Hurtigruten – Entdeckerfahrt mit der MS Fram entlang der Westküste Spitzbergens

 
107
 
 
Auch 2013 bricht das 114 Meter lange und 20 Meter breite Expeditionsschiff MS Fram zu Expeditionsreisen in den hohen Norden auf. Am 31. Juli 2013 und am 7. August 2013 startet die MS Fram mit maximal 256 Gästen zur Westküste Spitzbergens und beschert die Gäste auf diese beiden Seereisen mit faszinierenden Landschaften, atemberaubenden Fjorden, riesigen Gletschern und schroffen Berggipfeln.
 
Auf den neuntägigen Nordlandreisen erleben d9ie Gäste eine erstaunlich vielfältige Tierwelt und auf den Landgängen begegnen die Gäste historischen Stätten, die ihnen faszinierende Einblicke in die Geschichte der frühen Polarforscher erlauben.
 
 
 
045
 
 
 
 
 
Der erste Reisetag beginnt mit dem Charterflug von Düsseldorf nach Longyearbyen. Der erste Stopp auf der Reiseroute ist die russische Bergarbeitersiedlung Barentsburg. Danach bringt die MS Fram die Gäste in den 25 km langen Hornsund. Besucht wird auch Spitzbergens größter Fjord an der Nordwestküste Spitzbergens, der Kongsfjord. Auch dem großen Monacogletscher stattet die FS Fram einen Besuch ab.
 
 
 
248
 
Fotos: peter www.kreuzfahrt-blog.com
 
 
 
Am nächsten Tag überquert das Expeditionsschiff den 80. Breitengrad, und die Crew setzt alles daran, dass die Gäste mit den Polarcircle-Booten sicher anlanden und Landschaft und Tierwelt beobachten können. Wenn es die Eisverhältnisse zulassen, erleben die Gäste einen ganz besonderen Höhepunkt mit der Begegnung mit der gewaltigen Walross-Kolonie auf der Insel Moffen.
 
Bevor die MS Fram nach Longyearbyen zurückkehrt, stehen noch verschiedene Anlandungen auf dem abwechslungsreichen Programm. Mit einem besonderen Abschiedfest findet ein krönender Abschluss der Spitzbergen-Kreuzfahrt statt.