Traumhafte Südsee unter Segeln

Die wenigstens mit Namenbekannten Südseeinseln wie Tahiti, Moorea und Bora Bora erwecken Träume, die sich mit dem Großsegler Star Flyer erfüllen lassen. Schnell wie der Wind segelt die „Star Flyer“ durch Französisch Polynesien. An Bord erwartet den Passagier eine der 85 komfortablen Kabinen mit Vollpension. Das geschmackvolle Restaurant bietet allen Gästen gleichzeitig Platz.

20080111-123226_0319.jpg

Der Gast kann sich auf hoher See dem buy cheap rimonabant Luxus des Nichtstuns und dem Rhythmus des Meeres hingeben und erlebt auf einem 7- oder 11-Nächte-Törn eine wundervolle in Erinnerung bleibende Reise. An Bord des eleganten Viermasters lässt sich die pazifische Inselwelt bestens erkunden. Der Passagier besucht unberührte Atolle und genießt ein unglaubliches Farbenspiel von Himmel und Meer.

Der Segeltörn mit der Star Flyer ermöglicht es dem Gast, zu schwimmen, schnorcheln, tauchen, mit den exotischen Fischen zu spielen, die Vielfalt der Unterwasserwelt in sich aufzunehmen, mit einem Hubschrauber in die Lüfte zu steigen, ein unvergessliches Panorama zu genießen und damit auch den wahren Südseezauber erleben.

„Oscar der Reisebranche“ in New York vergeben

Die Leser des Condé Nast Traveler (USA) haben SEA CLOUD CRUISES weltweit als beste Reederei bewertet. SEA CLOUD CRUISES führt bei den “Readers’ Choice Awards”, die als Oskarverleihung der Reisebranche gelten, die Rangliste der besten “Small Ships” mit 94,2 Punkten an. In der Gesamtwertung erreichte SEA CLOUD CRUISES von allen Kreuzfahrtunternehmen das beste Ergebnis und hat die Auszeichnung „near perfection“ erreicht.

Obwohl zur See die Herausforderungen noch größer sind als zu Land, will „Sea Cloud Cruioses“ als schwimmendes Luxushotel für höchste Ansprüche wahrgenommen werden und hier die Maßstäbe im Kreuzfahrtmarkt setzen, ein Anspruch, der für die beiden Großsegler SEA CLOUD und SEA CLOUD II, für die Flussyacht RIVER CLOUD II und ebenso für den Neubau SEA CLOUD HUSSAR gilt.

Star Clippers 40 neue Anlaufhäfen

In der Saison 2010 baut die Reederei Star Clippers das Programm ihrer drei Großsegler um 40 zusätzliche Häfen aus.

Wichtigste Änderung: Die Star Flyer verlässt die Südsee und kehrt ins Mittelmeer zurück. Allein auf ihrem Rückweg von Tahiti ins Mittelmeer zu Beginn der Sommersaison 2010 liegen knapp 30 neue Anlegehäfen.

Ein Törn zur Eröffnung der Segelsaison 2010 erhöht die Zahl der neuen Häfen auf insgesamt 33. Zudem macht die Star Flyer erstmals auf neuen Sieben-Nächte-Rundtouren ab/bis Rhodos in griechischen und türkischen Häfen wie Olympus, Antalya, Kemer, Kekova, Fethiye, Göcek und Marmaris fest. Neu sind auch Stippvisiten im französischen Sanary-sur-Mer und Lerici in Italien.

Im November 2010 verlässt die Star Flyer das Mittelmeer mit Kurs in Richtung Costa Rica und startet ab/bis Puerto Caldera mit zwei Sieben-Nächten-Törns.

Die Star Clipper nimmt im Mai 2010 erneut die Sieben-Nächte-Rundreisen ab/bis Athen auf. Neu sind unter anderem die griechischen Häfen Milos und Tinos. Zudem kreuzt die Star Clipper auf Zehn- und Elf-Nächte-Touren zwischen Venedig und Athen. Im Winter wechselt der Großsegler in den Fernen Osten mit zwei Routen zwischen Singapur und dem thailändischen Phuket.

Die Royal Clipper kreuzt im Sommer 2010 ebenfalls durch das Mittelmeer. Im Winter wechselt sie in die Karibik. Der Großsegler läuft drei neue Häfen im Mittelmeer an.

Auf einem Großsegler über das Meer gleiten

Gäste lieben sie: die drei Großsegler Star Flyer, Star Clipper und Royal Clipper. Sie genießen  das einzigartige Gefühl, auf einem Großsegler über das Meer zu gleiten. An Bord sind Smoking und Abendkleid verbannt. Wenn die Wellen sanft gegen Schiffsrumpf schlagen, eine Delfinschar in der quirligen Bugwelle spielt, die untergehende Sonne die Rahen in goldenes Licht taucht und die Bar mit einem kühlen Drink aufwartet, dann fühlt sich jeder Gast bei dieser gelungenen Verbindung von prachtvoller Kreuzfahrt mit der Romantik äußerst wohl.

Viele Gäste fühlen sich wie im siebten Himmel, wenn die Routen in die Karibik, ins Mittelmeer und Südostasien führen. Die Star Clippers bringen die Gäste zu Häfen, in denen die großen Kreuzfahrtschiffe gar nicht ankern können.

Auf dem 115 m langen Großsegler „Star Flyer“ erlebt der Gast die Seefahrerromantik einer längst vergangenen Zeit. An Bord des Viermasters erwartet die maximal 170 Gäste eine entspannte und private Atmosphäre und modernste Technik. Auf besondere Weise erleben die Passagiere beispielsweise die Inselwelt  der Gesellschaftsinseln.

Auf dem prachtvollen Großsegler „Star Clipper“ – ebenfalls 115 m lang  erleben die Segelfans die griechische Inselwelt, tauchen in die griechische Kultur ein und genießen den traumhaften Sonnenuntergang am Kap Sounion.

Die „Royal Clipper“ ist mit 134 m das größte Selgelschiff weltweit und bietet 228 Passagieren Platz. Die Masten erreichen die beträchtliche Höhe von 60 m.

Die Star Clippers sind in jeder Hinsicht moderne Kreuzfahrtschiffe, die ihren luxusverwöhnten Gästen die Liebe zur Tradition und Romantik der legendären Segelschiffe nahebringen.

Faszination Segelkreuzfahrt – die Clipper Schiffe

Royal Clipper, Star Clipper und Star Flyer

Unter weißen Segeln reisen, ohne auf den Komfort einen Kreuzfahrtschiffes verzichten zu müssen. Luxuriöse Kreuzfahrt-Segelschiffe – vom 3- bis hin zum 5-Master – kreuzen auf den Weltmeeren. Genießen Sie die gelungene Verbindung einer prachtvollen Kreuzfahrt mit der Romantik, die Sie nur an Bord eines Großseglers erleben, ohne sich vom Gast in einen Seemann verwandeln zu müssen. Mit der ‚Royal Clipper‘ finden Sie in dieser Rubrik auch das größte Segelschiff der Welt.

Hier werden Segelträume wahr!