Mit Geoplan unterwegs auf Flusskreuzfahrt in Asien

Auf Asiens Flüssen unterwegs

Manohra Dream Reisbarken-Charter in Thailand © Geoplan Touristik GmbH
Mit der Manohra Dream auf dem Chao Praya

Denkt man an Flussreisen, hat fast jeder einen gehobenen Altersdurchschnitt und klassische Flussschiffe, die gemütlich auf Donau und Main unterwegs sind, vor Augen. Doch es geht auch anders!

Geoplan beweist mit dem neuen Katalog „Flusskreuzfahrten in Asien“, dass Flusskreuzfahrten Abenteuer und Exotik bieten können. Das quirlige Asien lässt sich auf einer Flussreise ganz anders bereisen als gewohnt. Durch das Flussschiff werden Ziele erreicht, die sonst nie erkundet werden würden. Die exotische Kulisse kann durch eine völlig andere Perspektive bestaunt und erlebt werden.

Die Kreuzfahrten führen sowohl auf den bekannten Mekong als auch auf unbekanntere  Flüsse wie den Chindwin und den Irrwaddy  in Myanmar. Ganz neu mit dabei ist Indien. Hier gibt es Flusskreuzfahrt-Erlebnisse auf dem Brahmaputra und dem Ganges. In Indiens Norden ist der Kaziranga Nationalpark als weiteres Reise-Highlight buchbar. Mit als Destination dabei sein muss natürlich Thailand mit dem Chao Phraya und dem River Kwai.

Wem sogar die recht übersichtlichen Flusskreuzfahrtschiffe noch einen Tick zu groß sind, der kann sich sein Kreuzfahrt-Domizil auch privat chartern. In Thailand bietet Geoplan luxuriös ausgebaute Reisbarken für Fahrten auf dem Chao Phraya Fluss an. Die Barke verkehrt auf dem Chao Praya zwischen Bangkok und Ayutthaya. Nur 4 Passagiere werden auf diese einzigartige Fahrt mitgenommen. Ein Traum übrigens auch für Honeymooner, denn was könne romantischer sein?

Luxus verwöhnte Kreuzfahrer genießen die Kreuzfahrt auf der  „Aqua Mekong“ und betrachten die exotische Landschaft beim Vorübergleiten vom Pool aus. Geoplan hat auch für aktive Kreuzfahrer etwas im Programm. Sportliche Gäste haben die Gelegenheit Rad- und Schiffsreise zu kombinieren.

Sanctuary Ananda unterwegs in Myanmar © Geoplan Touristik GmbH
Die Sanctuary Ananda unterwegs in Myanmar

Mitte Juli erscheint der Geoplan-Katalog „Flusskreuzfahrten in Asien“ für die Saison 2019/2020. Darin finden sich neben Mekong und Myanmar (Chindwin und Irrawaddy) die neuen Zielgebiete Indien (Brahmaputra und Ganges) und Thailand (Chao Phraya und River Kwai).

Exotische Flussreisen: Mit der RV Bengal Ganges auf dem Ganges unterwegs

Längst sind auch die bekannten Ströme und Flüsse in aller Welt in den Fokus der Flussreisen-Fans gerückt, so auch Indiens heilige Strom Ganges. Mit der 54 Meter langen und 1050 Meter breiten RV Bengal Ganges können seit 11 Jahren maximal 56 Gäste auf dem Ganges Indien sicher und komfortabel bereisen und das farbenfrohe, noch unberührte Indien kennenlernen.

Die RV Bengal Ganges wurde im kolonialen Stil der Irrawaddy Flotilla Schiffe gebaut. Die Gäste gelangen über die umlaufende Veranda in ihre Kabinen. Die Mahlzeiten werden jeweils in einer Tischzeit eingenommen. Auf Wunsch kann der Gast auch vegetarische Kost erhalten. Kein Gast braucht Angst zu haben, an Bord Alkoholiker zu werden; denn die Getränkepreise sind äußerst „deftig“.

Das Bordleben passt sich an die örtlich hohen Temperaturen an. Erst ab neun Uhr beginnen beispielsweise die Ausflüge und in den frühen Abendstunden ein Abendprogramm, das allerdings nicht speziell auf die Touristen ausgerichtet ist und bisweilen bis Mitternacht ausgedehnt ist.