Auf letzter Reise zum Abwracken

Die Meldungen sind zwar noch nicht endgültig bestätigt, doch das Schicksal weiterer Kreuzfahrtschiffe scheint besiegelt zu sein. Auif der letzten Reise zum Abwracken befinden sich nach zahlreichen Meldungen die Kreuzfahrtschiffe „Ivory“, „Clipper Pacific“, „Royal Star“ und „Salamis Glory“.

Durch die Finanz.- und Wirtschaftskrise sind einige Reedereien nicht mehr in der Lage, die notwendigen Umbauten und Anpassungen durch das Verbot jeglicher Verwendung natürlichen Holzes und das Verbot von Stichgängen im Kabinenbereich durchführen zu lassen.

Bereits in den letzten Wochen und Monaten auf den Weg gebracht oder bereits am Strand der Abwrackunternehmen angekommen sind folgende Schiffe: „Dalmacija“, „Golden Princess“, „Ocean Odyssey“, „Regal Empress“, „Maxim Gorkiy“, „Finnjet“, „Royal Empress“ und „Oceanic“.

Vielleicht gelingt es noch der „Saga Rose“ und der „Mona Lisa“ als Hotelschiff Verwendung zu finden.

Kreuzfahrttourismus in Indien

Indien wird als exotische Destination von Kreuzfahrten immer mehr angelaufen,der Kreuzfahrttourismus boomt nun auch im fernen Indien. 2010 werden 35 Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt im Hafen von Cochin vor Anker gehen.

Neben Louis Cruise sind es auch die „Ocean Village 2“, die „Costa Deliziosa“, die „Explorer“, die „Queen Elisabeth“, die „Seabourn Odyssey“ und die „Spirit of Adventure“.