Reederei Peter Deilmann – Opernkreuzfahrt der DEUTSCHLAND in die Ostsee

Mit MS Deutschland und Oper.de zu den schönsten Opernhäusern des Baltikums. Im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Traumschiff DEUTSCHLAND stellte TV-Moderator Max Moor am Mittag in Hamburg das Projekt Opernkreuzfahrten vor – ein gemeinsames Angebot der Reederei Peter Deilmann GmbH und der neuen Internetseite Oper.de Klassikportal.

Am 12. Juni 2015 sticht die DEUTSCHLAND zu ihrer ersten Opernkreuzfahrt in die Ostsee: Zwei Abende sind in der Lettischen Nationaloper Riga vorgesehen, je ein Abend in der Estnischen Nationaloper in Tallin und in St. Petersburg. Auf dem Programm stehen Werke von Verdi, Wagner und anderen großen Komponisten. In Russlands Kulturmetropole erwartet die Kreuzfahrer neben großer Opernkunst ein besonderer Höhepunkt: die weiße Ballnacht von St. Petersburg. Die Opernkreuzfahrten auf MS DEUTSCHLAND können ab sofort über Oper.de Klassikportal reserviert werden.

Mit Beginn der Pressekonferenz ging Oper.de online. Das neue Klassikportal bündelt Neuigkeiten aus der Welt der Oper und der klassischen Musik und bietet exklusive Services. Täglich werden aktuelle Berichte veröffentlicht. Die Spielpläne aller wichtigen Opern- und Konzerthäuser sind bei Oper.de einzusehen. In Zusammenarbeit mit Eventim, Europas führendem Ticketing-Unternehmen, bietet das Portal einen Klassik-Ticket-Service. Wöchentlich werden attraktive Tickets verlost, beispielsweise für COA Classic Open Air Berlin oder die Pyronale Berlin. Oper.de Klassikportal bietet in Kooperation mit dem Label NAXOS die größte Klassik-Library der Welt zum Streaming, Download und Versand. Exklusive Videos zeigen Konzertmitschnitte, Konzertberichte, Künstlerporträts und Dokumentationen. Oper.de hat zudem eigene Formate entwickelt, wie „The Composer’s View“. Die Videos zeigen den Blick, die Komponisten wie Richard Wagner, Johannes Brahms oder Richard Strauss von ihrem Schreibtisch aus hatten. Dazu erklingt ihre Musik.

Unterstützt wird Oper.de durch den renommierten TV-Moderator Max Moor, der unter anderem durch die Sendungen „ttt titel thesen temperamente“ (ARD) und „Bauer sucht Kultur“ (rbb) sowie durch seine Berichte von der Berlinale einem breiten und kulturinteressierten Publikum bekannt wurde. „Ich sehe meine Rolle als Mittler zwischen Kulturschaffenden, ihren Werken und dem Publikum. Oper.de Klassikportal ist im besten Sinne ebenfalls ein Mittler. Und das auf unterhaltsame und informative Weise. So kann es gelingen, gerade jüngere Menschen für die Welt der Oper und der klassischen Musik zu begeistern“, sagt Max Moor.

Quelle: Pressemitteilung Deilmann 9/13