Bei einer „Primadonna“ schlafen und schlemmen

 

Seit zehn Jahren ist der einzige Flusskreuzfahrt-Katamaran, die „Viking Primadonna“ auf der Donau unterwegs und nach wie vor ein echter Hingucker. Auf entspannenden Flusskreuzfahrten und exklusiven Themenkreuzfahrten werden Städte in Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowakei, Rumänien und Bulgarien bis zum Schwarzen Meer angefahren. Mit 17,4 m ist die „Viking Primadonna“ das breiteste Schiff in der Viking-Flotte. 113,4 m ist der einzige Flusskreuzfahrt-Katamaran lang und bietet 148 Kabinenplätze an. Alle Kabinen haben Panorama-Glastüren und einen Balkon. Und bieten somit einen fantastischen Ausblick auf die umgebenden Landschaften.

Sechs Meter hoch ist die Verglasung am Bug, wo die Gäste im großen Panoramasalon auf treppenförmig ansteigenden Sitzreihen förmlich über dem Wasser schweben. An der Rezeption haben die der Gäste  durch die Glasbodenelemente  einen direkten Blick aufs Wasser. Diesen  Blick auf die Unter-wasserwelt ermöglichst ein überdimensioniertes Bullauge im Boden.

Im linken Vorderrumpf des Katamarans hat der Wellnessbereich mit Sauna, Kaltwasserbecken und Whirlpool seinen Platz. Auch von hier aus kann der Gast durch die großen Bullaugen einen Blick auf die vorbeiziehende Landschaft werfen.

Mit dem Flusskreuzfahrt-Katamaran auf der Donau

Mit dem einzigen Flusskreuzfahrt-Katamaran der Welt (Reederei Viking)  gleichsam schwebend über dem Fluss die Donau und die angrenzenden Kulturlandschaften zu erkunden und zu erleben, ist wirklich ein ganz besonderer Genuss.  Dank seiner außergewöhnlichen Bauweise verwöhnt dieser „Flussexot“ die Gäste mit höchstem Fahrkomfort und reichlich bemessenem Raumangebot. Gerade einmal zehn Jahre ist dieser Katamaran alt und kann 148 Gäste aufnehmen. Aus- und Durchblicke an Bord des 114 m langen und 18 m breiten Katamarans sorgen für eine faszinierende Transparenz. Die sechs Meter hohe Verglasung am Bug schwebt der Gast im großen Panoramasalon und auf den treppenförmig aufsteigenden Sitzreihen förmlich über der Donau, während der Glasboden im Rezeptionsbereich den direkten Blick in die Unterwasserwelt ermöglicht.

Das Maximum an Raum sowie die Weitläufigkeit begeistern die Passagiere, die den Luxus der Langsamkeit suchen. Echte Hingucker sind allerdings auch die komfortablen Außenkabinen, die größtenteils mit Balkon und Sitzgelegenheit ausgestattet sind, sowie der Wellnessbereich mit Sauna und Whirlpool, das extravagante Atrium und das Sonnendeck mit Whirlpool.

Seit der Taufe im Jahre 1999 ist die „Viking Primadonna“ auf der Donau unterwegs und fährt Städte in Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowakei, Rumänien und Bulgarien bis zum Schwarzen Meer an und bietet neben den entspannenden Flusskreuzfahrten auch exklusive Themenkreuzfahrten an.