carnival Cruise Lines – Ausbau der Sicherheitssysteme auf allen Kreuzfahrtschiffen

Aus dem Unglück der Carnival Triumph hat das Unternehmen Carnival Cruise Lines gelernt und die wichtigen Lehren aus dem Unglück gezogen. Mit einem gewaltigen finanziellen Aufwand werden nunmehr alle 24 Schiffe der Flotte mit neuen Sicherheitssystemen ausgestattet.
 
  • Die Schiffe werden mit einem Upgrade der Feuerschutz-. und Brandbe-kämpfungseinrichtungen ausgestattet.
  • Die bestehenden Hochdruck-Löschanlagen werden aktualisiert.
  • Die Unabhängigkeit der bereits vorhandenen zwar getrennten Maschinenräume wird vergrößert.
  • Alle 24 Kreuzfahrtschiffe werden mit einem weiteren Notstromaggregat ausgestattet, damit bei einem Stromausfall künftig die Toiletten und die Frischwasserversorgung weiterhin gewährleistet sind.
  • Mit einem besonderen elektrischen Back-up-System wird sichergestellt, dass bei einem Ausfall der elektrischen Hauptstromversorgung die Gäste mit warmen Speisen versorgt werden können.
 

Drama auf der Carnival Spirit bleibt ungeklärt

 
Die Suche nach dem jungen australischen Paar, das vor einer Woche von Bord der Carnival Spirit in das Meer der Tasman-See stürzte , wurde nunmehr erfolglos eingestellt. Verzweifelt hatten fünf Flugzeuge und ein Hubschrauber nach den Vermissten gesucht. Bekannt wurde inzwischen, dass die junge Frau aus ungeklärten Gründen von Bord 20 Meter in die Tiefe stürzte und ihr Partner ihr nachgesprungen war, um sie zu retten.
 
Diese Drama vor der australischen Küste wirft erneut Fragen auf, wodurch es zu einem vollständigen Verschwinden einer Person von einem Kreuzfahrtschiff kommen kann. Da gibt es keinerlei Statistiken darüber, wie viele Kreuzfahrtgäste und Crewmitglieder von Kreuzfahrtschiffen auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Keine Reederei gibt exakte Auskünfte darüber, weshalb Personen von ihren Kreuzfahrtschiffen spurlos verschwunden sind. Passagiere, die unter mysteriösen Umständen über Bord gehen, passen sicherlich nicht ins romantische Traumschiff-Bild. So wird sicherlich auch alles unternommen, um einen Imageschaden zu vermeiden.
 
Es gibt sicherlich im wesentlichen drei Hauptgründe für das Verschwinden von Personen von einem Kreuzfahrtschiff.
 
  • UNFALL
Aus Unvorsichtigkeit, Übermut, Selbstüberschätzung und Verlust der Hemmschwelle durch teilweise exzessiven Alkoholkonsum kann es durchaus zu einem tragischen Unfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffes kommen, der eine Person von Bord eines Kreuzfahrtschiffen über Bord stürzen lässt.
 
  • VERBRECHEN
Manche Experten vertreten die Ansicht, dass kein Ort geeigneter für ein Verbrechen ist als der Tatort Kreuzfahrtschiff. Obwohl die Kreuzfahrtschiffe mit einer Vielzahl von Überwachungskameras ausgestattet sind, gibt es genügend Stellen, die auch den Kameras verborgen bleiben und Tätern die Gelegenheit zu einem „perfekten“ Mord geben. Ermittlungen sind dann an Bord äußerst kompliziert und solche Gewaltverbrechen/Beziehungsdramen bleiben häufig ungeklärt.
 
  • SELBSTMORD
Anscheinend gibt es jährlich eine beträchtliche Anzahl von Passagieren, die eine Kreuzfahrt buchen, um dann während der Seereise von Bord zu springen. Suizidgefährdet sind beispielsweise Personen, die unter Krebs im Endstadium leiden und keinen anderen Ausweg mehr sehen.
 
Ob Unfall, Verbrechen oder Suizid, Hergang und Ursache des Todessturzes von Bord eines Kreuzfahrtschiffes bleiben meist ungeklärt. Den Reedereien ist sicherlich, wenn sie überhaupt zu einem solchen Drama Stellung beziehen, die Unfallversion am liebsten.

Carnival Cruise Lines – Passagiere der Carnival Triumph erhalten umfangreiche Entschädigungen

Passagiere der Carnival Triumph, die nach einem Brand im Maschinenraum fünf Tage unter schwierigsten Bedingungen an Bord des manövrierunfähigen Schiffs  ausharren mussten, erhalten von der Reederei Carnival Cruise Lines umfangreiche Entschädigungsleistungen:
 
  • Rückerstattung des gezahlten Kreuzfahrtpreises
  • Erstattung der Anreisekosten
  • Gutschein für eine kostenlose Kreuzfahrt der Reederei
  • Übernahme aller an Bord getätigten Ausgaben, allerdings keine Aufwendungen im Casino und Kauf von Geschenkartikeln
 
Darüber hinaus übernimmt die Reederei Carnival Cruise Lines den Gesamtpreis für die 14 einschließlich 13. April 2013 abgesagten Kreuzfahrten. Diese Kunden erhalten den Kreuzfahrtpreis ebenso zurück wie auch erstattungsfähige Transportkosten, Steuern und Gebühren. Bei Buchung einer weiteren Kreuzfahrt gewährt Carnival Cruise Lines diesen Kunden einen Rabatt von 15% bis 25%.
 
 
 

Carnival Cruise Lines – Manövrierunfähige MS Carnival Triumph beschert ekelerregende Kreuzfahrt

Nach einem Brand im Maschinenraum der MS Carnival Triumph wird das US-amwerikanische Kreuzfahrtschiff nach Alabama geschleppt. Mittlerweile herrscht auf dem Albtraum-Kreuzfahrtschiff Toilettenalarm. Abwasser überlaufender Toiletten rinnt durch die Gänge,Teppiche sind von Urin durchtränkt, nur wenige Toiletten funktionieren überhaupt noch und dies bei nahezu 4200 Menschen an Bord. Die Passagiere drängen sich meistens an Deck, um wenigstens ein wenig frische Luft schnappen zu können. Doch der Gestank ist allseits derart unerträglich, so dass sich Passagiere übergeben müssen.
 
Den Gästen wurden zwischenzeitlich sogar Plastiktüten ausgehändigt, um darin ihr Geschäft zu verrichten. Da auch die Klimaanlage ausgefallen ist, schlagen Passagiere auch an Deck, um dem unerträglichen Gestank und der Hitze zu entkommen.
 
In den Kühlräumen können die Vorräte nicht mehr gekühlt werden, sie verderben. Den Passagieren wird als Tagesration lediglich ein Sandwich sowie eine Flasche Wasser zur Verfügung gestellt. Die Lage an Bord wird stündlich dramatischer.Doch im Laufe des Tages sollen die Gäste von diesem Horror-Trip erlöst werden, wenn das Albtraumschiff an der Küste eintreffen soll.
 
Das gesamte Prozedere, wie die Reederei nach diesem Brand im Maschinenraum mit den Gästen und der Crew umgegangen ist, widerspricht allen Werbekampagnen von Carnival Cruise Lines. Es dauert zu lange, bsi zwei Schlepper endlich das Kreuzfahrtschiff in einen amerikanischen Hafen ziehen können. Viele Betroffene fragen sich, weshalb die Passiere des „Geisterschiffs“ nicht von anderen Schiffen der Reederei aufgenommen wurden, sondern dieser Tortur ausgesetzt blieben.
 
 
 

Carnival Cruise Lines – Kreuzfahrtschiff Carnival Triumph durch Maschinenschaden manövrierunfähig

Ein schwerer Zwischenfall auf dem 272 Meter langen US-amerikanischen Kreuzfahrtschiff Carnival Triumph schreckt wieder einmal die Kreuzfahrt-Gemeinde auf. Ein Brand im Maschinenraum des US-Luxuskreuzers hat das Kreuzfahrtschiff in der Nähe von Mexiko lahmgelegt.Doch ein Notaggregat gewährleistet die Energieversorgung an Bord.
 
Zwischenzeitlich konnte das Feuer im Maschinenraum gelöscht werden und niemand der 3145 Gäste und 1086 Crewmitglieder wurde verletzt. Durch die Strömung ist das Kreuzfahrtschiff so weit nach Norden abgetrieben worden, so dass es nunmehr nach Alabama abgeschleppt wird.
 
Die Carnival Elation versorgt die Menschen an Bord ausreichend mit Nahrung und Getränken. Die Stimmung an Bord ist verhältnismäßig gut, lediglich einige Toiletten und Waschräume sind nur eingeschränkt nutzbar.
 
Wie zu erfahren ist, erhalten die Passagiere zunächst den vollen Reisepreis zurückerstattet und als Trostpflaster noch zusätzlich 25% Rabatt auf einer zukünftige Kreuzfahrt der Reederei.
 

Carnival Cruise Lines – Erkundung der kanadischen Ostküste mit der Carnival Glory – Juni 2012

Carnival Cruise Lines zählt mit seiner 24 Schiffen zählenden Flotte zu den größten Kreuzfahrt-Reedereien der Welt. Auch die 290 Meter lange Carnival Glory präsentiert die blau-weiß-rote Walfluke an dem auffälligen Schornstein und bringt als Spaß-Schiff die maximal 3000 Passagiere zu höchst interessanten Destinationen. Im Reisepreis sind unter anderem Vollpension, diverse Getränke und vor allem auch bereits die Trinkgelder enthalten.

Im Juni und Juli 2012 wird die Carnival Glory ab Boston zu verschiedenen Kurzkreuzfahrten entlang der kanadischen Ostküste starten. Die gleiche Route befährt die Carnival Glory zwischen August und Oktober 2012 ab New York und auf erweiterten Minikreuzfahrten auch die Häfen Boston und Portland besuchen.

Die Gäste der Carnival Glory schätzen die Vielzahl an Restaurants, Bars und Clubs sowie die Abendshows im Las Vegas-Stil.