Hurtigruten – Frühlings-Auftakt mit neuen norwegischen Gaumenfreuden

 

Hurtigruten eröffnet die Arctic Awakening-Saison am 1. April 2014

Der Frühling steht in den Startlöchern und bringt im Rahmen des saisonalen Frühjahrs-Programms „Arctic Awakening“ neue Erlebnisse an Bord der Hurtigruten: Neben der veränderten Route mit Anlaufen des Lyngenfjords, genießen die Gäste außerdem ein neu komponiertes Menü im Bordrestaurant – und können sich den norwegischen Frühling quasi auf der Zunge zergehen lassen. Die „Arctic Awakening“-Saison eröffnet am 1. April und läuft bis zum 31. Mai auf allen Hurtigruten Schiffen.

Das neue Frühlings-Menü besticht mit norwegischen Köstlichkeiten und saisonalen Delikatessen, die Zutaten stammen fast ausschließlich aus den bereisten Regionen, werden von kleinen, lokalen Produzenten geliefert. Dies ist Teil des Ende vergangenen Jahres ins Leben gerufenen Gemeinschaftsprojekts von Hurtigruten, Innovation Norway und der norwegischen Regierungsbehörde Matmerk, das die Zusammenarbeit der Hurtigruten mit kleinen Nahrungsmittelproduzenten der Region fördert und die Belieferung der Schiffe mit lokalen Spezialitäten im benötigten Umfang ermöglicht.

So gelingt es Hurtigruten im Rahmen des neuen kulinarischen Konzepts „Norway’s Coastal Kitchen“ den authentischen und regionalen Charakter des gastronomischen Angebots Norwegens an Bord zu unterstreichen, den Gästen die norwegische Küche näherzubringen und sie mit regionalen Köstlichkeiten zu verwöhnen.

Das neue Frühlingsmenü trägt bereits die ersten „Früchte“ des Gemeinschaftsprojekts: Nach dem Aufenthalt in Trondheim beispielsweise genießen die Gäste am Abend zum Dessert ein Sanddorn-Aquavit-Eis, das von der Hofkäserei Gangstad Gårdsysteri in Nord-Trøndelag hergestellt wurde.

Am Folgeabend wird zur Vorspeise Käse vom Aaland Hof auf den Lofoten gekostet, zum Nachtisch wird ein Frischkäse aus ökologischer Landwirtschaft vom Hof Grøndalen mit Beerenkompott gereicht. Auch traditionelle norwegische Gaumenfreuden kommen im Frühlingsmenü nicht zu kurz: Das Restaurant serviert zum Beispiel Kvæfjordkake, eine Kuchen-Spezialität aus Baiser, Vanillecreme und Mandeln, die ihren Ursprung in einem kleinen Café in Harstad auf den Vesterålen hat, oder „Marthe Knipe“, einen Sagopudding mit Rosinen und Mandeln. Den regionalen Charakter des Menüs unterstreichen norwegische Delikatessen wie beispielsweise gepökelte Lammkeule aus Hellesylt, einem Ort in der Nähe des Geirangerfjords, gebackener Eismeersaibling aus dem Sigerfjord bei den Vesterålen mit Gulløye-Kartoffeln aus Tromsø oder Rentierbraten aus der Finnmark.

Eine weitere Neuerung rundet den Genuss des abendlichen Menüs perfekt ab: Zu jedem einzelnen Gang wird ein individueller Wein aus der erlesenen Weinkarte empfohlen, der optimal auf das Gericht und seine Zutaten abgestimmt ist.

Quelle: Presse Hurtigruten 03/2014

Hurtigruten – Kooperation mit dem bekannten norwegischen Fernsehkoch Andreas Viestad

 

Hurtigruten startet ab sofort in eine neue Kooperation mit dem bekannten norwegischen TV-Koch Andreas Viestad. Seine Aufgabe: Einzigartige und authentische kulinarische Erlebnisse kreieren, die den Reisenden auf der «Schönsten Seereise der Welt» Norwegens interessante und abwechlungsreiche Küche näherbringen.

„Ich war und bin gern auf den Hurtigruten unterwegs, als Tourist oder während der Drehbarbeiten zu meinem bekannten TV-Programm New Scandinavian Cooking. Ich freue mich, dass meine Zusammenarbeit mit Hurtigruten, als einer der stärksten norwegische Marken, jetzt noch enger wird“, erzählt Andreas Viestad.

Seine bekannte TV-Serie „New Scandinavian Cooking“ bringt die moderne norwegische Küche dem norwegischen und auch internationalem Publikum näher. In der neuen Kooperation mit Hurtigruten wird Viestad dazu beitragen, neue kulinarische Konzepte für die Restaurants und Cafés auf den Hurtigruten Schiffen zu entwickeln. Der Schwerpunkt liegt auf der Verwendung frischer lokaler norwegischer Lebensmittel von höchster Qualität.

„Andreas Viestad ist einer von Norwegens führenden kulinarischen Experten. Wir freuen uns auf seine fachmännische Unterstützung, um die Qualität des Essen an Bord der Hurtigruten noch weiter zu entwickeln und zu verbessern“, sagt Hurtigruten Reederei-Chef Daniel Skjeldam. Hurtigrutens Food-Konzept «So schmeckt die Küste» soll die Einzigartgkeit einer Reise auf der berühmten Postschifflinie auch in kulinarischer Hinsicht garantieren. Die nordische Küche und ihre Vertreter haben sich in den letzten Jahren einen beachtenswerten internationalen Ruf in der kulinarischen Welt erarbeitet: Die Zusammenarbeit von Hurtigruten und Viestad soll dies auch den Gästen an Bord der Hurtigruten näherbringen. «Wenn Reisende die moderne und authentische norwegische Küche erleben möchten, sind sie an Bord der Hurtigruten genau richtig», erklärt Skjeldam weiter

Quelle: Presse Hurtigruten 03/2014

Hurtigruten – Das ursprüngliche Norwegen erleben

Mit der neuen Sommerkampagne „34 Häfen – 100 Fjorde“ wirbt die Reederei Hurtigruten wieder um Kunden, nicht nur aus Deutschland. Zwischen April und Oktober 2014 bietet Hurtigruten die neuen Sommer-Spezials an, die den Gästen die Möglichkeit gibt, auf der legendären Postschiffroute die Einmaligkeit der norwegischen Fjordenlandschaft zu erkunden und zu erleben.

Abseits der herkömmlichen Reiserouten anderer Kreuzfahrtschiffe bietet Hurtigruten den Gästen 34 kleine und große Häfen sowie 100 norwegische Fjorde und die atemberaubende Schönheit der westnorwegischen Küste an.

Seit mehr als 120 Jahren fährt Hurtigruten ganzjährig die berühmte Route und bietet allen Gästen ein einmaliges Urlaubserlebnis.

Die Gäste können sich für mehrere Reisevarianten unterschiedlicher Dauer entscheiden. Die nordgehenden Kreuzfahrten beginnen stets in Bergen. Die Komplettreise Bergen – Kirkenes – Bergen nimmt zwölf Tage in Anspruch. An Bord der Hurtigruten-Schiffe gibt es eine  deutschsprachige Reiseleitung. Auf vielseitigen Landausflügen  erleben die Gäste das ursprüngliche Norwegen.

Hurtigruten – Postschiff MS Lofoten wird 50

Am 5. März 1964 brach das neue Hurtigruten-Schiff MS Lofoten zur ersten Kreuzfahrt entlang der norwegischen Küste auf. Das Jubiläumsjahr aus Anlass des 50. Geburtstages des 87,4 Meter langen und 13,2 Meter breiten Hurtigruten Postschiffes begeht Hurtigruten mit einem großen Geburtstagsprogramm und vielen Nostalgie-.Aktionen.

2003 wurde die Lofoten renoviert und neu ausgestattet, doch ihre Ursprünglichkeit und die authentische Atmosphäre blieben erhalten.

Zu seinem 50. Dienst-Jubiläum kann das kleinste und älteste Schiff der Hurtigruten-Flotte eine stolze Bilanz vorlegen:  drei Millionen Seemeilen,  1,25 Millionen Gäste und mehr als 75.000 Mal in den Hurtigruten- Häfen angelegt. Das Nostalgie-Kreuzfahrtschiff steht seit  2011 steht  unter Denkmalschutz und rühmt sich einer großen Fan-Gemeinde.

Die Jubiläumsreise der MS Lofoten begann am 2. März in Bergen. Maximal 400 Gäste konnten sich für diese Zeitreise einbuchen.  50 Jahre Schiffsleben werden an Bord ebenso gezeigt wie auch die Geschichte des Oldies in Vorträgen den maximal 400 Gästen nahegebracht. Auch kulinarisch stellt sich Hurtigruten auf die vergangenen fünf Jahrzehnte ein. Jeden Abend bietet das Bordrestaurant ein an die 60er Jahre angelehntes Jubiläumsmenü an. Die „Lofoten“-Fans freuen sich auch auf die „Lofoten“-Jubiläumsbriefmarke

Hurtigruten – Neuer Lyngenfjord im Hurtigruten Frühlings-Fahrplan

 

Ein neues Fjord-Erlebnis wird ab diesem Frühjahr die Hurtigruten Reise schmücken: Der wunderschöne Lyngenfjord, östlich der Lyngenalpen gelegen, ist neuer Bestandteil der südgehenden Hurtigruten Strecke. Die Fjordfahrt wird im Rahmen des Frühlingsprogramms „The Arctic Awakening“ fest in den Hurtigruten Fahrplan von Anfang April bis Ende Mai integriert. Auf interessierte Reisende warten attraktive Komplettangebote  für den Reisezeitraum von April bis Oktober 2014.

Flankiert von den mächtigen, steil in den Himmel ragenden Gipfeln der Lyngenalpen zieht sich der Lyngenfjord rund 85 Kilometer in das Landesinnere der Region Troms. Mal gibt sich die Natur idyllisch mit spiegelglattem, tiefblauem Wasser, plätschernden Wasserfällen und grünen Ufern, mal zeigt sie sich von ihrer dramatischen Seite mit Gletschern, die sich über Steilufer bis in den Fjord ergießen, schroffen Felswänden und tiefen Schluchten. Im Rahmen des Frühlingsprogramms „The Arctic Awakening“ laufen die Hurtigruten Schiffe ab dem Frühjahr 2014 den Lyngenfjord auf der südgehenden Strecke zwischen Skjervøy und Tromsø an. Die Natur steht dabei im Mittelpunkt: Zu den eindrucksvollen Erlebnissen zählen die herrliche Aussicht auf den Gebirgszug „Kvænangtindan“, die Durchfahrt durch den schmalen Maursund sowie Rotsund und die Panoramasicht auf die Lyngenalpen – bei klarer Sicht zeigen sich sogar die Gletscher hoch oben im Lyngengebirge.
Der Lyngenfjord ist mit seinem Fischreichtum ein Paradies für Angler und Fischer – auch die Hurtigruten Gäste kommen in den Genuss dessen, was die Wasserwelt hier zu bieten hat: Während der Fjordfahrt kommen lokale Fischer an Bord des Schiffes und bringen ihren Tagesfang frischer Garnelen mit, den die Reisenden selbst pulen und verköstigen können. Dies ist Teil des saisonalen Bordprogramms „The Arctic Awakening“, das vom 1. April bis zum 31. Mai auf allen Hurtigruten Schiffen angeboten wird.

Es befasst sich mit dem Thema „Was bietet das Meer?“ und der Begegnung mit der Vogelwelt. So erfahren die Gäste alles über norwegischen Skrei und Stockfisch, dürfen beim Krabben pulen, Fisch ausnehmen und Dorschzungen sezieren selbst Hand anlegen. Alle Aktivitäten werden von lokalen Fischern, die hierfür an Bord kommen, begleitet und kommentiert – die Gäste erhalten so wissenswerte Informationen vom Fachmann aus erster Hand. Auch das Verkosten der kulinarischen Köstlichkeiten, wie beispielsweise frischer Garnelen oder gebratener Dorschzungen, einer norwegischen Delikatesse, gehört zum Konzept „The Arctic Awakening“.

Während verschiedener Landausflugsprogramme kommen die Gäste der arktischen Vogelwelt ganz nah, zum Beispiel auf einer Kayaktour nahe Tromsø oder auf der Fahrt in den Nationalpark der Halbinsel Varanger, wo es eine überwältigende Vielzahl unterschiedlicher Vogelarten zu sehen gibt.
Mit dem Fjord-Neuzugang Lyngenfjord ergänzt Hurtigruten die Fjord-Erlebnisse der schönsten Seereise der Welt optimal: Während im Sommer (Juni bis August) der berühmte Geirangerfjord angelaufen wird, haben die Hurtigruten im Herbst (September bis Oktober) die Fahrt in den beeindruckenden Hjørundfjord fest in den Fahrplan aufgenommen. Der sagenumwobene Trollfjord wird abhängig von Schnee- und Wetterbedingungen sogar ganzjährig angefahren. Ab 2014 ändern sich die Zeiten des Hurtigruten Fahrplans entsprechend der unterschiedlichen Fjordanläufe.

Quelle: Hurtigruten Pressemitteilung v. 31.01.14

Hurtigruten – Oldtimer MS Lofoten feiert 50. Geburtstags-Spezial

 

Auch 2014 haben die Hurtigruten guten Grund zum Feiern: Im März jährt sich die Indienststellung des ältesten und kleinsten Schiffes der Flotte – der beliebte Hurtigruten Oldtimer MS Lofoten feiert sein 50jähriges Jubiläum. Sein Hurtigruten Debüt erlebte das Schiff am 5. März 1964 mit Antritt seiner ersten Reise ab Bergen. 50 Jahre später wird gefeiert.

Mit einem bunten Programm und vielen Aktionen an Bord tourt MS Lofoten ab März 2014 durch sein Jubiläumsjahr. Auf interessierte Reisende wartet außerdem das Geburtstags-Spezial mit attraktiven Preisen.

Am 5. März 1964 legte der damalige Flottenneuzugang MS Lofoten erstmalig in Bergen ab und begab sich auf seine erste Hurtigruten Reise entlang der norwegischen Küste. Seitdem sind 50 Jahre vergangen, in denen der heutige Oldtimer der Hurtigruten-Flotte, seiner Reederei und seinen Fans treu geblieben ist: Pünktlich zu seinem 50. Dienst-Jubiläum im März 2014 wird MS Lofoten knapp drei Millionen Seemeilen zurückgelegt, 1,25 Millionen Gäste befördert und mehr als 75.000 mal in den Hurtigruten-Häfen angelegt haben.

Das kleinste und älteste Schiff der Hurtigruten, das seit 2011 unter Denkmalschutz steht, genießt mit seinem traditionellen Charme und einzigartigem Charakter einen ganz besonderen Stellenwert bei den Hurtigruten Freunden und rühmt sich einer großen Fan-Gemeinde.

Zu seinem fünfzigjährigen Jubiläum wird MS Lofoten gebührend gefeiert: Den Auftakt bildet die Jubiläumsreise, die am 2. März 2014 in Bergen startet. Während in den größeren Hurtigruten-Häfen zahlreiche Gratulanten und Besucher erwartet werden, steht die gesamte Hurtigruten-Reise von MS Lofoten im Zeichen des 50jährigen Jubiläums,.

Das Schiff nimmt seine Gäste mit auf eine Zeitreise: Fotos von MS Lofoten, die das Schiffsleben der vergangenen 50 Jahre beleuchten, werden an Bord gezeigt; in anschaulichen Vorträgen erfahren die Gäste Wissenswertes über den Oldtimer und die Hurtigruten-Geschichte.

Auch kulinarisch können sich die Gäste das Jubiläum auf der Zunge zergehen lassen: Das Bordrestaurant serviert an einem Abend pro Rundreise ein Jubiläumsmenü angelehnt an das Hurtigruten Menü der 60er Jahre und auch der obligatorische Geburtstagskuchen wird nicht fehlen. Das Auge isst ebenfalls mit, denn die Crew und Offiziere präsentieren sich in Uniformen der damaligen Zeit. Wer seine Lieben daheim am Jubiläum teilhaben lassen will, verschickt eine Postkarte mit der MS Lofoten-Jubiläumsbriefmarke, die eigens zu diesem Anlass von der Norwegischen Post ausgegeben wird.

Auf der südgehenden Route können Gäste im Rahmen des Jubiläumsprogramms ihr Anglerglück versuchen und direkt vom Außendeck von MS Lofoten fischen. Zu Tanz und Musik im traditionellen norwegischen Stil lädt das Schiff seine Gäste auf der ersten Jubiläumsreise Anfang März ein. Das bunte An-Bord- Programm zieht sich durch das gesamte Jubiläumsjahr, von März bis Dezember 2014 wird das Jubiläum auf jeder Reise von MS Lofoten gefeiert.

Darüber hinaus locken attraktive Angebote: Bei Buchung der Kabinenkategorie D spendiert die Reederei einen kostenfreien Ausflug – in der Frühlings- und Sommersaison den Ausflug „Inselwelt der Lofoten“ (9B), im Herbst bzw. Winter den Ausflug „Polarhistorischer Stadtrundgang“ (5D) in Tromsø. Für alle Reisen auf MS Lofoten gilt: Bei zwei Reisenden reist die zweite Person zum halben Preis, wenn einer der beiden Gäste im Jahr 1964 geboren wurde.

Quelle: Hurtigruten Pressemitteilung 02/14

Hurtigruten – Ausflugsprogramm zum Sieger unter allen Anbietern

 
Deutsche Gäste auf Hochseekreuzfahrten stellen dem Hurtigruten Landausflugsprogramm ein sehr gutes Zeugnis aus: In einer aktuellen Umfrage, veröffentlicht im Magazin Focus, wurde das Ausflugsangebot der norwegischen Reederei von den Befragten zum Testsieger gekürt. Auch in den Bereichen Schiffe/Flotte, Restaurants und Kundenservice gab es sehr gute Bewertungen.
 
In seiner aktuellen Ausgabe stellt das Magazin Focus „Die besten Kreuzfahrtanbieter“ Deutschlands vor: Der Befragung von Focus Money, Deutschland Test und dem Beratungsunternehmen Service Value liegen rund 1.000 Bewertungen von Kreuzfahrtkunden zugrunde. Hurtigruten erhielt die Höchstpunktzahl im Bereich „Landausflüge/Ausflugsprogramme“: Die Attraktivität des Angebots, die Organisation und Durchführung, die Kompetenz der örtlichen Reiseleiter sowie das Preis-Leistungsverhältnis wurde unter allen Anbietern am besten bewertet.
 
„Unser Ausflugsprogramm ist für viele Hurtigruten Gäste ein wichtiges Element der Reiseerfahrung und für die authentische Begegnung mit dem Land und seinen Menschen“, sagt Heiko Jensen, von der Geschäftsleitung Hurtigruten Deutschland, „das Ergebnis der Studie bestätigt dies eindrucksvoll und motiviert uns, unsere Angebote in diesem Bereich auch in Zukunft auszubauen und weiterzuentwickeln.“ Die Küstenlinienschiffe der Hurtigruten halten ganzjährig täglich in insgesamt 34 großen und kleinen Häfen entlang der rund 2.500 Kilometer langen Fjordküste Norwegens: „Das gibt uns gegenüber anderen Reedereien großen Spielraum für unsere Angebotspalette hinsichtlich Ausflügen und Erlebnissen an Land“, so Jensen weiter.

So können die Gäste auf einer thematischen Bandbreite von einer RIB-Boat-Safari auf den Lofoten, über ein Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale in Tromsø bis hin zu einer Hundeschlittentour in den Weiten der nördlichsten Provinz Finnmark wählen.
 
Alle Exkursionen sind in die Jahreszeitenkonzepte der Reederei eingebunden: Diese bestehen aus vielfältigen Bord- und Ausflugsprogrammen die auf die jeweiligen Besonderheiten einer Hurtigruten Reise im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter zugeschnitten sind. Dies spiegelt sich auch im Angebot der Bordrestaurants wider: Passend zu den saisonalen Konzepten kreieren die Küchenchefs jahreszeitspezifische Menüs unter Verwendung frischer regionaler Produkte. Auch das kommt bei Hurtigruten Gästen offenbar gut an: Der Bereich „Restaurants“ schneidet bei der aktuellen Studie ebenfalls überdurchschnittlich gut ab. Darüber hinaus gab es sehr gute Bewertungen für die Schiffe/Flotte und den Kundenservice der norwegischen Reederei.

Quelle: Presseinfo Hurtigruten v. 06.12.13

Hurtigruten – Julenissen besucht Hurtigruten-Passagiere

An Bord der Hurtigruten-Flotte warten auf die Gäste die lebendigen norwegischen Weihnachtstraditionen, landestypische Festtagsköstlichkeiten und auch die typisch norwegische entspannte Atmosphäre.Weihnachten an Bord ist ein Gemeinschaftserlebnis. Gäste und Crew schmücken gemeinsam das Hurtigruten-Schiff und den Tannenbaum, studieren mit der Crew gemeinsam norwegische Weihnachtslieder ein und freuen sich auf den 24. Dezember, wenn alle Hurtigruten-Schiffe in ihrem jeweiligen Bestimmungshafen 24 Stunden ankern.

Die Gäste können dann an den örtlichen Weihnachtsgottesdienste teilnehmen. Der norwegische Weihnachtsmann Julenissen kommt sogar an Bord und überrascht die Gäste.

U.a. bietet Hurtigruten folgende Seereisen an:

° Weihnachten und Silvester
13 Tage
22.12.2014 bis 03.01.2014 oder 23.12.2013 bis 04.01.2014

° Silvester in TromsØ
11 Tage
27.12.2014 bis 06.01.2015
Bergen – Kirkenes – Trondheim

Hurtigruten – Hunting the Light – Nordlicht-Spektakel genießen

Kreuzfahrten zur Winterzeit in den hohen Norden erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Hurtigruten bietet zur Erkundung des ganz speziellen Lichter-Spektakel diverse Kreuzfahrten mit begleitendem Landprogramm an und nutzt damit den Trend, dass immer mehr Gäste gerade die „schönste Seereise der Welt“ auch zur Winterzeit buchen wollen. Gerade zur Winterzeit bietet eine Kreuzfahrt mit Hurtigruten auf der Reise Bergen – Kirkenes und umgekehrt optimale Bedingungen zur Beobachtung des Phänomens „Aurora Borealis“.

Derzeit herrscht im Norden absoluter Höhepunkt der solaren Aktivitäten, und die Gäste einer Hurtigruten-Nordlandkreuzfahrt während der Wintersaison können nahezu sicher sein, das spektakuläre Himmelsphänomen beobachten zu können.

Auch das Rahmen- und Ausflugsprogramm ist einzigartig. Durch Hundeschlittenfahrten, Schneemobilsafaris und auch Rentierschlittentouren taucht der Gast ebenso in das Winterwunderland Norwegen ein wie durch das saisonale Aktivitäts- und Infoprogramms „Hunting the Light“.

Hurtigruten – Festtage 2014 an Bord ohne Trubel

Wer die Weihnachts- und Silvestertage fernab des heimischen Festtagtrubels erleben möchte, sollte sich von einer Hurtigruten Reise durch den norwegischen Winter verzaubern lassen. An Bord warten auf die Reisenden lebendige Weihnachtstraditionen, landestypische Festtagsköstlichkeiten und die typisch norwegische entspannte Atmosphäre. Reisepakete mit neuem Nonstop-Charterflug erleichtern außerdem die An- und Abreisereise zur Festtags-Seereise.
 
Wenn der Winter in Norwegen Einzug hält und glitzernder Schnee die Fjordküste bedeckt, ist der landschaftliche Rahmen für die schönsten Feste des Jahres perfekt. An Bord der Hurtigruten Schiffe genießen Reisende eine besonders herzliche Atmosphäre und eine beschauliche Ruhe, die während der Weihnachtszeit Passagiere und Crew gleichermaßen erfüllt. Festliche Höhepunkte bilden das feierliche Weihnachts- und Silvesterprogramm.
 
° Weihnachten an Bord
Weihnachten in Norwegen ist vor allem ein Gemeinschaftserlebnis – das ist auf den Hurtigruten Schiffen nicht anders: Crew und Gäste schmücken gemeinsam Schiff und Tannenbaum mit an Bord gebasteltem Weihnachtsschmuck und studieren zusammen norwegische Weihnachtslieder ein. Norwegische Festtagsleckereien wie zum Beispiel „Julekake“, ein süßes Weihnachtsbrot mit Rosinen, Zitronat, Nüssen und Kardamom, dürfen auch nicht fehlen. Am 24. Dezember machen alle Hurtigruten Schiffe in ihrem jeweiligen Bestimmungshafen für 24 Stunden fest. Hier sind die Hurtigruten Gäste im Weihnachtsgottesdienst der örtlichen Kirchen herzlich willkommen. Anschließend wird an Bord mit Crew und Gästen Heiligabend gefeiert und auch „Julenissen“, der norwegische Weihnachtsmann, stattet den Schiffen einen Besuch ab.
 
° Silvester und Neujahr
„Godt  nyttår!“, der norwegische Neujahrsgruß, erklingt in der Silvesternacht, wenn an Bord der Hurtigruten Schiffe der Jahreswechsel eingeläutet wird. Mit Tanz und Sektumtrunk wird das neue Jahr in den vom Feuerwerk erleuchteten Häfen  willkommen geheißen. Gäste, die am 27. Dezember in Bergen auf MS Midnatsol in Richtung Norden aufbrechen, können das neue Jahr an einem ganz besonderen Ort begrüßen: Nach einer festlichen Silvesternacht an Bord im Hafen von Tromsø, dem Paris des Nordens, geht es am Neujahrsmorgen per Bus auf einem optionalen Landausflug zum Nordkap. Dort wartet ein exklusives Konzert in der Nordkaphalle auf alles Neujahrsgäste.
 
° Winterabenteuer und Nordlicht
Wer neben der Festtagsstimmung an Bord auch das norwegische Wintermärchen an Land erleben möchte, dem sei das winterliche Hurtigruten Ausflugsprogramm empfohlen:  Von der Hundeschlitten-Tour über eine Schneemobilsafari bis hin zu einer Rentierschlittenfahrt ist für jeden Arktis-Abenteurer etwas dabei. Mit etwas Glück wartet der norwegische Polarnachthimmel außerdem mit einem weiteren Highlight auf: Der Aurora Borealis, dem faszinierenden Nordlicht. Eine spannende Multivisionsshow zum Thema Nordlicht und weitere An-Bord-Aktivitäten im Rahmen des Winterkonzepts „Hunting the Light“ runden die Festtage auf den Hurtigruten ab.
 
° Neu inklusive Nonstop-Charterflug
Wer eine komfortable An- und Abreise bevorzugt, dem seien die neuen begleiteten Themenreisen rund um die Feiertage empfohlen: Die 13-Tage-Reise „Weihnachten und Silvester“ von Bergen über Kirkenes zurück nach Bergen ist für die Reisetermine 22.12.2014 bis 3.1.2015 oder 23.12.2014 bis 4.1.2015 ab 1.967,- Euro pro Person buchbar. Für die diesjährige Tour vom 23.12.2013 – 4.1.2014 gibt es noch Restplätze. Die 11-Tage-Reise „Silvester in Tromsø“ von Bergen über Kirkenes nach Trondheim vom 27.12.2014 bis zum 6.1.2015 kostet ab 2.198 € pro Person. Beide Reisepakete sind inklusive Nonstop-Charterflug ab/nach Düsseldorf.

  Quelle: Hurtigruten Pressemitteilung v. 24.10.13