Costa Crociere besucht weiterhin die Privatinsel Catalina Island

Costa Crociere hat es geschafft und behält auch weiterhin die Privatinsel Catalina Islands als Destination für Kreuzfahrten. Auch in den kommenden fünf Jahren dürfen die Schiffe von Crociere Cruises die karibische Insel Catalina Island besuchen. Gesichert ist dieser Zugang durch einen Konzessionsvertrag mit der Regierung der Dominikanischen Republik.

Auch in Zukunft wird Costa Crociere nun die zehn Quadratkilometer große und vegetativ einzigartige Privatinsel, die 1494 von Christoph Kolumbus entdeckt wurde, anbieten. Heute ist Catalina Island ein Naturschutzgebiet mit feinsandigen Stränden, kristallklarem Wasser und einem der Küste vorgelagerten Riff, das als Urlaubsparadies zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen einlädt.