Kreuzfahrtschiffe im Trend zum Gigantismus

 

Im vergangenen Jahr haben zehn neue Kreuzfahrtschiffe ihre Jungfernfahrt angetreten. Die „Neulinge“ warten mit attraktiven Neuerungen, gigantischen Ausstattungen und Ausmaßen sowie mit äußerst ungewöhnlichen Attraktionen auf. Der Trend zum Gigantismus ist ungebrochen. Bei den neuen Kreisfahrtschiffen beherrschen die Attribute wie  „Schwimmende Kleinstadt“, „Meeresoase“, „Giga-Luxusliner“ die Kreuzfahrtbranche.

Schiffsname Länge Breite Gäste
AIDAbella 252,0 m 32,2 m 2050
Ventura 290,0 m 36,0 m 3092
Independence of the Seas 339,0 m 56,0 m 3600
Carnival Splendor 290,0 m 32,2 m 3006
MSC Fantasia 333,3 m 37,9 m 3274
Celebrity Solstice 315,0 m 36,8 m 2850
Ruby Princess 290,o m 36,0 m 3070
Princess Albert II 108,0 m 15,8 m   132
Eurodam 290,0 m 32,2 m 2044
MSC Poesia 293,0 m 32,2 m 2550

 

Äußere Kennzeichen der „Neulinge“ sind mehrere Decks mit Balkonen.

Für das Jahr 2009 waren weitere zwölf Neubauten angekündigt. Einige der „Neulinge“ wurden bereits getauft und befinden sich auf hoher See.

Die Neuen heißen:

AIDAluna, Carnival Dream, Costa Luminosa, Costa Pacifica, Celebrity Equinox, MSC Splendida, MSC Magnifica, Oasis of the Seas, Seabourn Odyssey, Silver Spirit und zwei Schiffe von Pearl Sea Cruises und Norwegian Cruise Line.

Der Trend zu weiteren Großbauten hält unvermindert an. Im Jahre 2010 werden insgesamt 19 Neubauten folgen, 2011 nochmals zwölf und schließlich 2012 acht weitere Kreuzfahrtschiffe.

Pelzmäntel, Handschuhe und Mützen für die Gäste

 

Ab der Saison 2010 dürfen die Passagiere der NCL-Flotte auf die neuen Nachtclubs gespannt sein, die ein ganz neues Unterhaltunsgerlebnis auf hoher See bieten werden. Die neuen fünf Bars undLounges umfassen eine Eis-Bar, den Posh beach-Club, die private Halo Bar, die Bliss Ultra Lounge mit Bowling-Bahnen und Nachtclub und den nur für Erwachsene zugänglichen Poolbereich am Heck des Luxusliners.

Die Eis-Bar aus gefrorenem Wodka wird mit bunt schimmernden LED-Leuchten illuminiert, welche die Polarlichter simulieren und somit eine arktische Atmosphäre schaffen werden. Alle Einrichtungen der Eisbar mit Theke, Wänden, Tischen, Hockern, Gläsern und Eisskulpturen sind komplett aus Eis gefertigt.  In der Eis-Bar herrscht eine konstante Temperatur von minus 8° C. Maximal 20 Passagieren erhalten beim Besuch Pelzmäntel, Handschuhe und Mützen.

 

Kulinarische Highlights bei Celebrity Cruises

 

Was Kreuzfahrten betrifft, wird die jüngste Zeit von den Attributen „Super“, „Exklusiv“, “Mega“ und sogar „Giga“ geprägt. Diese verbalen Auszeichnungen beziehen sich zunähst auf die Größe der neuen Luxusliner, auf ihre Ausstattung, ihre Angebote, auf extravagante Events und auf den besonderen Service. Die Reederei Celebrity Crusises wird in Zukunft seine Gäste kulinarisch noch mehr verwöhnen und überraschen.

Das Celebrity´s Star Treatment bietet nunmehr mehr als 200 neue Speisen und Getränke an. Auch mit einem neu konzipierten Gala-Abend wartet der Luxusliner auf. Mit dem Titel „Starring You“ wird der Gala-Abend zu einem Wettbewerb, der die Gäste zu Stars streben lässt.  Schließlich einer auf der „Starring You Awards Gala“ Preise in verschiedenen Kategorien an die Gäste vergeben. Ausgezeichnet werden:

  • das beste Allgemeinwissen
  • das beste Tanzpaar
  • der beste Kunst-Auktionar
  • die beste Karaoke-Darbietung
  • das beste Kreuzfahrtfoto

Auf der anschließenden festlichen Party wartet die Bordküche mit ebenfalls rekordverdächtigen kulinarischen Highlights auf. Zu bewundern und zu genießen gibt es Eisschnitzereien, essbare Süßigkeiten-Skulpturen, einen Schokoladen-Springbrunnen, über 20 verschiedene Desserts, Kaffeespezialitäten und Frozen Martinis an einer Eis-Bar. Das Gesamtangebot von Celebrity Cruises ist sicherlich kaum noch zu toppen.

Kreuzfahrten der Superlative

 

Die Jungfernfahrt des größten Kreuzfahrtschiffes der Welt ist für den 12. Dezember2009 geplant. Wenn die „Oasis of the Seas“ erstmals in See sticht, wird die „Meeresoase“ das größte und revolutionärste Kreuzfahrtschiff der Welt und nicht nur die Fachwelt in Erstaunen setzen; denn 16 Decks mit 2700 Kabinen für 5400 Passagiere werden in der nächsten Zeit kaum zu überbieten sein. Heimathafen des Giga-Kreuzfahrtschiffes ist Port Everglades in Fort Lauderdale, Florida.

Bekannt ist bereits, dass die Reederei Royal Carribean International sieben verschiedene Lifestyle-Areale  an Bord plant. Am Heck des Luxusliners lässt die Reederei ein riesiges Aquatheater einbauen. Tagsüber können die Gäste im Frischwasserpool auf dem Meer schwimmen, und abends verwandelt sich das Aquatheater in ein Amphitheater mit Wasserspielen und Akrobaten. Der Boden des 7 mal 17 Meter großen Schwimmbades kann in drei Höhenstufen verstellt werden. Bei den Abendshows werden aus Hunderten von Wasserdüsen Fontänen bis zu 20 Meter hoch spritzen und eine Brücke zwischen den Sprungbrettern spuckt einen Wasservorhang aus.

Der Boardwalk ist einer englischen Strandpier nachempfunden und wird ein romantisches Jahrmarktflair an Bord zaubern. Die Gäste können sich auf einem handgefertigten Karussell in kleineren Shops und an Essensständen verlustieren. Besonders überrascht wird der Gast über den Central-Park sein, einer Grünanlage in der Mitte des Schiffs. In der Shopping- und Flaniermeile können die Passagiere durch gläserne Oberlichter in den darüber liegenden Central-Park und in den Himmel blicken.

Die „Oasis of the Seas“ der Reederei „Royal Caribbean bricht alle Rekorde und  protzt mit Superlativen, so auch mit einem olympischen Sportangebot. Die „Pool and Sports Zone“ erstreckt sich über die gesamte Länge des Schiffs (immerhin 370 Weltrekord-Meter) und bietet neben vier Pools ein sich über zwei Etagen erstreckendes, verglastes Sonnendeck.  Einige Whirlpools Pools ragen schwindelerregend  ragen 45 Meter hoch über dem Meer über den Schiffsrand hinaus. Einmalig ist auch der erste Strandpool an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, mit abgeschrägtem Zugang ins Wasser. Noch mehr Sport an Bord soll das Sportsdeck bieten mit Mini-Golfplatz, zwei Wildwasser-Surfkanälen sowie Möglichkeiten für Basketball, Badminton und Wasserpolo.

 

Neue Entertainment-Ära auf See mit der Blue Man Group

 

Nicht nur bei Freizeitaktivitäten zeigt sie NCL Epic eine Vielfalt. In der Saison 2010/2011 konzentriert sich die Reederei auch auf Europa und preis als Highlight des neuen Programms erstmalig Kreuzfahrten mit der Norwegian Gem ab/bis Venedig an. Im wöchentlichen Wechsel wird die Norwegian Gem ihre Passagiere ab der Lagunenstadt ins Östliche Mittelmeer oder zu den Griechischen Inseln schippern.

Die Norwegian Jade wird sich ebenfalls ganzjährig auf Europa konzentrieren und ab Barcelonaeinwöchige Kreuzfahrten ins Westliche Mittelmeer anbieten. Für neun- bzw. zwölfnächtige Kreuzfahrten sind die Kanaren und das Östliche Mittelmeer das Ziel.

Der dritte Luxusliner der NCL-Flotte, die Norwegian Sun, wird von Dover aus in die Ostsee starten und die Ostseemetropolen Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm besuchen.

Wie schon im Kreuzfahrten-Blog berichtet, befindet sich auf der Norwegian Epic die erste Röhrenrutsche, der erste Squash-Platz, eine Kletter- und Abseilwand sowie sechs Bowling-Bahnen.

Neue Wege betritt NCL auch beim Show-Programm. Mit der Verpflichtung der Blue Man Group  setzt NCL neue Maßstäbe auf dem Unterhaltungssektor der Kreuzfahrtreisen.

 

„Mein Schiff“ lädt zu Schnupperreisen ein

 

Es müssen nicht immer zweiwöchige Kreuzfahrten auf den Luxuslinern sein, um sich mit einem Kreuzfahrtschiff anzufreunden, auf den Geschmack zu kommen und dann für den kommenden Urlaub eine ausgedehnte Kreuzfahrt zu buchen. So kann der Interessent in der kommenden Saison vier Kurzreisen buchen.

AB April 2010 bietet „Mein Schiff“ ab Palma de Mallorca zwei Kreuzfahrten im Westlichen Mittelmeer an. Im Mai 2010 startet „Mein Schiff“ ab Hamburg und wird auf einer dieser Kreuzfahrten Großbritannien umrunden. Ostseereisen, Nordland Touren und Südnorwegen  stehen dann im Sommer auf dem Programm.

Zwischen dem Winter 2010 und April 2011 werden dann die Kanarischen Inseln Ziel der Kreuzfahrten sein. Mit einer zweiwöchigen Osterkreuzfahrt im Mittelmeer endet dann die Saison.

 

 

 

MSC Lirica: Landratten und Seebären sind herzlich willkommen

 

MSC Lirica wurde auf einer der renommiertesten Werften der Welt gebaut, Atmosphäre und der Service an Bord scheuen keinen Vergleich mit den besten italienischen Hotels. MSC Lirica ist mit Materialien von höchster Qualität und luxuriösen Einrichtungen für ihre Gäste ausgestattet. Auf der MSC Lirica erleben die Passagiere die traditionelle Gastfreundschaft in komfortabler und unverwechselbarer Atmosphäre. Dank der hochwertigen Materialien und der schlicht-eleganten Einrichtung fühlt sich der Gast in diesem typisch italienischen Ambiente sofort zuhause.

Das Sicherheits- und Service-Nineau an Bord wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Gäste erleben auf diesen MSC-Kreuzfahrten an Bord der MSC Lirica Gastfreundschaft, Eleganz, Lebensfreude, Geschätzt wird von den Gästen das einmalige italienische Ambiente in Kombination mit moderner Ausstattung und Technologie.

Am 18. August 2009 können Interessierte, die den MSC-Luxusliner Lirica besichtigen wollen, mit dem Kreuzfahrt-Experten Peter Ehrmann an Bord gehen und sich selbst einen Eindruck und Überblick verschaffen. Der Eintritt ist frei, inclusive Schiffsrundgang, Essen und Getränke. Treffpunkt ist das Columbus Cruise Center Bremerhaven. Anmeldungen für diese Erkundungstour muss bis zum 10. August 2009 per E-Mail an lounge@traveltalk.de erfolgen.

 

NCL: Mit voller Kraft in Europa

 

Das US-amerikanische Kreuzfahrtunternehmen NCL wird in der Kreuzfahrtsaison 2010/2011 weitere drei Luxusliner in Europa einsetzen. Die Norwegian Sun wird die Ostsee befahren, die Norwegian Jade und Norwegian Gem werden die Destinationen im westlichen und östlichen Mittelmeer anlaufen. Erstmals im Programm der Reederei ist Venedig als neuer Basishafen.

Auch mit Neubauten wird NCL die Kreuzschifffahrt bereichern. Im Mai 2010 wird der „Neuling“ Norwegian Epic vom Stapel laufen mit einer Kapazität von 4200 Passagieren. Bekannt ist  bereits, dass für die Unterhaltung an Bord die Blue Man Group sorgen wird. Norwegian Epic ist das größte und modernste Mitglied der NCL Flotte, das im Mai 2010 an die Reederei übergeben wird. Epic bedeutet auf Deutsch soviel wie Epos / Heldengedicht, frei übersetzt  mit „Abenteuer“.

Mit vielfältigen Innovationen repräsentiert die Norwegian Epic eine neue Freestyle Cruising Ära. „Night fever, night fever“, heißt es in den neuen Nachtclubs. Das einzigartige Ambiente der verschiedenartigen Clubs entführt NCL Nachtschwärmer in das Nachtleben von Las Vegas, Ibiza und South Beach.

MSC Splendida – ein Meisterwerk der Schiffsbaukunst

 

Das neue Flaggschiff der MSC Kreuzfahrten-Flotte ist ein Meisterwerk der Schiffsbaukunst im modernen, exquisiten italienischen Stil. Der „schwimmende Palast“ wird 40 Meter länger sein als die MSC Orchestra und MSC Musica. Der neue traumhafte Luxusliner wartet mit einer Höhe von 59 Metern auf, die etwa einem 32-stöckigen Gebäude entspricht.  Aber auch alle übrigen Dimensionen sind rekordverdächtig: Länge 333 m, Breite 38 m, Kabinen 1637, Aufzüge 25, Whirlpools 12, Restaurants 6000 m². Einzigartig ist der MSC Yacht Club mit99 Suiten und exklusivem Butler-Service.

Die Größe des größten europäischen Kreuzfahrtschiffes  geht aber auch Hand in Hand mit der Qualität und dem besonderen MSC-Komfort. Die MSC- Splendida ist kompromisslos bei Größe und Qualität, verfügt über  die fortschrittlichste Technik und steht für ökologische Nachhaltigkeit. Die Gäste werden wieder über die mit Swarovski-Kristallen besetzten Treppen ebenso begeistert sein wie über den großen Pool im Aqua Park mit 150 Springbrunnen und Wasserstrahlern. Absolutes Highlight stellen aber die beiden, auf Kreuzfahrtschiffe einzigartigen  Mini-Bowling-Bahnen dar.

Die MSC Splendida wird am 12. Juli 2009 in Barcelona getauft. Zur Namensgebung wird der Opernstar  Jose Carreras ein exklusives Konzert geben, und mit der Taufpatin, Italiens Filmstar Sophia Loren, wird die festliche Taufzeremonie einen exklusiven Akzent erfahren.  

Auf der Mittelmeerfahrt  vom 7. bis 19. November 2009 haben die Fans des Sängers Howard Carpendale die Möglichkeit, ihren Star mit seiner 9-köpfigen Band zu erleben, denn „Howie“ wird am 8. November für erstklassige Unterhaltung sorgen und die Gäste mit seinen Hits verzaubern.

 

 

Kostenloser Shuttle-Service bei „Mein Schiff“

 

Bei „Mein Schiff“ ist wirklich alles inklusiv, auch die Individualität. In den Häfen ihrer Baltikum-Routen bietet TUI Cruises allen Passagieren, die nicht gemeinsam mit anderen Passagieren einen Landausflug bzw. eine Städtetour unternehmen, sondern allein, ganz individuell nach eigenen Wünsche und Vorstellungen die Metropolen der Ostsee erkunden wollen, einen kostenlosen Shuttle-Service vom Schiff zu den Stadtzentren und wieder zurück an. Aus Erfahrung weiß die Reederei, dass manche Gäste einen geruhsamen Stadt- und/oder Shoppingbummel unternehmen, einen Kaffee trinken, die Sehenswürdigkeiten der Städte erkunden, das Treiben auf den Straßen und Plätzen beobachten und auch genügend Zeit zum Fotografieren haben wollen.

Bisweilen legt „Mein Schiff“ weiter vom Stadtkern an, und die Passagiere sind darauf angewiesen, wiederum einen kostenlosen Service in Anspruch nehmen zu können. TUI Cruises hat diese Erwartungshaltung erkannt und bietet daher in den Ostseemetropolen Stockholm, Helsinki, Tallin und Kopenhagen diesen kostenlosen Busshuttle an, der von den Gästen auch recht gerne angenommen wird. Die Gäste müssen allerdings darauf achten, dass sie wieder rechtzeitig vor Ablegen von „Mein Schiff“ an Bord sind. Die aktuellen Verkehrszeiten werden an die jeweiligen Liegezeiten des Luxusliners angepasst und werden rechtzeitig im Tagesprogramm an Bord veröffentlicht.