Kabinentypen auf einem Kreuzfahrtschiff und welche sind besonders geeignet für Familien?

Die Entscheidung ist gefallen: der nächste Familienurlaub soll eine Kreuzfahrt sein (für alle, die noch in der Entscheidungsfindung sind: hier geht’s zu unserem Artikel, warum eine Kreuzfahrt eine gute Wahl ist auch für Familien

Schiff und Route sind auch schon klar, nun geht es um die wichtige Frage: welche Kabine soll es sein? Grundsätzlich unterscheidet man Innen- und Außenkabinen.

Innenkabinen

Innenkabinen liegen, wie der Name schon sagt, im Inneren des Schiffes. Dies bedeutet, dass es hier kein Fenster nach außen gibt. Es ist also quasi immer dunkel in diesen Kabinen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, zum Schlafen ist das wirklich ein Vorteil (zum Beispiel bei Nordlandfahrten im Sommer durch die Mitternachtssonne). Sicherlich ist das nicht für jeden geeignet, wer aber preisbewusst reisen möchte, der ist hier richtig, denn die Innenkabinen sind die günstigsten Kabinen, auch aufgrund der Tatsache, dass sie meist die kleinsten Kabinen sind. Für Familien, die mit Teenagern reisen, kann das eine gute Variante sein, den Kindern eine gewisse Freiheit zu lassen und trotzdem von attraktiven Familienrabatten zu profitieren. Bei Costa Kreuzfahrten zum Beispiel zahlen Teenager in einer eigenen Innenkabine der Kategorie Classic oder Premium nur 50% des Katalogpreises der entsprechenden Kategorie. Auch MSC bietet diese Variante auf ausgesuchten Reisen und Schiffen an.

Außenkabinen

Allen Außenkabinen gemeinsam ist, dass sie einen Blick nach Außen haben. Innerhalb der Außenkabinen unterscheidet man zwischen Außenkabine mit Meerblick, Außenkabine mit Balkon oder Veranda und Suiten.

Meerblickkabinen

Die Meerblickkabinen verfügen alle über ein Fenster oder zumindest ein Bullauge. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass man dieses Fenster nicht öffnen kann und die Bullaugen bei starkem Seegang auch von außen nochmal abgedeckt werden können.

Eine meist preisgünstigere Variante der Meerblickkabinen sind die Kabinen mit eingeschränkter Sicht. Was bedeutet das? Das kann sehr unterschiedlich sein. Mal ist nur ein Pfosten vor dem Fenster, der aber nicht wirklich stört. Es kann aber auch sein, dass ein Rettungsboot direkt vor dem Fenster der Kabine hängt. So hat man dann zwar Tageslicht, aber keinen Ausblick aufs Meer.

Balkonkabinen

Wer also Frischluft haben möchte, für den ist mindestens eine Balkonkabine empfehlenswert. Mal ganz abgesehen von der wunderbaren Möglichkeit, während der Kreuzfahrt einfach auch mal fernab von allem Trubel sich die Seeluft um die Nase wehen zu lassen. Mein Tipp: bei MSC zum Beispiel gibt es die Möglichkeit, sich Frühstück auf die Kabine bringen zu lassen. Wir haben es sehr genossen, unser Frühstück morgens auf dem Balkon ganz entspannt zu genießen, während bei der Nordlandkreuzfahrt Norwegens Fjorde langsam an uns vorbeigezogen sind. Das war ein unbeschreibliches Gefühl!

Familie an Bord von MSC Kreuzfahrten
MSC Kreuzfahrten Familienurlaub

Deckpläne eines Kreuzfahrtschiffes

Hier kann sich ein Blick auf die Deckpläne des jeweiligen Schiffes lohnen. Überhaupt lohnt sich dieser sowieso, denn ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium für die Kabine ist die Lage.

Grundsätzlich kann man sagen, je höher das Deck, desto teurer (Kabinen mit Bullauge sind am günstigsten, dann kommt Fenster und dann Balkon bzw. Veranda). Die Auswahl des Decks ist die eine Sache. Die Lage der Kabine innerhalb des jeweiligen Decks die andere. Gerade mit Kindern (bei denen man ja im Vorfeld nicht weiß, ob und wie leicht sie seekrank werden) ist eine möglichst ruhige Kabine auch bei Seegang wichtig. Diese Kabinen befinden sich in der Mitte des Schiffs. Das liegt daran, dass sich hier die sogenannten Stabilisatoren befinden, die bei rauer See ausgefahren werden und zur Unterstützung dienen. Also mittlere Deckebene und innerhalb des Decks in der Mitte des Schiffes.

Was gibt es noch zu beachten bei der Auswahl der Kabine? Hier noch einige Tipps:

  • Aufzügen oder Treppen: hier muss beachtet werden, dass immer ein Kommen und Gehen herrscht.
  • Wo sind Pool, Disco, Restaurants, Theater, etc.? In Kabinen in der Nähe oder ein Deck unter diesen Einrichtungen kann man u.U. auch mit Geräuschen rechnen.
  • Motorraum: dies betrifft meist die Kabinen in den untersten Decks, wird aber bei den moderneren Schiffen immer unwichtiger, da diese über eine verbesserte Schallisolierung verfügen.

Wie können die Kinder in den Kabinen untergebracht werden?

Pullmanbetten für Kinder

Eine Möglichkeit sind die sogenannten Pullman- oder Oberbetten. Diese sind tagsüber in der Wand eingeklappt und werden abends nur zum Schlafen ausgeklappt und hergerichtet. Natürlich gibt es einen Rausfallschutz, der gerade für kleinere Kinder noch wichtig ist. Eine platzsparende und dennoch bequeme Lösung!

Sofa oder Sessel als Kinderbett

Eine weitere Möglichkeit ist, dass ein Sofa oder Sessel zum Bett umfunktioniert werden kann und hier ein oder zwei Kinder ihren Schlafplatz finden. Hier wird es dann in der Kabine schon etwas enger unter Umständen, dafür befindet sich das Bett dann ebenerdig.

Kabinen mit Verbindungstür

Diese Variante ist besonders für größere Kinder eine gute Alternative, wenn schon etwas mehr Freiraum benötigt wird, die Kinder aber trotzdem schon ihre Eigenständigkeit haben möchten. MSC bietet sogar Kabinen mit Verbindungstür für bis zu 10 Personen an.

Separate Kabinen für Familien

Für Teenager gibt es die Möglichkeit, eine Innenkabine zu einem reduzierten Preis zu buchen. Hier muss aber beachtet werden, dass nicht garantiert werden kann, dass die Kabinen nahe beieinander liegen, daher sollten die Kinder schon ein gewisses Alter haben.

Je nach Alter der Kinder ist es auch wichtig, bei der Wahl der Kabine darauf zu achten, dass noch etwas Spielmöglichkeit für die Kleinen gegeben ist. Dies kann besonders bei Innenkabinen schwierig werden, da diese doch recht klein sind im Verhältnis. Aber letztlich gibt es auf einer Kreuzfahrt so viel zu entdecken für die kleinen Seefahrer, dass das eigene Spielzeug vielleicht doch eher uninteressant wird.

Unser Fazit: wir finden, es gibt für jede Familie und Preisklasse das passende Angebot. Und wer früh bucht, kann durch entsprechende Rabatte doppelt sparen. Früh buchen empfiehlt sich vor allem für die Angebote, die ein limitiertes Kontingent haben, wie zum Beispiel die Variante mit der Innenkabine für Teenies zum halben Preis.