Kreuzfahrt Checkliste – Was mitnehmen – Newbies & Neulinge

Spätestens auf dem Weg zum Flughafen bzw. zum Einschiffungshafen  beginnt es im Kopf der Kreuzfahrer-Neulinge zu rattern: „Habe ich auch nichts vergessen?“ Doch dann ist es meist zu spät. Damit jeder Kreuzfahrtgast sich ohne Stress optimal auf die Kreuzfahrt  einstellen können, hat u. a. Reisebüros Yakee travel eine Checkliste mit den wichtigsten Reisevorbereitungen zusammengestellt. Man kann freilich geteilter Meinung darüber sein, was man mitnehmen soll. Die einen sagen, man solle alles zusammenstellen, was man mitnehmen möchte und dann die Hälfte zu hause lassen. Andere meinen, nimm alles mit, du wirst es schon brauchen. Wir meinen: Jeder sollte einen gesunden Zwischenweg finden. Die Entscheidung, was in den Koffer gehört, hängt von vielen Faktoren ab: Destination, Jahreszeit, Klima. Dennoch kann eine Checkliste helfen, die Vorbereitungen auf die Kreuzfahrt entspannt anzugehen.

Rechtzeitig vor Reisebeginn prüfen und erledigen

  • Information über den politischen Zustand des Reiselandes (Reisewarnung des Auswärtigen Amtes)
  • Einreisebestimmungen, Visabestimmungen, medizinische Hinweise
  • Gültigkeit der Reisepapiere
  • Zahlungsmöglichkeiten klären/Geld umtauschen Reiseversicherungen abschließen
  • Impfungen und Arztbesuche (z.B. Impfung ) erledigen
  • Auslandskrankenversicherung abklären ggf. abschließen
  • offene Rechnungen begleichen
  • Zeitung um- oder abbestellen
  • regelmäßige Hauslieferungen abbestellen
  • Fotokopie des Personalausweises/Reisepasses
  • Vertrauensperson für Pflanzen, Tiere, Post, Müll
  • Wohnungsaufsicht organisieren
  • Registriernummer des Fotos/der Videokamera notieren und auf die Reise mitnehmen

Einen Tag vorher

  • Gepäck wiegen ( 20 kg)
  • Netz-, Antenne, Telefonstecker herausziehen
  • Außensteckdosen abschalten
  • Haus- und Briefkastenschlüssel hinterlegen
  • Urlaubsanschrift hinterlassen
  • Gepäckstücke mit Adressenanhängern versehen

Am Urlaubstag

  • Gas, Licht abschalten
  • Kühlschrank abschalten/abtauen ggf. Tür offen lassen
  • Heizung aus-/niedrig schalten
  • Wasser bei Geschirrspüler, Waschmaschine abdrehen
  • order cheap acomplia Fenster und Türen sichern à Alarmanlage
  • Kleingeld für Taxi, Gepäckträger richten
  • rechtzeitig Fahrt zum Flughafen/Zubringerbus antreten

Was gehört ins Handgepäck?

  • Bargeld / Reiseschecks
  • Tickets und Hotelgutschein
  • Impfausweis
  • Kreditkarte
  • Personalausweis/Reisepass
  • Foto, Videokamera Filme, Videokassetten
  • Sonnenbrille
  • Ersatzbrille
  • Foto, Kamera
  • Medikamente

Reise-Apotheke

  • persönliche Medikamente
  • Magen-Darmtabletten (Beipackzettel)
  • Abführmittel (Beipackzettel)
  • Mittel gegen Übelkeit (Beipackzettel) und Reisekrankheit
  • Pflaster
  • Bescheinigung des Arztes bei der Mitnahme von Spritzen
  • Erfrischungstücher
  • Tempotaschentücher
  • Impfpass/Blutspendepass
  • ggf. Mittel gegen Thrombose

Was gehört in den Koffer?

  • Schere, Nagelfeile, Haarspray , Kosmetika
  • Kleidung für warme und kalte Tage
  • Schlafsachen
  • Badesachen und Badeschuhe
  • Geldversteck (z. B. Brustbeutel)
  • Schuhe für jeden Anlass
  • Waschutensilien für Körper und Kleidung
  • Schuhputzmittel
  • Pflegemittel (Shampoo, Deo, Kosmetika)
  • Zahnpflegemittel
  • Nähzeug
  • Unterwäsche
  • Socken, Strümpfe, Strumpfhosen
  • T-Shirt, Obertteile, Rock, Hosen
  • Kopfbedeckung für die Sonne
  • ggf. Stromadapter, Fön, Rasierapparat
  • Taschenlampe
  • Sonnenbrille
  • Ladegerät für Akku
  • Reiseführer / Urlaubslektüre
  • Schreibzeug / Adressenliste
  • Visitenkarten
  • spezielle Adressen

Dokumentenliste

Der Gast sollte eine solche Liste mit allen Angaben sorgfältig anlegen, damit er im Verlustfalle sofort und ohne lange zu suchen alle Daten durchgeben kann und ihm kein weiterer Schaden entsteht.

EC-Karte:

Nummer: _______________________

Sperren unter: +49 (0)

VISA-Karte:

Nummer: _______________________

Sperren :Inland          116 116

Ausland+49 116 116

Personalausweis

Nummer: _______________________­_

Ausstellungsdatum: ________________

Ausstellungsort: ___________________

Reisepass

Passnummer: _____________________

Ausstellungsdatum: ________________

Ausstellungsort: _________________

Auf jeden Fall sollte der Gast eine Sicherheitskopie dieser Dokumente anfertigen und gesondert aufbe-wahren.

Kamera/Videokamera

Fabrikat: ……………………………………………….

Bezeichnung: ……………………………………….

Reg.-Nr. ………………………………………………..

Merkmale: …………………………………………….

Tipps zum Kofferpacken

  • 1. Der Koffer sollte mit einem bunten Band umgürtet sein. So kann er jederzeit wieder rechtzeitig aufgefunden werden. Dieses Band ist auch hilfreich für den Fall, dass einmal das Schloss bricht.
  • 2. Wer mit seinem Partner reist, packt die Kleidungsstücke am besten gemischt ein. Sollte beispielsweise auf dem Flug zum Einschiffungshafen ein Koffer verloren gehen, so hast der Gast wenigstens einen Teil seiner Garderobe an Bord.
  • 3. Wer seine Koffer abschließt, sollte stets auch einen Ersatzschlüssel mitnehmen, damit bei Verlust eines Schlüssels der Koffer nicht aufgebrochen werden muss.
  • 4. der Name und die Heimatadresse (groß auf einem Extrablatt) sollte der Gast ebenfalls in dem Koffer aufbewahren.

Jeder Kreuzfahrer empfindet es als eine Wohltat, dass er während seines Aufenthaltes auf dem Kreuzfahrtschiff  sein Zimmer ( sprich Kabine ) nicht wechseln muss und somit das Kofferpacken mehrmals während seines Urlaubs entfällt.

Normalerweise gibt es für den Gast auf dem Kreuzfahrtschiff kein Limit, wie viel Gepäck er mitnehmen darf. Durch den doch eingeschränkten Schrankplatz sollte der Gast lediglich die Kleidung mitnehmen, die er wirklich benötigt. Platz sollte der Gast auch noch für Sachen haben, die er während seiner Kreuzfahrt kauft.

Gepäckservice TEfra

Mit dem Gepäckservice TEFra beginnt die Kreuzfahrt bereits an der Haustür. TEfra befördert das Gepäck von dort bis in Ihre Kabine und auch wieder zurück, so dass der Gast entspannt seiner Kreuzfahrt entgegen sehen kann. Die gebührenfreie Rufnummer ist: 0800 500 2352.

Südseeerkundung an Bord eines Postschiffes

Der Berliner Reiseveranstalter Lernidee Erlebnisreisen bietet an zwei Terminen eine 30-tägige Postschiff-Route von Hongkong über die Gesellschaftsinseln und Marquesainseln nach Los Angeles an: 30. März bis 27. April 2010 und 24. August bis 21. September 2010. Diese traumhafte Südsee-Erkundung erfolgt an Bord der komfortablen „Aranui 3“ mit 88 klimatisierten Kabinen, zwei Bars, Bordbibliothek und Swimming-Pool.

Die Gäste werden komfortabel durch den Südpazifik schippern und Sehnsuchts-Inseln wie Moorea oder Bora-Bora und Tahiti ebenso kennenlernen wie seine lebensfrohen Menschen und die Zeugnisse bedeutender Zivilisationen, wie die polynesischen Steinfiguren Riesen-Tikis. Die Deutsch sprechende Reiseleiterin, Buchautorin und Archäologin Heidy Baumgartner Lesage, wird den Lernidee-Gästen ihre Wahlheimat vorstellen und deren Kultur aus erster Hand nahebringen.

Die Gäste fliegen zunächst nach Hongkong und Auckland (Neuseeland), wo sie genügend genügend Zeit für das Erkunden der Metropolen haben. Auf dem Flug von Neuseeland nach Tahiti wird dann die Datumsgrenze überschritten. Am sechsten Reisetag schiffen die Gäste dann auf der „Anarui 3“ ein, und die 14-tägige Kreuzfahrt durch den Südpazifik beginnt.

Traumarchipele wie die Tuamotus und die Marquesas-Inseln laden zur Erkundung von Land und Leuten ein. Nach einem viertägigen Aufenthalt im First-Class-Hotel auf Moorea genießen die Gäste noch den sechstägigen Trip auf die Cook-Inseln. Hier können sich die Lernidee-Reisenden auf One Foot Island im kleinsten Postamt der Welt einen Extra-Stempel in ihren Reisepass setzen lassen.

Nach Tagen der absoluten Entspannung kehren die Gäste über Los Angeles nach Deutschland zurück.

Bordmanifest

Wer eine Kreuzfahrt gebucht hat, erhält mit der Reisebestätigung auch einen Fragebogen, das Bordmanifest. Dieser Fragebogen muss vom Gast ausgefüllt und zurückgesandt werden. Die Reedereien benötigen diese Angaben zur schnelleren Abfertigung für die Ein- und Ausschiffung und für eine reibungslose Passkontrolle.

Vor jeder Kreuzfahrt sind die Passagiere verpflichtet, deren persönlichen Daten an die Reedereien weiterzugeben.  Das Bekanntgeben der notwendigen Informationen ist für jeden Passagier verpflichtend. Bei Nichtbeachtung kann es zu Problemen bei der Einschiffung kommen.

Dieser Fragebogen kann unterschiedlich strukturiert sein, doch dürften die zu machenden Angaben über4all gleich sein.

Muster

Reise- und Schiffdaten:
Abfahrtsdatum:
Schiffsname:
Buchungs-Nr.:
Abfahrtshafen:
Personendaten
Familienname:
Vorname(n):
Titel:
Straße:
PLZ/Ort:
Land:
Geburtsdatum:
Geburtsort: buy acomplia online without prescription width=“208″ valign=“top“>
Nationalität:
Reisepassdaten:
Reisepassnummer:
Ausstellungsort:
Gültigkeitsdatum:
Telefon(privat):
Bei einigen Reedereien werden auch die Angaben ergeben, welche Person in einem Notfall informiert werden soll.
Name:
Vorname:
Straße:
PLZ/Ort:
Land:
Telefonnummer:

Heiraten an Bord

Bislang war es nur möglich, dass heiratswillige Paare auf Routen der Kreuzfahrtschiffe eine symbolische Hochzeits-zeremonie buchen konnten. Die Rederei MSC Kreuzfahrten bot einen exklusiven Event an, der einen bevorzugten Check-in für das Brautpaar und seine Gäste, einen persönlichen Hochzeitskoordinator, die Hochzeitszeremonie mit einem Schiffsoffizier, eine Hochzeitstorte mit dem Namen des Brautpaares, eine Hochzeitsurkunde sowie einen Fotografen, der die einstündige symbolische Zeremonie in Bildern festhielt, an.

 Bislang war es nur möglich, dass heiratswillige Paare auf Routen der Kreuzfahrtschiffe eine symbolische Hochzeits-zeremonie buchen konnten. Die Rederei MSC Kreuzfahrten bot  einen exklusiven Event an, der einen bevorzugten Check-in für das Brautpaar und seine Gäste, einen persönlichen Hochzeitskoordinator, die Hochzeitszeremonie mit einem Schiffsoffizier, eine Hochzeitstorte mit dem Namen des Brautpaares, eine Hochzeitsurkunde sowie einen Fotografen, der die einstündige symbolische Zeremonie in Bildern festhielt, an.

Nun aber macht TUI Cruises „Nagel mit Köpfen“. Der Kapitän von „Mein Schiff“ ist autorisiert, in internationalen Gewässern eine rechtsgülttige Eheschließung durchzuführen, die nach der Kreuzfahrt in Deutschland offiziell und in vollem Umfang anerkannt wird.  Da „Mein Schiff“ unter der Flagge von Malta fährt, kann eine Sonderregelung im maltesischen Eherecht angewandt werden.

Der Kapitän von „Mein Schiff“ übernimmt die Rolle des Standesbeamten, sobald der Luxusliner zwölf Meilen von der Küste entfernt ist.  Die Eheschließung erfolgt in deutscher Sprache, auf Wunsch stellt TUI Cruises zwei volljährige Trauzeugen zur Verfügung. Das Brautpaar muss allerdings spätestens zwölf Wochen vor dem geplanten Hochzeitstermin bei TUI Cruises folgende Unterlagen in englischer Übersetzung und notarieller Beglaubigung einreichen: Geburtsurkunde, Ehe-fähigkeitszeugnis, Aufenthaltsbescheinigung bei ausländischen Bürgern, gültiger Reisepass oder Personalausweis, Scheidungs-urkunde bzw. Sterbeurkunde des vorigen Partners. Die Kosten für diese rechtsgültige Trauung liegen zwischen 900 und 1300 Euro.

Kofferpacken vor der Kreuzfahrt

Spätestens auf dem Weg zum Flughafen bzw. zum Einschiffungshafen  beginnt es im Kopf der Kreuzfahrer-Neulinge zu rattern: „Habe ich auch nichts vergessen?“ Doch dann ist es meist zu spät. Damit jeder Kreuzfahrtgast sich ohne Stress optimal auf die Kreuzfahrt  einstellen können, hat u. a. Reisebüros Yakee travel eine Checkliste mit den wichtigsten Reisevorbereitungen zusammengestellt. Man kann freilich geteilter Meinung darüber sein, was man mitnehmen soll. Die einen sagen, man solle alles zusammenstellen, was man mitnehmen möchte und dann die Hälfte zu hause lassen. Andere meinen, nimm alles mit, du wirst es schon brauchen. Wir meinen: Jeder sollte einen gesunden Zwischenweg finden. Die Entscheidung, was in den Koffer gehört, hängt von vielen Faktoren ab: Destination, Jahreszeit, Klima. Dennoch kann eine Checkliste helfen, die Vorbereitungen auf die Kreuzfahrt entspannt anzugehen. 

Rechtzeitig vor Reisebeginn prüfen und erledigen

  • Information über den politischen Zustand des Reiselandes (Reisewarnung des Auswärtigen Amtes) Einreisebestimmungen, Visabestimmungen, medizinische Hinweise, Gültigkeit der Reisepapiere
  • Zahlungsmöglichkeiten klären/Geld umtauschen
  • Reiseversicherungen abschließen
  • Impfungen und Arztbesuche (z.B. Impfung ) erledigen
  • Auslandskrankenversicherung abklären ggf. abschließen
  • offene Rechnungen begleichen
  • Zeitung um- oder abbestellen
  • regelmäßige Hauslieferungen abbestellen
  • Fotokopie des Personalausweises/Reisepasses
  • Vertrauensperson für Pflanzen, Tiere, Post, Müll
  • Wohnungsaufsicht organisieren
  • Registriernummer des Fotos/der Videokamera notieren und auf die Reise mitnehmen

Einen Tag vorher

  • Gepäck wiegen ( 20 kg)
  • Netz-, Antenne, Telefonstecker herausziehen
  • Außensteckdosen abschalten
  • Haus- und Briefkastenschlüssel hinterlegen
  • Urlaubsanschrift hinterlassen
  • Gepäckstücke mit Adressenanhängern versehen

Am Urlaubstag

  • Gas, Licht abschalten
  • Kühlschrank abschalten/abtauen ggf. Tür offen lassen
  • Heizung aus-/niedrig schalten
  • Wasser bei Geschirrspüler, Waschmaschine abdrehen
  • Fenster und Türen sichern à Alarmanlage
  • Kleingeld für Taxi, Gepäckträger richten
  • rechtzeitig Fahrt zum Flughafen/Zubringerbus antreten

Was gehört ins Handgepäck?

  • Bargeld / Reiseschecks
  • Tickets und Hotelgutschein
  • Impfausweis
  • Kreditkarte
  • Personalausweis/Reisepass
  • Foto, Videokamera Filme, Videokassetten
  • Sonnenbrille
  • Ersatzbrille
  • Foto, Kamera
  • Medikamente
  • Reise-Apotheke
  • persönliche Medikamente
  • Magen-Darmtabletten (Beipackzettel)
  • Abführmittel (Beipackzettel)
  • Mittel gegen Übelkeit (Beipackzettel) und Reisekrankheit
  • Pflaster
  • Bescheinigung des Arztes bei der Mitnahme von Spritzen
  • Erfrischungstücher
  • TempotaschentücherImpfpass/Blutspendepass
  • ggf. Mittel gegen Thrombose

Was gehört in den Koffer?

  • Schere, Nagelfeile, Haarspray , Kosmetika
  • Kleidung für warme und kalte Tage
  • Schlafsachen
  • Badesachen und Badeschuhe
  • Geldversteck (z. B. Brustbeutel)
  • Schuhe für jeden Anlass
  • Waschutensilien für Körper und Kleidung
  • Schuhputzmittel
  • Pflegemittel (Shampoo, Deo, Kosmetika)
  • Zahnpflegemittel
  • Nähzeug
  • Unterwäsche
  • Socken, Strümpfe, Strumpfhosen
  • T-Shirt, Obertteile, Rock, Hosen
  • Kopfbedeckung für die Sonne
  • ggf. Stromadapter, Fön, Rasierapparat
  • Taschenlampe
  • Sonnenbrille
  • Ladegerät für Akku
  • Reiseführer / Urlaubslektüre
  • Schreibzeug / Adressenliste
  • Visitenkarten
  • spezielle Adressen

Dokumentenliste

Der Gast sollte eine solche Liste mit allen Angaben sorgfältig anlegen, damit er im Verlustfalle sofort und ohne lange zu suchen alle Daten durchgeben kann und ihm kein weiterer Schaden entsteht.

EC-Karte:

Nummer:  
Sperren unter: +49 (0)

VISA-Karte:

Nummer:  
Sperren im Inland: 116 116
Sperren im Ausland: +49 116 116

Personalausweis

Nummer:  
Ausstellungsdatum:  
Ausstellungsort:  

Reisepass

Passnummer:  
Ausstellungsdatum:  
Ausstellungsort:  

Auf jeden Fall sollte der Gast eine Sicherheitskopie dieser Dokumente anfertigen und gesondert aufbewahren.

Kamera/Videokamera

Fabrikat:  
Bezeichnung:  
Reg.-Nr.:  
Merkmale:  

Tipps zum Kofferpacke

  • 1. Der Koffer sollte mit einem bunten Band umgürtet sein. So kann er jederzeit wieder rechtzeitig aufgefunden werden. Dieses Band ist auch hilfreich für den Fall, dass einmal das Schloss bricht.
  • 2. Wer mit seinem Partner reist, packt die Kleidungsstücke am besten gemischt ein. Sollte beispielsweise auf dem Flug zum Einschiffungshafen ein Koffer verloren gehen, so hast der Gast wenigstens einen Teil seiner Garderobe an Bord.
  • 3. Wer seine Koffer abschließt, sollte stets auch einen Ersatzschlüssel mitnehmen, damit bei Verlust eines Schlüssels der Koffer nicht aufgebrochen werden muss.
  • 4. der Name und die Heimatadresse (groß auf einem Extrablatt) sollte der Gast ebenfalls in dem Koffer aufbewahren.

Jeder Kreuzfahrer empfindet es als eine Wohltat, dass er während seines Aufenthaltes auf dem Kreuzfahrtschiff  sein Zimmer ( sprich Kabine ) nicht wechseln muss und somit das Kofferpacken mehrmals während seines Urlaubs entfällt.

Normalerweise gibt es für den Gast auf dem Kreuzfahrtschiff kein Limit, wie viel Gepäck er mitnehmen darf. Durch den doch eingeschränkten Schrankplatz sollte der Gast lediglich die Kleidung mitnehmen, die er wirklich benötigt. Platz sollte der Gast auch noch für Sachen haben, die er während seiner Kreuzfahrt kauft.

Gepäckservice TEfra

Mit dem Gepäckservice TEFra beginnt die Kreuzfahrt bereits an der Haustür. TEfra befördert das Gepäck von dort bis in Ihre Kabine und auch wieder zurück, so dass der Gast entspannt seiner Kreuzfahrt entgegen sehen kann. Die gebührenfreie Rufnummer ist: 0800 500 2352.

Vor der ersten Kreuzfahrt

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann ….“ . Diesen Ausspruch kennt wohl jeder Reisende. Doch wer zum ersten Male sich für eine Kreuzfahrt entscheidet, sieht sich mit einer Fülle von Fragen konfrontiert.  Diesem Personenkreis, die auf dem Wege sind, ebenfalls echte Kreuzfahrt-Fans zu werden, ist im Besonderen folgender Beitrag gewidmet, der auf viele Fragen die passende Antwort findet.

Reisedokumente

Der Gast erhält die benötigten Reisedokumente etwa eine Woche vor Reisebeginn per Post oder direkt über das Reisebüro. Diese Unterlagen enthalten das Schiffsticket, allgemeine Informationen über die Kreuzfahrt, Voucher für an- und Abreise, Transfers, Kofferanhänger, Voucher für Schiffsaufenthalt.

Jeder Gast sollte die Reiseunterlagen auf Vollständigkeit überprüfen und darauf achten, dass auch der Pass – falls benötigt – noch mindestens sechs Monate nach Ende der Kreuzfahrt gültig ist. Für Reisen im europäischen Zielgebiet reicht ein gültiger Personalausweis.

Mitnahme

In Bezug auf den Dress-Code haben die meisten Reedereien lockere Vorschriften, denn Kreuzfahrten sind heutzutage zwangsloser als in früheren Zeiten. Allerdings muss sich der Gast für bestimmte Abende an Bord wie Galaabend und Kapitänsempfang auf elegante Abendkleidung einstellen. Für die an Bord angebotenen Aktivitäten sind bequeme Schuhe, Freizeitkleidung und Badesachen ratsam. Der Gast sollte aber auch etwas wärmere Kleidung dabei haben, denn zwischen den klimatisierten Sälen und dem Außenbereich besteht bisweilen ein erheblicher Temperaturunterschied.

Die benötigten Medikamente sollte der Gast in ausreichender Menge im Handgepäck, nicht im Koffer, mitnehmen.

Neben Bargeld wird auf alle Fälle die Mitnahme von Kreditkarten empfohlen.

Gepäck

Mit den Schiffsunterlagen erhält der Gast auch einige Kofferanhänger. Folgende Informationen müssen auf diese Kofferanhänger geschrieben werden: Name des Reisenden, Name des Kreuzfahrtschiffes, Kabinennummer, Reisedatum und Einschiffungshafen in Druckbuchstaben.

Reisepass – Visum

Als Staatsbürger der Europäischen Union kann der Gast mit einem gültigen Reisepass (Mindestgültigkeit sechs Monate nach dem Rückreisedatum) oder Personalausweis in alle Staaten der Europäischen Union einreisen. Das Reisebüro klärt die Frage nach einem benötigten Visum und erledigt für den Gast die entsprechenden Formalitäten.

Trinkgeld

Bei Trinkgeldern ergeben sich erhebliche Unterschiede. Bei einigen Reedereien werden die Trinkgelder schon vorher im Reisepreis berechnet. An Bord der meisten Schiffe wird das Konto des Gastes  bereits automatisch mit einer Service-pauschale von 5 bis 10 Euro belastet, das auf alle Mitglieder der Besatzung aufgeteilt wird. Jedem Gast wird darüber hinaus freigestellt, ein weiteres Trinkgeld für besondere Leistungen direkt zu geben, so beispielsweise dem Kabinenservice oder dem Kellner.

Anreise

Bei Anreise per Flug hat der Gast 20 kg Freigepäck.

Die Anreise zum Einschiffungsflughafen kann auch im modernen Reisebus erfolgen. Die Fahrzeiten sind dann speziell auf die jeweilige Kreuzfahrt abgestimmt. Sind die Koffer – mit dem ausgefüllten Kofferanhänger versehen – im Reisebus untergebracht, muss der Gast seinen Koffer am Einschiffungshafen identifizieren und sieht seinen Koffer danach erst wieder in seiner Kabine. Am Ende der Kreuzfahrt stellt der Gast bereits in der Nacht seinen Koffer vor die Kabinentür. Das Serviceteam bringt dann den Koffer direkt zum Reisebus.

Bei privater Anreise kann der Gast das Angebot der TEfra „Von Haustür direkt zum Schiff oder Flugzeug“ gegen Gebühr in Anspruch nehmen (Telefon: 0800-500 23 52) . Die Firma TEfra Travel Logistics GmbH informiert dann den Gast, wann das Gepäck abgeholt und nach der Reise wieder ans Haus geliefert wird.

Bei eigener Anreise mit dem Auto kann der Gast seinen Pkw am Hafen abstellen. Die meisten Häfen verfügen über langfristige Parkmöglichkeiten.  Der Gast kann den benötigten Parkplatz im voraus  reservieren, muss dann die Parkgebühren direkt vor Ort in bar bezahlen.

Bordkarte

Die Einschiffung beginnt gewöhnlich zwei bis drei Stunden vor der Abfahrt. Jeder Gast muss sich aber spätestens eine Stunde vor dem Ablegen des Kreuzfahrtschiffes beim Check-in einfinden. Jeder Gast erhält beim Einschiffen eine Bordkarte. Diese Bordkarte ist zu einen der Ausweis  und dient auch zum Bezahlen der Einkäufe an Bord. Nur der Gast selbst kann im Hafen einschiffen, Bekannte oder Freunde können den Gast an Bord nicht begleiten.

Die Bordkarte besitzt auch die Funktion der elektronischen Identifikation, wenn der Gast von Bord geht oder an Landausflügen teilnimmt. Bei einigen Reedereien dient die Bordkarte auch als elektronischer Schüssel für die Kabine.

Reiserouten und Landausflüge

Die Beschreibung der Destinationen, die während der einzelnen Landausflüge besichtigt werden, dienen lediglich der allgemeinen Information. Aus technischen Gründen können sich jedoch Änderungen ergeben. Auf besonderen Veranstaltungen werden die einzelnen Ziele der Ausflüge vor der erforderlichen Buchung vorgestellt. Im zuständigen Ausflugsbüro reserviert dann der Gast die einzelnen Ausflüge und erhält die entsprechenden Voucher. Um die Abrechnung zu erleichtern, empfiehlt es sich, zu Beginn der Schiffsreise die Kreditkarte registrieren zu lassen. So vermeidet der Gast am Ende der Reise ggf. längere Wartezeiten beim Zahlmeister. Der Gast erhält bei registrierter Kreditkarte am Abend vor Ende der Reise eine Aufstellung und Abrechnung aller Ausgaben an Bord, kann diese auf Vollständigkeit und Richtigkeit in Ruhe überprüfen.

Tagesprogramm

Jede Reederei erstellt für jeden Tag ein Informationsblatt mit dem Tagesprogramm, das der Gast jeweils am Vorabend in seiner Kabine vorfindet.  Darin enthalten sind: Freizeitaktivitäten des Tages, Kurse, Veranstaltungen, Essenszeiten, Cocktails des Tages, Öffnungszeiten der Bou-tiquen, Öffnungszeiten der Bordeinrichtungen, Tagesausflüge.

Bordwährung

Die Reedereien vermeiden aus Sicherheitsgründen den Bargeldverkehr an Bord. Mit der Bordkarte bezahlt der Gast alle Rechnungen und erhält über jede Ausgabe eine Quittung, mit der er am Reiseende die Liste der Ausgaben vergleichen kann. Alle Preise sind an Bord vorwiegend in Euro angeben. Die Bezahlung kann jedoch in jeder beliebigen Währung der EU zu dem offiziellen Wechselkurs erfolgen.

Raucher / Nichtraucher

Raucher- und Nichtraucherzonen sind auf allen Kreuzfahrtschiffen deutlich gekennzeichnet. Alle Restaurants und Show-Lounges sich Nichtraucherzonen. Nur auf den Außendecks und ggf. speziellen Räumen wird das Rauchen von Pfeife oder/und Zigarre erlaubt.

Wertgegenstände

Die Kabinen sind alle mit einem kleinen Safe ausgestattet. Vor Benutzung sollte sich jeder Gast zuerst einmal mit der Bedienung vertraut machen. Medikamente, Schmuck, Ausweise,Tickets sollte der Gast im Safe verschlossen halten oder auch größere Gegenstände im Büro des Bordkommissars zu Aufbewahrung abgeben.

Läden an Bord

In den einzelnen Läden an Bord kann der Gast eine Reihe nützlichen Zubehörs, das er zu Hause vergessen hat, kaufen. Aber auch die Boutiquen werten mit besonderen Angeboten auf. Während der Zwischenstopps bleiben die Boutiquen geschlossen. An Bord gibt es ebenfalls einen Foto-Service mit professionellen Fotografen, welche die außergewöhnlichen Momente der Kreuzfahrt festhalten, aber auch spezielle Wünsche des Gastes berücksichtigen.

Gäste mit begrenzter Mobilität

Passagiere mit begrenzter Mobilität und auch Rollstuhlfahrer sind an Bord willkommen, müssen aber eine Begleitperson dabei haben.

Ärztliche Betreuung

Auf den meisten Kreuzfahrtschiffen ist ein(e) Arzt/Krankenschwester an Bord und versieht in einem medizi-nischen Zentrum den Dienst. Die Behandlungen und Medi-kamente werden dem Gast in Rechnung gestellt. Der  Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird jedem Gast geraten. Er sollte auch darauf achten,dass diese Versicherung auch für einen etwaigen Rückflug aufkommt.

Auf offenem Meer kann auch das Kreuzfahrtschiff einmal beträchtlich schaukeln. Medikamente gegen Seekrankheit kann der Gast kostenlos an der Rezeption bekommen.

Sicherheit an Bord

Innerhalb von 24 Stunden muss jeder Gast an einer Sicherheitsprüfung teilnehmen, in der er über die Sicher-heitsmaßnahmen an Bord informiert wird. Dabei übt der Gast auch das Anlegen der Schwimmweste.

Elektrizität

Die Kreuzfahrtschiffe verfügen ind er Regel über Steckdosen mit 220 Volt Wechselstrom. Ein zweipoliger Anschluss für Rasierapparate und elektrische Zahnbürsten sind stets im Bad vorhanden.  Andere Geräte dürfen hier allerdings nicht angeschlossen werden. In allen Kabinen befindet sich ein Haarfön.

Wäscheservice

Zu den Serviceeinrichtungen an Bord gehört auch ein Wäscheservice mit chemischer Reinigung und Bügeldienst. Eine entsprechende Tüte und die Preisliste findet der Gast in seiner Kabine vor.

Die vorstehenden Ausführungen erheben keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, sind aber für den Start eines Kreuzfahrtneuling hilfreiche Informationen. Jede Reederei bietet eine weitere auf das jeweilige Kreuzfahrtschiff abgestimmte Einweisung an.