MSC Privatinsel Ocean Cay: So sieht sie aus!

So sieht die MSC Privatinsel Ocean Cay aus

MSC Ocean Cay Privatinsel

Vor kurzem hatten wir berichtet, dass MSC anstatt Kuba nun die eigene Privatinsel Ocean Cay anläuft.

So richtig vorstellen, was die Kreuzfahrer erwartet, konnten wir uns nicht. Ist Ocean Cay einfach nur Strand oder hat die Insel vielleicht doch mehr zu bieten?

Ökologische Prinzipien, Korallen und ein Meereslabor

Was wir gut finden: Die Insel wurde nach ökologischen Prinzipien gestaltet. Von der Konstruktion der Gebäude über das Konzept bis hin zu den angebotenen Aktivitäten. Die Insel ist umgeben von einem 64 Quadratkilometer großen Meeresreservat. MSC ist es wichtig, dass die schwer gefährdeten Korallen wiederangesiedelt und streng geschützt werden. Geplant ist auch ein Meereslabor indem die Korallen weiter erforscht werden.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, erklärt: „’Ocean Cay MSC Marine Reserve‘ wird ein neues und einzigartiges Reiseziel auf unseren Karibik-Routen sein. Auch wenn diese Insel schon alles bereithält, was ein Naturparadies ausmacht, so haben wir keine Mühen gescheut, Tonnen von Schutt und Müll abzutransportieren, um die Strände und die umliegenden 64 Quadratkilometer wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen und zu renaturieren. Wir haben ein Gästeerlebnis kreiert, bei dem die Natur im Mittelpunkt steht. Dennoch ist auch das Schiff integraler Bestandteil, denn über das eigene Pier können die Gäste den ganzen Tag zwischen Insel und Schiff wechseln und sowohl die Angebote an Land wie auch an Bord uneingeschränkt nutzen.“

Doch was wird auf Ocean Cay nun alles angeboten?

Es stehen 7 unterschiedliche Strandbereiche und zudem eine Lagune im Inselzentrum mit flachem und kristallklarem Wasser zum Schwimmen und Wassersportaktivitäten zur Verfügung.

Für Familien gibt es eine kleinere Familienlagune mit flachem, ruhigem Wasser und ein großes Spieleangebot für die kleinen Gäste. Der größte Strandabschnitt mit sage und schreibe 800 Metern Länge ist der Bimini Beach. Er ist besonders für aktive Gäste attraktiv. Hier locken diverse Wassersportmöglichkeiten zur Teilnahme. Natürlich stehen an den Stränden mit feinstem Sandstrand auch Sonnenliegen zur Verfügung. Ein Highlight sind ganz sicher auch die romantischen Cabanas, die für einen ganzen Tag gemietet werden können.

Verpflegung auf der Insel gegen Aufpreis, gegessen werden kann aber auch an Bord.

Auch beim Thema Essen spielt das Thema Umweltschutz eine große Rolle. Die Verpflichtung möglichst wenig Müll zu produzieren, nimmt MSC auch hier ernst.

Es gibt eine Reihe von Restaurantangeboten, sowie auch mobile Imbissstände, die an den Stränden verteilt sind. Abends sorgen diese im Rahmen eines Food-Festivals für eine fantastische Atmosphäre.

Allerdings sind Speisen an Land nur gegen einen Aufpreis erhältlich. Für Getränke wird ein Upgrade auf das gebuchte Getränkepaket angeboten. Da die Insel mit dem Schiff direkt verbunden ist, können die Inselbesucher jederzeit wieder zurück auf das Schiff und Mahlzeiten und Getränke wie gewohnt an Bord einnehmen.

Auf der Insel wartet das Seakers Food Court mit einem Buffet auf die hungrigen Kreuzfahrer. Wer mit, aber auch ohne Kinder unterwegs ist, wird sich über den Ice Cream Parlour freuen. Im Eiscafe werden leckere Eissorten und Kaffeespezialitäten angeboten. Und, ein Eis geht ja bekanntlich immer.

Auf der Insel gibt es einen 30 Meter hohen Leuchtturm. Im Leuchtturm können die Gäste die Ernest Hemingway Bar besuchen oder am Abend an einer Feuerstelle bei einem Drink eine faszinierende Leuchtshow genießen.

Ausflüge, Relaxen und Shopping auf Ocean Cay

Unglaublich aber wahr, auch auf Ocean Cay gibt es Einkaufsmöglichkeiten. Ob das wirklich notwendig ist, sei an dieser Stelle dahingestellt. Nicht nur ein sondern gleich vier verschiedene Shopping-Möglichkeiten stehen den Gästen zur Verfügung. Eingekauft werden kann alles vom täglichen Bedarf bis hin zu Souvenirs. Auch typisch lokales Kunsthandwerk kann erworben werden

Auch an Spa und Wellness Liebhaber wurde gedacht. Auf der Insel werden zahlreiche Behandlungen für Körper und Gesicht angeboten. Alle kosmetischen Produkte sind umweltfreundlich und biologisch abbaubar.

Damit der Tag am Strand zum Erlebnis wird, können Schnorchel-Safaris, Kajak-Ausflüge gebucht und Paddelboote gemietet werden. Für Familien steht der Family Explorer Club zur Verfügung. Auch eine kleine Insel in der Nähe von Ocean Cay lässt sich für einen Tag für ein ganz besonderes Robinson Crusoe Feeling buchen. Schnorchler können ein nahe gelegenes Schiffswrack erkunden. Der Sonnenuntergang kann an Bord eines Katamarans erlebt werden und in den Abendstunden gibt es zur Unterhaltung Live-Musik oder einen Dj.

Mit MSC anstatt nach Kuba auf die Privatinsel

Anstatt Kultur auf Kuba Karibikfeeling auf der Privatinsel

MSC Armonia im Hafen
MSC Armonia vor Anker

Aus der Not eine Tugend macht die MSC. Da Amerikaner nicht mehr nach Kuba einreisen dürfen, ist es auch für Kreuzfahrtgäste nicht mehr möglich in Kuba von Bord zu gehen.

Also hat MSC seine Route flugs geändert und fährt nun mit der Armonia im Winter 2019/2020 die Privatinsel Ocean-Kay an. Davon begeistert werden besonders die Gäste sein, die ihre Zeit gerne an einem Puderzuckerstrand verbringen wollen. Ganze 14 Stunden haben die Kreuzfahrer Zeit zum Schnorcheln, Tauchen, mit dem Kajak eine Tour zu unternehmen oder sich am Stand-UP Paddling versuchen.

Von November bis April startet das Schiff wöchentlich zu einer einwöchigen Kreuzfahrt ab Miami.

Kreuzfahrten – Mischung aus Karibik-Piraten-Romantik und Strandparadies

Für die allermeisten Urlauber ist eine Kreuzfahrt bereits der absolute Traumurlaub. Doch die Reedereien werden mit immer neuen Destinationen, Innovationen an Bord und auch mit der Preisgestaltung. Wen wundert´s da, dass einige Reedereien in den letzten Jahren eine Privatinsel als ganz besonderes Reiseziel für ihre Gäste der Kreuzfahrtschiffe erworben haben. Bereits Ende der 70er Jahre kaufte die amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line Great Stirrup Cay und baute die ehemalige Militärbasis als Trauminsel auf. Andere Reedereien folgten diesem Beispiel und sind mittlerweile ebenso im Besitz einer eigenen Trauminsel.
 
Was sind die Besonderheiten solcher Destinationen?
  • Die Privatinseln gestalten die Reedereien genau so aus wie ihre Kreuzfahrtschiffe.
  • Auf den Inseln findet man daher Bars, Restaurants und Shops sowie Vergnügungsparks, viele Wassersportangebote und Wanderwege.
  • Diese Inseln werden höchstens von einem Kreuzfahrtschiff angelaufen.
  • Diese Trauminseln reflektieren den besonderen Lifestyle der einzelnen Reedereien und bieten den Tagesgästen bisweilen aufregende Events, auf alle Fälle ein Picknick und Live-Musik.
  • Die Gäste bezahlen alles mit ihrer Bordkarte, nicht aber bei den verschiedenen Souvenirläden.
 
Reederei
Trauminsel
Angebote / Aktionen / Events
Holland America
Line/
Carnival Cruise
Line
 
Insel San Savador /
Half Moon Cay
Tenderboote; Spaziergänge auf dem Historic Nature Walk; Ausritt mit Pferden; Fahrradtouren; Schwimmen; Kinderspielplatz mit Piratenschiffen zum Klettern sowie Wasserpark
Norwegian Cruise
Line
Great Stirrup Cay
Tenderboote; vielseitiges Sportangebot; eigene Kids-Spielzonen; Bühne für Musik; Beach Volleyball-Felder; Wassersportangebote; Schnocrchel-Ausflüge; Wave Runner Touren; Kayak-Tripos; Parasailing-Abenteuer; Wasserrutsche; Sonnenliegen; Straw Market
Costa Kreuzfahrten
(Pacht)
Catalina Island
Schöne Korallenriffe; Tenderboote; Katamaran-Touren; üppige Vegetation; feinsandige Strände
Princess Cruises
Princess Cays
Palmengesäumtes Grundstück auf der Insel Eleuthera;
Tenderboot; weißer Sandstrand; sonniger Strandtag;
Massagen am Strand; Spielplätze für Kinder (Pelican Perch); großes Wassersportangebot mit Jet Ski-, Kayak-, Glasbodenboot- und Schnorcheltouren.
 
 
Royal Caribbean
International
Coco Cay
Tenderboote; weißer Sandstrand; Natur-Wanderpfade; Sonnenbaden; Volelyball-Felde; Kayaktouren; Aqua Park; Schnorcheltouiren; Caylanas Aqua Park für die Kids
Royal Caribbean
International
Labadee
Landstrich auf Insel Haiti; direktes Anlegen an der Insel; unberührte Strände, 7 Nachbarschaften mit eigenem Stil: Buccaneer’s Bay, Dragon’s Plaza, Labadee Town Square, Adrenaline Beach, Columbus Cove, Nellie’s Beach und Barefoot Beach Club.