Transocean bleibt nicht nur als Name erhalten

Transocean Tours gibt es nicht mehr. Statt dessen vermarktet nun ein neu gegründetes Unternehmen mit ähnlichem Namen die Schiffe, die der Bremer Veranstalter bislang in seinem Programm anbot. Das neue Unternehmen , von der Münchnener Premicopn AG Mitte Oktober 2009 gegründet, heißt nunmehr „Transocean Kreuzfahrten GmbH“.

Transocean Kreuzfahrten vermarktet derzeit nun acht Schiffe, sieben Flussschiffe und die „MS Astor“, die derzeit auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven modernisiert wird:

Premicon Queen Rhein, Main, Donau
Bellevue Rhein
Sans Souci Havel, Oder
Moldavia Donau
Anastasia Russland
Bellavista/Maribelle Rhone
Mozart Donau

acomplia online align=“justify“>Die „Swiss Corona“ hat die Flotte verlassen.

Mit der Premicon Queen von Regensburg nach Budapest

Eine wahrhaft Luxus-Flussreise erwartet die Gäste der Premicon Line, wenn sie die Flussreise vom 6. bis 10. September 2010 auf der „Premicon Queen“ buchen. Die Reise startet in Regensburg und bringt die Gäste über Linz, Wien, Esztergom nach Budapest.

Die MS Premicon Queen ist das neue Flaggschiff der Premicon und bietet dem anspruchsvollen Reisenden höchsten Komfort und erstklassigen acomplia acomplia Service. Das moderne Konzept des TwinCruisers sorgt durch separate Antriebs- und Passagiereinheiten für ein ruhiges und vibrationsfreies Fahrgefühl. Das luxuriöse Ambiente erstreckt sich durch alle Räumlichkeiten. Das Schiff bietet u.a. ein lichtdurch-flutetes Theatron, ein exquisites Restaurant mit hervorragender Küche und ein großzügig angelegtes Sonnendeck mit bequemen Liegestühlen, das zum Entspannen und Genießen der vorbei-ziehenden Landschaft einlädt. Die mit allem Komfort ausgestatteten Suiten sorgen zudem für Behaglichkeit während der Reise auf der Donau. Auch an Land erwartet den Gast Exklusivität pur bei Landgängen in kleinen Gruppen und auf individuellen Rundfahrten, die vom Concièrge speziell auf die Gäste-Wünsche abgestimmt werden.

Transocean Tours: Insolvenzverfharen eröffnet

Am 1. Dezember hat das Amtsgericht Verden das Insolvenzverfahren über Transocean Tours eröffnet. Vier Tage vorher war die Firma in ET Dienstleistungs GmbH mit Sitz in Osterholz-Scharmbeck umbenannt worden. Forderungen können bis 19. Februar beim Insolvenzverwalter, dem  Rechtsanwalt Edgar Grönda, schriftlich angemeldet werden. Die Anschrift lautet Domshof 18 – 20, 28195 Bremen. Gleichzeitig hat die Mitte Oktober gegründete Transocean Kreuzfahrten GmbH & Co. KG den Betrieb aufgenommen. Die neue Firma wird nicht vom bisherigen Transocean-Chef Peter Waehnert, sondern von Norbert Becker, dem langjährigen Finanzchef und Geschäftsführer der Deilmann-Reederei, geführt. Nach einer Konsolidierungsphase rechnet die Muttergesellschaft Premicon mit einer gesunden und profitablen Entwicklung des Unternehmens. Der neue Veranstalter geht mit veränderter Flussreisen-Flotte ins Rennen um die Kunden. Auf der Donau wird die „Mozart“ und auf der Rhône die „Maribelle“ für Transocean unterwegs sein. Die „Swiss Corona“ gehört im nächsten Jahr nicht mehr zur Flotte und wird auf dem Rhein durch die „Bellevue“ ersetzt.

Premicon Queen und Rever Cloud II bestimmen den Luxusmarkt auf dem Fluss

In der Flussreisebranche hat sich in den zurückliegenden Monaten einiges getan. Durch die Insolvenz der Deilmann-Flusssparte kam es zum Verkauf er sieben Flussschiffe, die nunmehr unter Nicko Tours fahren. Sea Cloud Cruises hat zwischenzeitlich einen der Flusskreuzer vom Markt genommen und fährt nunmehr als „Royal Crown“ auf einem geringeren Preisniveau.

Nun bestimmen nur noch zwei Flussschiffe den Luxusmarkt auf dem Fluss: die klassische Sea-Cloud-Yacht River Cloud II und der moderne Twin-Cruiser Premicon Queen. Die Buchungszahlen haben die Überlegungen bestätigt, und die Kunden haben das Angebot die Flussreise auf der Donau mit einem Aufenthalt im Hilton-Hotel in München, Köln und Budapest zu kombinieren, angenommen.

Neu im Programm der Premicon Queen sind 2010 Themenreisen für Golfer und Hobbyfotografen. Die Moderatorin Nina Ruge wird im Juni 2010 eine Drei-Flüsse-Reise auf Rhein, Main und Mosel begleiten. Bei River Cloud II sind bei der Vollpension sämtliche Getränke während der Mahlzeiten eingeschlossen.