MSC: Weltweiter Flottenbetrieb eingestellt

Auch MSC Cruises hat alle Kreuzfahrtabfahrten bis zum 10. Juli 2020 eingestellt. Um ihre Kunden auch weiterhin an das Unternehmen zu binden, bietet MSC Cruises allen betroffenen Gästen ein Kreuzfahrtguthaben an, das sie bei einer Buchung für eine andere Kreuzfahrt bis Ende 2021 einsetzen können.

Als weiteres Bonbon bietet das Unternehmen ein Bordguthaben von 100 € bis 400 € pro Kabine je nach Länge der ursprünglichen Kreuzfahrt an. Verlängerte Umbuchungsmöglichkeiten gibt es für gebuchte Kreuzfahrten im Zeitraum 11. Juli 2020 bis 30. 09. 2020.

MSC Kreuzfahrten hat nicht alle Kreuzfahrtschiffe in ihre Heimathäfen zurückgeführt, sondern sie warten an ganz verschiedenen Orten darauf, dass nach Abklingen der Pandemie und nach günstigen Einreise- und Sicherheitsbestimmungen der Länder die 17 MSC-Kreuzfahrtschiffe wieder ihren Dienst aufnehmen können.

Hier liegen die Schiffe und erwarten das Ende der Pandemie

Nach Genua zurückgekehrt sind die MSC Opera und die MSC Splendida. In der Nähe von Ocean Cay (MSC-Privatinsel) , Bahamas, ankern die MSC Armonia, MSC Divina, MSC Meraviglia, MSC Preziosa und MSC Seaside. Vor Santos (Brasilien) ankern derzeit die MSC Musica und die MSC Seaview, vor Rio de Janeiro hält sich die MSC Sinfonia auf. Marseille hat die MSC Magnifica aufgenommen,Lissabon die MSC Fantasia und Civitavecchia die MSC Grandiosa. Fernab der Heimat befinden sich mit Stand vom 1.Mai 2020 in Dubai die MSC Bellissima und die MSC Lirica. Fern der Heimat ankert die MSC Orchestra in Durban (Südafrika).