Kreuzfahrten im Würgegriff der Covid-19 Pandemie

Nun sind bereits viele Monate vergangen, dass die gesamte Kreuzfahrtbranche in der tiefsten Krise seit ihrem Bestehen steckt. Nicht nur die Kreuzfahrtfans sehnen endlich die Corona-Pandemie herbei. Doch die Wissenschaftler aus vielen Nationen sind sich einig, dass sich alle wahrscheinlich noch mindestens zwei Jahre gedulden müssen.

Jeder muss sich damit abfinden, dass das Virus nicht plötzlich verschwindet und alle Beteiligten damit leben müssen. Die Reedereien haben sich im besonderen bemüht, durch detaillierte Sicherheits- und Hygienekonzepte einen Restart zu ermöglichen. Teilweise haben einzelne Kreuzfahrtschiffe dies ersten Test auch Bestanden. Die Passagiere haben sich mit den neuen Begebenheiten angefreundet, wenn auch das richtige Kreuzfahrtfeeling noch vermisst wurde. Von der gewohnten Normalität ist die Kreuzfahrtbranche noch weit entfernt.

So lange keine geeigneten Behandlungsmaßnahmen greifen, solange kein Impfstoff und auch keine wirksamen Medikamente auf dem Markt sind und allen Bevölkerungsgruppen zur Verfügung stehen, müssen sich die Gäste zum Erhalt der Kreuzfahrtbranche trauen, das Risiko einer Kreuzfahrt einzugehen. Nur wenn eine fundierte Nachfrage nach Kreuzfahrten besteht, kann die Kreuzfahrtbranche wieder zu einem Stück Normalität zurückkehren.

Einerseits sind die Kreuzfahrtfans abhängig vom weiteren Bestehen der Reedereien, andererseits sind aber auch die Reedereien abhängig vom Mut und der Vernunft der Kreuzfahrtfans.

Frankreich bestätigt Restart für A-ROSA

Die A-ROSA Flussschiff GmbH hat – wie berichtet – erfolgreich den Restart auf dem Douro mit dem Flussschiff A-ROSA Alva bestanden. Das ausgeklügelte Hygiene- und Gesundheitskonzept wurde dabei erfolgreich getestet. Nun haben auch die französischen Behörden den geplanten Neustart der Flussreisen in Frankreich nach Beendigung des gesundheitlichen Notstandes ab dem 11. Juli 2020 offiziell bestätigt.

Durch die positiven Erfahrungen mit dem verbindlichen Hygiene- und Sicherheitskonzept kann nun A-ROSA wieder Flussreisen auf Donau, dem Rhein, dem Douro und ab dem 11. Juli 2020 auch wieder in Frankreich anbieten. Alle Flussreisen werden aber mit einer unterschiedlichen Auslastung durchgeführt. Aufgrund von behördlichen Verordnungen und sich ständig verändernden Gegebenheiten in den einzelnen Ländern wird sich A-ROSA anpassen müssen und auch weiterhin hoffen, dass auch die Gäste die geänderten Bedingungen annehmen und damit zum erfolgreichen Weiterbestehen der Flussreisen beitragen.

Die Postschiffe der Hurtigruten sind wieder in Norwegen unterwegs

Sonnenuntergang auf Kreuzfahrt in Norwegen

Hurtigruten, der weltweit führende Anbieter von Expeditions-Seereisen, der seit 1893 in polaren Gewässern unterwegs ist, rechnet mit der Aufhebung der norwegischen Reisebeschränkungen zum 15. Juli 2020, so dass dann auch deutsche Gäste an Bord der berühmten Postschiffe die norwegische Küste erkunden können. Bereits im vergangenen Monat konnte Hurtigruten ihren norwegischen Gästen einen erfolgreichen Start der Seereisen anbieten. Mittlerweile fährt Hurtigruten den Linienbetrieb mit vier Schiffen bei reduzierter Kapazität und unter strengen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

Nun plant Hurtigruten im August und September mit 14 von 16 Schiffen Reisen an der norwegischen Küste zwischen Bergen und Kirkenes durchführen. Bereits Ende September 2020 sollen dann bereits elf Postschiffe mit der „ schönsten Seereise der Welt“ ihre Gäste wieder erfreuen können.

Mit dem brandneuen Hybrid-Expeditionsschiff Fridtjof Nansen begeisterte die Reederei bereits am 26. Juni 2020 mit der ersten von sechs Seereisen mit Kurs auf die norwegische Küste.

Bereits in den zurückliegenden Jahren konnte Hurtigruten mit ihren Seereisen die klassischen Höhepunkte wie die Umrundung des Nordkaps, Einfahrten in den Geiranger- und den Trollfjord und Fahrten zur Inselgruppen der Lofoten ihre Gäste begeistern. Nun sollen auch wieder die deutschen Gäste mit dem Hybrid-Expeditionsschiff ab Hamburg die Reisen zu den norwegischen Fjorden erleben dürfen. Geplant sind Einfahrten zu neuen spektakulären Fjorde und der Besuch von Inseln, die abseits der ursprünglichen Hurtigruten-Route liegen.

Seit je her nimmt bei Hurtigruten die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Crew höchste Priorität ein. Die bisherigen umfassenden Hygiene- und Sicherheitsstandard wurden nunmehr durch neue Maßnahmen ergänzt, so beispielsweise durch eine reduzierte Gästekapazität, eine konsequente Abstandswahrung, strenge Hygieneprotokolle, Gesundheitskontrollen und Gesundheitsscreenings, häufige Temperaturmessungen an Bord. Auf der Grundlage von Reiserichtlinien der lokalen Regierung können allerdings Reiseroute und Ausflüge geändert werden.

Phoenix Reisen überzeugt mit neuem Hygiene- und Sicherheitskonzept für Flussreisen

Hygiene- und Sicherheitskonzept auf Phoenix Kreuzfahrten canvas

Mit Stand vom 29. Mai 2020 hat das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen wichtige Informationen für ihre Gäste publiziert, die wir nachstehend unverändert übernehmen:

„Gerade in den heutigen Zeiten mit allen bestehenden behördlichen Auflagen und Vorgaben für das soziale Miteinander herrscht bei jeder noch so großen Vorfreude eine gewisse Unsicherheit, was das Reisen angeht, die wir Ihnen gern nehmen möchten. Wir sind uns der Verantwortung gegenüber unseren Gästen und der Schiffsbesatzung bewusst. Wir versichern Ihnen, dass wir gemeinsam mit unseren Reedereipartnern alles Erdenkliche tun, um Ihre Flusskreuzfahrt zu einem sicheren und wunderschönen Erlebnis werden zu lassen. Dies bedeutet neben der Umsetzung aller aktuellen behördlichen Vorgaben auch das Reisen mit reduzierter Gästezahl, um allen Gästen den gewohnten Komfort bieten zu können.

 Bereits vor Corona waren die Hygiene- und Sicherheitsstandards an Bord der Phoenix Schiffe hoch und wurden stets eingehalten. All unsere Partner wie auch wir sind mit den herrschenden Abläufen in Bezug auf die Hygiene und Sicherheit an Bord eines Schiffes bestens vertraut. Natürlich wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die besondere Situation rund um Covid-19 mit Schulungen vorbereitet. Auch kommen alle Besatzungsmitglieder mit einem entsprechenden Gesundheitszeugnis an Bord.

 Die Freude am Reisen soll Ihnen bitte erhalten bleiben, dafür möchten wir sorgen. Eine Flusskreuzfahrt ist eine traumhafte Reiseform, auf die Sie sich mit aller Vorfreude und einigen aktuellen Hinweisen sehr gut vorbereiten können. Wir machen Sie heute mit wichtigen offiziellen Informationen vertraut, die für Ihre Voraborganisation wie auch den Ablauf an Bord und an Land zu beachten sind. Überdies erhalten Sie an Bord natürlich von Ihrer Phoenix-Kreuzfahrtleitung wie gewohnt auch weitere Informationen.

 Wir sind sicher, dass wir alle gemeinsam dazu beitragen, dass Sie wunderbare Tage an Bord verleben können.

 Wir freuen uns sehr, Sie bald an Bord begrüßen zu dürfen.
Willkommen an Bord! – Willkommen zu Hause!

Vor Ihrer Flusskreuzfahrt

• In Ihren Reiseunterlagen finden Sie alle wichtigen und interessanten Informationen zu Ihrer bevorstehenden Flusskreuzfahrt, die Ihre Vorfreude sicherlich steigern.
• Bitte beachten Sie, dass Sie nur an der Flusskreuzfahrt teilnehmen können, wenn Sie keine typischen Symptome der Covid-19-Erkrankung wie Erkältungserscheinungen, erhöhte Temperatur, o.ä. aufweisen. Sollten Sie derlei Symptome aufweisen, kontaktieren Sie bitte in Ihrem eigenen und dem Interesse Ihrer Mitmenschen Ihren Hausarzt sowie im Anschluss auch uns.
• Bitte denken Sie daran, geeigneten und genügend Mund-/Nasenschutz einzupacken, sowohl in Ihr Hand- wie auch Reisegepäck.


• Da es uns aufgrund der behördlichen Vorgaben zurzeit nicht möglich ist, Ihnen die Schiffsbibliothek zur Verfügung zu stellen, empfehlen wir Ihnen, persönliche Lektüre von zu Hause mitzunehmen.

Anreise / Einschiffung

• Falls Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder über Phoenix organisiert per Bus oder Flug anreisen, denken Sie bitte an passenden Mund-/Nasenschutz. Bitte orientieren Sie sich an den geltenden Richtlinien des jeweiligen Transportunternehmens bzw. der Fluggesellschaft.
• In Ihren Reiseunterlagen befindet sich ein Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand und Ihrer Befindlichkeit, den Sie bitte erst am Tag der Einschiffung ausfüllen und vollständig ausgefüllt zum Schiff mitbringen.
• Die Einschiffungszeit wurde auf den Zeitraum von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr ausgeweitet, so dass alle Gäste bequem und stressfrei ihre Kabine beziehen können.
• Die Einschiffung erfolgt nach den behördlichen Vorgaben mit dem einzuhaltenden Mindestabstand und ggf. mit behördlich vorgegebenen weiteren Schutzmaßnahmen seitens der Besatzung.
• Bevor Sie an Bord gehen, erfolgt eine kontaktlose und schnelle Messung Ihrer Körpertemperatur und das sorgfältige Händedesinfizieren. Ist Ihre Körpertemperatur erhöht oder zeigen Sie andere typische Symptome ist die Schiffsleitung dazu verpflichtet, Ihnen zunächst die Einschiffung an Bord verweigern zu müssen.
• Nur gebuchte Gäste sowie die Besatzung dürfen das Schiff betreten. Schiffsbesuche sind während der Reise nicht erlaubt.
• Ihr Handgepäck nehmen Sie bitte selbst mit an Bord. Ihr weiteres Reisegepäck wird von der Besatzung am Griff desinfiziert und vor Ihre Kabinentür gestellt. Wir empfehlen Ihnen in diesem Zusammenhang für die sichere Beförderung von Ihrem Zuhause bis zum Schiff den Gepäckservice unseres Partners TeFra (Informationen liegen den Reiseunterlagen bei).

An Bord

• Sowohl Passagiere als auch Besatzungsmitglieder sind aufgrund der behördlichen Verordnungen verpflichtet, in öffentlichen Bereichen einen geeigneten Mund-/Nasenschutz zu tragen. Nach Erreichen Ihres Sitzplatzes im Innenbereich können Sie Ihre Maske gern ablegen. Auf den Außen- und Sonnendecks können Sie überall gern mit dem nötigen Mindestabstand ohne Maske die Aussicht genießen. Die Maskenpflicht gilt dort nur für die Besatzung.
• Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen werden im permanenten Rhythmus von der Besatzung durchgeführt, Handdesinfektionsständer stehen für Sie bereit.
• Zu Ihrer Information sind vorsorglich für einfachere Abläufe an Bord vorgegebene Streckenläufe ausgeschildert.
• Alle Phoenix Flusskreuzfahrtschiffe sind mit einer Belüftungs-/Klimaanlage ausgestattet, deren Systeme nicht miteinander verbunden sind. In den öffentlichen Bereichen sind die Klimaanlagen während der Reisen so eingerichtet, dass sie mit 100-prozentiger Außenluftzufuhr funktionieren, so dass keine Luft zirkuliert.
• Auch die Klimaanlage in den einzelnen Kabinen funktioniert mit 100 Prozent Außenluft. Diese Luft zirkuliert dann nur in der jeweiligen Kabine und kann nach persönlichem Bedarf aufgeheizt oder herabgekühlt werden. Die Filter der Klimaanlagen werden an jedem Aus-/Einschiffungstag gewechselt.
• Die öffentlichen Toiletten bleiben für die Dauer der Reise geschlossen. Bitte benutzen Sie die Toilette in Ihrer Kabine.
• Wir freuen uns, Ihnen unsere Wellnessangebote wie Friseur, Fitness und Massage sowie vorhandene Whirlpools weiterhin offerieren zu können. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung nach erfolgter Voranmeldung an Bord ermöglicht wird.
• Geschultes Personal führt die obligatorischen Gesundheitschecks für Gäste und Besatzung durch und misst in regelmäßigen Abständen kontaktlos ihre Temperatur.
• An Bord stehen Covid-19-Schnelltests zur Verfügung, falls durch eventuelle Verdachtsfälle ärztliche Maßnahmen erforderlich werden.
• Um den behördlich vorgegebenen Mindestabstand einzuhalten, wird Ihnen für die Dauer Ihrer Flusskreuzfahrt ein fester Sitzplatz im Restaurant zugewiesen. Sie erhalten einen Zweiertisch, auf Wunsch auch einen Tisch für mehrere Personen. Wenn Sie mit bestimmten Personen gemeinsam am Tisch sitzen mögen, bitten wir um Ihre diesbezügliche Information bis spätestens 10 Tage vor Reiseantritt. Ihre Tischnummer erhalten Sie an Bord.
• Alle Mahlzeiten und Getränke in den Restaurants und Salons werden in gewohnt hohem Standard am Tisch serviert.
• Während Ihrer Flusskreuzfahrt können Sie auch ganz individuell und bequem in Ihrer Kabine die kulinarischen Leckereien der Speisekarte genießen. Hierfür steht Ihnen ein ständiger Kabinenservice zur Verfügung, der Ihnen während der Restaurantzeiten Speisen und auch Getränke von 07:00 – 24:00 Uhr direkt in die Kabine liefert. Natürlich liefern wir Ihnen ebenso gern auf Wunsch den Phoenix-Nachmittagskaffee/-Tee und den Phoenix-Mitternachtssnack in Ihre Kabine.
• Eine Reinigung Ihrer Kabine erfolgt wie gewohnt zwei Mal täglich in Ihrer Abwesenheit.
• In Ihrer Kabine finden Sie einen Spender für Handdesinfektion vor. Bitte nutzen Sie diesen regelmäßig beim Verlassen und Betreten Ihrer Kabine.
• Wir empfehlen Ihnen, Zahlungen an Bord, auch die Endabrechnung, bargeldlos per GiroCard oder Kreditkarte zu erledigen.

Ausflüge & Landgänge

• An Bord wie auch an Land freut man sich sehr auf Sie. Alle Flusskreuzfahrtenziele bieten viel Interessantes und Sehenswertes, das Sie erkunden können.
• Unser attraktives Ausflugsangebot können Sie bereits online vorab über „Mein Phoenix“ buchen.
• Während der jeweiligen Liegezeiten können Sie natürlich auch individuell lt. Bordinformation an Land gehen. Informationen und Tipps zu privaten Landgängen hält Ihre Phoenix-Kreuzfahrtleitung gern an Bord für Sie bereit.
• Auch für gebuchte Ausflüge gelten die geltenden Hygienevorschriften. Die maximale Teilnehmerzahl wird je nach Ausflug und Durchführbarkeit an Bord bekannt gegeben.
• Das Ihnen zur Verfügung gestellte Audiosystem für Ausflüge erhalten Sie in desinfiziertem Zustand, es verbleibt bis zum Ende der Kreuzfahrt bei Ihnen. Bitte geben Sie es vor der Ausschiffung am Abreisetag wieder ab.
• Bitte achten Sie an Land auf die behördlichen Vorgaben wie Mindestabstand und tragen, wo nötig, entsprechenden Mund-/Nasenschutz.
• Bitte reinigen Sie bei jeder Rückkehr an Bord Ihre Hände.

Wir sind sicher, dass Sie die Tage während Ihrer Flusskreuzfahrt genießen werden. Freuen Sie sich auf die typische Phoenix Atmosphäre mit allen Annehmlichkeiten und den gewohnt hohen Phoenix Standard.

Sämtliche Regelungen in diesem Hygienekonzept, die von den ausgeschriebenen Leistungsmerkmalen auf Ihrem gebuchten Schiff abweichen, richten sich nach den aktuellen behördlichen Vorgaben und gelten vorübergehend bis zur gesetzlichen Aufhebung. Änderungen werden tagesaktuell berücksichtigt und an Bord umgesetzt. Bitte beachten Sie, dass der Inhalt sich geringfügig von Schiff zu Schiff unterscheiden kann.“

(Quelle: Phoenix Reisen 20.05.2020)

Lust auf Kreuzfahrten scheint ungebrochen

Viel Wochen sind nunmehr vergangen, seit die Corona-Pandemie wie ein Blitz in die Welt der Kreuzfahrten eingeschlagen hat und nach vielen Jahren fortwährender Expansion zum absoluten Stillstand geführt hat.

Einige Flussreisen-Anbieter haben zwar zunächst mit einem zögerlichen Restart begonnen und auch die großen Reedereien blicken hoffnungsvoll auf die kommende Zeit nach der Pandemie. Die Buchungen für Kreuzfahrten haben ebenfalls wieder zugenommen, obwohl kein Zeitpunkt der Wiederaufnahme eines Regelbetrieb mit Sicherheit festgelegt werden kann. Die anscheinend gute Buchungslage scheint zu bestätigen, dass die Lust der Deutschen auf Kreuzfahrt ungebrochen ist. Anscheinend wird schon fleißig für 2021 gebucht.

Rücksprachen mit den Werften zeigen, dass diverse Reedereien ihren unglaublichen Appetit auf Wachstum längst gezügelt haben, so dass davon ausgegangen werden muss, dass sich Neubestellungen von Kreuzfahrtschiffen an die Entwicklung anpassen müssen und auch werden.

Buffets & Co sind Opfer der Pandemie

Buffets werden bis auf Weiteres der Pandemie zum Opfer fallen und auch an die Abstandsregelungen und das Tragen eines Mundschutzes werden sich die Gäste eine Weile halten müssen. Neue Sicherheits- und Hygienekonzepte werden künftig zum Schiffsalltag zählen.

Bei einem Restart wird sicherlich alles, was die Buffets betrifft, limitiert. Auf das ständige Säubern und Desinfizieren der Außen- und Treppenbereiche sowie aller öffentlichen Bereiche wird ebenfalls Aufmerksamkeit geschenkt. Die neuen Sicherheits- und Hygienekonzepte werden im Detail alles berücksichtigen, damit die Sicherheit und das Wohlbefinden der Gäste gewährleistet ist. Nicht alle erforderlichen Details können im vorhinein geplant werden, da die Redereien auch im besonderen abhängig von den Vorschriften in den verschiedenen Ländern abhängig sind. Trotz aller Bechränkungen bleibt die Lust der Gäste und Reedereien auf Kreuzfahrten ungebrochen.

Mit Zuversicht zum Kreuzfahrt Restart

Wer einmal positiv vom „Kreuzfahrtvirus“ infiziert wurde, lässt sich die Hoffnung auf ein glückliches Comeback der Kreuzfahrt-Erlebnisse nicht nehmen. Bevor die Covi-19-Pandemie die blühende Kreuzfahrtbranche zum Stillstand zwang, beherrschte eine Euphorie, die Buchungszahlen und ein nahezu ausufernder Schiffsneubau alle Beteiligten und Verantwortlichen. Die einst überschaubaren Kreuzfahrtschiffe mutierten zu gewaltigen Kleinstädten, die Ausstattungen überschritten nie zuvor bekannte Technologien und die Passagierzahlen nagten bald an der 6000-Grenze. Ein gigantisches Wachstum der modernen Mega-Kreuzfahrtschiffe ließ die Verantwortlichen zu Jubelstürmen hinreißen, denn trotz enorm gestiegener Reisepreise blieben Kreuzfahrten nicht mehr einer exklusiven Bevölkerungsschicht vorbehalten, sondern bildeten einen Massenmarkt.

Die Covid-19 Pandemie bringt die Branche zum Erliegen

Dann aber platzte zu Beginn des Jahres 2020 die „Bombe“. Die Covid-19-Pandemie bedrohte die gesamte Kreuzfahrtbranche mit einer gewaltigen Pleite, zwang sie zum Stillstand; Bilder von Kreuzfahrtschiffen, die auf den Weltmeeren auf der Suche nach einem sicheren Hafen herumirrten prägten sich ebenso in das Bewusstsein ein als auch die Berichte über die Folgen der für Kreuzfahrtschiffe behördlich angeordneten Quarantänen.

Nach diesem beispiellosen Absturz verbunden mit riesigen Kosten wurde allerdings die Hoffnung auf ein Wiedererstarken keinesfalls ausgelöscht. Mit Rückzahlungen, Gutscheinen und neuen Angeboten keimte auch die Zuversicht auf einen baldmöglichen Restart auf. Ermutigend ist sicherlich auch die Feststellung, dass nahezu lediglich ein Drittel der Kreuzfahrtgäste, die ein Reise gebucht hatten und von den unvermeidbaren Absagen der Kreuzfahrten betroffen wurden, ihr Geld nicht zurück verlangten, sondern einen kleinen Beitrag zur Liquididätssicherung der Kreuzfahrtanbieter leisteten und damit auch ihre Verbundenheit zum Anbieter dokumentierten.

Kreuzfahrten lassen sich nicht unterkriegen

Die gewaltigen Anstrengungen zur Verbesserung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen führten bereits zu positiven Buchungstrends. Der durch die Pandemie ausgelösten Starre folgte – wenn auch mit kleinen Schritten – eine Zuversicht. Eines ist aber auch auf alle Fälle klar. Das bisher bewohnte Kreuzfahrt-Erlebnis wird es nicht mehr geben. „Social Distancing“ wird bei einer Wiederaufnahme des Kreuzfahrt-Betriebs bleiben müssen. Liebgewonnene Gewohnheiten müssen einem Sicherheits- und Hygienekonzept weichen. Ein Händeschütteln mit dem Kapitän wird ebenso der Vergangenheit angehören, wie Unterhaltungs- und Ausflugsangebote für größere Gruppen. Doch die Gäste werden diese Einschränkungen akzeptieren.

Delfin-Amazon-Cruises – Unvergessliche Tripps in die unberührte Wildnis des Amazonas

Wer auf der 40 Meter langen und 9 Meter breiten komfortablen Flussschiff Delfin II eine Flussreise auf dem Amazonas bucht, genießt auf diese Expedition eine unerschöpfliche und unberührte Natur. Die maximal 24 Passagiere haben sich dann für eine Bootsfahrt auf dem längsten Fluss der Welt entschieden, die mit seltenen Tieren und artenreicher Fauna und Flora fasziniert. Eine Flusskreuzfahrt durch das Amazonas-Tiefland überwältigt6 die Gäste, betäubt sie förmlich, ist enorm aufregend und erlebnisreich. Nicht allein die Ornithologen kommen voll auf ihre Kosten. Der Urwald des Amazonas-Tieflandes gilt mit mehr als 20 Millionen Tier- und Pflanzenarten als das artenreichste Ökosystem der Erde.

Wenn sich die 24 Gäste in drei Aluminium-Beibooten auf Entdeckungstour in die Seitenarme der großen Flüsse befinden, sind sie per Funk mit der Delfin II verbunden. Sicherheit geht vor. Bei einem Dschungel-Walk erfahren die Passagiere Wissenswertes über die Nutzpflanzen des Dschungels und werden auf diesen anstrengenden Erkundungen mit vielerlei Überraschungen und Beobachtungen belohnt.

Die 14 jeweils 20 Quadratmeter großen Suiten bieten einen 180-Grad-Panorama-Blick. Einen Fernseher ersetzen die großen, bis zum Boden reichenden Fenster. Hier gibt es Tag für Tag, Stunde um Stunde lediglich Live-Übertragungen, optischen Genuss zu jeder Stunde.

An Bord geboten wird die typisch peruanische Kost mit kreolischem Einschlag auf Gourmetniveau. Auf gehobenem Picknick-Niveau ist das Bordfrühstück. Der lockere, fröhliche und gesprächige Service ist darum bemüht, die Wünsche der Gäste zu erfüllen. Die verschiedenen Exkursionen sind anstrengend genug, so dass es an Bord kein Sport- und Wellnessangebot gibt.

 

MS COLUMBUS 2 von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten setzt Maßstäbe im Premiumsegment

MS Columbus 2 - Hapag-Lloyd Kreuzfahrten
MS Columbus 2 - Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Ein neuer Schiffsquerschnitt der COLUMBUS 2, die ab April 2012 für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in See sticht, gestattet nun den detaillierten Blick auf das Innenleben des Premiumschiffs. Die COLUMBUS 2 ist mit einer Kapazität für maximal 698 Passagiere ein kleines Schiff im Premiumsegment, das auf insgesamt 11 Decks viel Raum und Vielfalt bietet. Mit einem großzügigen Raumangebot pro Passagier und einem sehr hohen Anteil von Balkonkabinen mit einer Standardgröße von 20 Quadratmetern bietet das Premiumschiff einen für dieses Marktsegment sehr hohen Wohnstandard.

Mit niedrigen Einstiegspreisen ist die COLUMBUS 2 das ideale Schiff für Kreuzfahrtneulinge. Das buchbare Komplett-Paket bietet zudem eine vollständige Planungssicherheit bei den Nebenkosten, denn hier sind alle Getränke und ein Landausflugspaket inklusive. Das Familienreisenkonzept beinhaltet ausgewählte Reisen in den Ferienmonaten mit Kinderprogramm, die für Kinder unter 15 Jahren kostenlos sind (bei Unterbringung in der Kabine von zwei Erwachsenen). Dafür entstehen eigens nach Schiffsübernahme im März 2012 im Rahmen einer Werftzeit die neuen Kids- & Teensclubs auf dem Pooldeck.

Das gastronomische Konzept mit vier Restaurants bietet kulinarische Vielfalt von leger bis sportlich-elegant. Neben dem Fine Dining Restaurant Albert Ballin und dem italienischen Spezialitäten-Restaurant Toscana gibt es den Polo Grill oder das Lido Restaurant unter freiem Himmel. Ergänzt werden diese durch die drei Bars: Ballin Bar, Martinis und die Pool Bar. Für das Entertainmentprogramm stehen unterschiedliche Bühnen und Lounges zur Verfügung. Die Showbühne auf dem Pooldeck lädt zu Open Air Sommer-Events ein. Die Observation Lounge, zwei Decks über der Brücke gelegen, besticht durch großzügige Rundumverglasung. Für Wellness und Fitness sorgen der Ocean Spa sowie der große Fitnessbereich. Ein Highlight sind die Cabanas auf dem höchstgelegenen Deck 11 – sie ermöglichen ein Sonnenbad in ganz privatem Rahmen.

Kreuzfahrt Checkliste – Was mitnehmen – Newbies & Neulinge

Spätestens auf dem Weg zum Flughafen bzw. zum Einschiffungshafen  beginnt es im Kopf der Kreuzfahrer-Neulinge zu rattern: „Habe ich auch nichts vergessen?“ Doch dann ist es meist zu spät. Damit jeder Kreuzfahrtgast sich ohne Stress optimal auf die Kreuzfahrt  einstellen können, hat u. a. Reisebüros Yakee travel eine Checkliste mit den wichtigsten Reisevorbereitungen zusammengestellt. Man kann freilich geteilter Meinung darüber sein, was man mitnehmen soll. Die einen sagen, man solle alles zusammenstellen, was man mitnehmen möchte und dann die Hälfte zu hause lassen. Andere meinen, nimm alles mit, du wirst es schon brauchen. Wir meinen: Jeder sollte einen gesunden Zwischenweg finden. Die Entscheidung, was in den Koffer gehört, hängt von vielen Faktoren ab: Destination, Jahreszeit, Klima. Dennoch kann eine Checkliste helfen, die Vorbereitungen auf die Kreuzfahrt entspannt anzugehen.

Rechtzeitig vor Reisebeginn prüfen und erledigen

  • Information über den politischen Zustand des Reiselandes (Reisewarnung des Auswärtigen Amtes)
  • Einreisebestimmungen, Visabestimmungen, medizinische Hinweise
  • Gültigkeit der Reisepapiere
  • Zahlungsmöglichkeiten klären/Geld umtauschen Reiseversicherungen abschließen
  • Impfungen und Arztbesuche (z.B. Impfung ) erledigen
  • Auslandskrankenversicherung abklären ggf. abschließen
  • offene Rechnungen begleichen
  • Zeitung um- oder abbestellen
  • regelmäßige Hauslieferungen abbestellen
  • Fotokopie des Personalausweises/Reisepasses
  • Vertrauensperson für Pflanzen, Tiere, Post, Müll
  • Wohnungsaufsicht organisieren
  • Registriernummer des Fotos/der Videokamera notieren und auf die Reise mitnehmen

Einen Tag vorher

  • Gepäck wiegen ( 20 kg)
  • Netz-, Antenne, Telefonstecker herausziehen
  • Außensteckdosen abschalten
  • Haus- und Briefkastenschlüssel hinterlegen
  • Urlaubsanschrift hinterlassen
  • Gepäckstücke mit Adressenanhängern versehen

Am Urlaubstag

  • Gas, Licht abschalten
  • Kühlschrank abschalten/abtauen ggf. Tür offen lassen
  • Heizung aus-/niedrig schalten
  • Wasser bei Geschirrspüler, Waschmaschine abdrehen
  • order cheap acomplia Fenster und Türen sichern à Alarmanlage
  • Kleingeld für Taxi, Gepäckträger richten
  • rechtzeitig Fahrt zum Flughafen/Zubringerbus antreten

Was gehört ins Handgepäck?

  • Bargeld / Reiseschecks
  • Tickets und Hotelgutschein
  • Impfausweis
  • Kreditkarte
  • Personalausweis/Reisepass
  • Foto, Videokamera Filme, Videokassetten
  • Sonnenbrille
  • Ersatzbrille
  • Foto, Kamera
  • Medikamente

Reise-Apotheke

  • persönliche Medikamente
  • Magen-Darmtabletten (Beipackzettel)
  • Abführmittel (Beipackzettel)
  • Mittel gegen Übelkeit (Beipackzettel) und Reisekrankheit
  • Pflaster
  • Bescheinigung des Arztes bei der Mitnahme von Spritzen
  • Erfrischungstücher
  • Tempotaschentücher
  • Impfpass/Blutspendepass
  • ggf. Mittel gegen Thrombose

Was gehört in den Koffer?

  • Schere, Nagelfeile, Haarspray , Kosmetika
  • Kleidung für warme und kalte Tage
  • Schlafsachen
  • Badesachen und Badeschuhe
  • Geldversteck (z. B. Brustbeutel)
  • Schuhe für jeden Anlass
  • Waschutensilien für Körper und Kleidung
  • Schuhputzmittel
  • Pflegemittel (Shampoo, Deo, Kosmetika)
  • Zahnpflegemittel
  • Nähzeug
  • Unterwäsche
  • Socken, Strümpfe, Strumpfhosen
  • T-Shirt, Obertteile, Rock, Hosen
  • Kopfbedeckung für die Sonne
  • ggf. Stromadapter, Fön, Rasierapparat
  • Taschenlampe
  • Sonnenbrille
  • Ladegerät für Akku
  • Reiseführer / Urlaubslektüre
  • Schreibzeug / Adressenliste
  • Visitenkarten
  • spezielle Adressen

Dokumentenliste

Der Gast sollte eine solche Liste mit allen Angaben sorgfältig anlegen, damit er im Verlustfalle sofort und ohne lange zu suchen alle Daten durchgeben kann und ihm kein weiterer Schaden entsteht.

EC-Karte:

Nummer: _______________________

Sperren unter: +49 (0)

VISA-Karte:

Nummer: _______________________

Sperren :Inland          116 116

Ausland+49 116 116

Personalausweis

Nummer: _______________________­_

Ausstellungsdatum: ________________

Ausstellungsort: ___________________

Reisepass

Passnummer: _____________________

Ausstellungsdatum: ________________

Ausstellungsort: _________________

Auf jeden Fall sollte der Gast eine Sicherheitskopie dieser Dokumente anfertigen und gesondert aufbe-wahren.

Kamera/Videokamera

Fabrikat: ……………………………………………….

Bezeichnung: ……………………………………….

Reg.-Nr. ………………………………………………..

Merkmale: …………………………………………….

Tipps zum Kofferpacken

  • 1. Der Koffer sollte mit einem bunten Band umgürtet sein. So kann er jederzeit wieder rechtzeitig aufgefunden werden. Dieses Band ist auch hilfreich für den Fall, dass einmal das Schloss bricht.
  • 2. Wer mit seinem Partner reist, packt die Kleidungsstücke am besten gemischt ein. Sollte beispielsweise auf dem Flug zum Einschiffungshafen ein Koffer verloren gehen, so hast der Gast wenigstens einen Teil seiner Garderobe an Bord.
  • 3. Wer seine Koffer abschließt, sollte stets auch einen Ersatzschlüssel mitnehmen, damit bei Verlust eines Schlüssels der Koffer nicht aufgebrochen werden muss.
  • 4. der Name und die Heimatadresse (groß auf einem Extrablatt) sollte der Gast ebenfalls in dem Koffer aufbewahren.

Jeder Kreuzfahrer empfindet es als eine Wohltat, dass er während seines Aufenthaltes auf dem Kreuzfahrtschiff  sein Zimmer ( sprich Kabine ) nicht wechseln muss und somit das Kofferpacken mehrmals während seines Urlaubs entfällt.

Normalerweise gibt es für den Gast auf dem Kreuzfahrtschiff kein Limit, wie viel Gepäck er mitnehmen darf. Durch den doch eingeschränkten Schrankplatz sollte der Gast lediglich die Kleidung mitnehmen, die er wirklich benötigt. Platz sollte der Gast auch noch für Sachen haben, die er während seiner Kreuzfahrt kauft.

Gepäckservice TEfra

Mit dem Gepäckservice TEFra beginnt die Kreuzfahrt bereits an der Haustür. TEfra befördert das Gepäck von dort bis in Ihre Kabine und auch wieder zurück, so dass der Gast entspannt seiner Kreuzfahrt entgegen sehen kann. Die gebührenfreie Rufnummer ist: 0800 500 2352.

Zarengold und Baltikum mit 2 Tagen St. Petersburg

Die MS Delphin ist ein Schiff mit besonders gemütlicher Atmosphäre auf der sich die 500 Gäste besonders wohlfühlen. 200 Besatzungsmitglieder kümmern sich auf dem 157 Meter langen und fast 22 Meter breiten Kreuzfahrtschiff  um das Wohlergehen und die Sicherheit der Passagiere an Bord. Alle Kabinen sind mit Dusche/WC, Fön, Bordradio, SAT.-TV und eigenem Bordfernsehen, Safe, Telefon und individuell regulierbarer Klimaanlage ausgestattet.
Wer eine Kreuzfahrt mit der MS Delphin schon miterlebt hat und die Reederei der MS Delphin nicht kennt, könnte meinen, er sei mit Hurtigruten unterwegs; denn wie ein Postschiff fährt die MS Delphin  rund um die Ostsee.

Zahlreich sind die Häfen, die die MS Delphin vom 19. bis 31. August 2009 anläuft., zahlreich sind auch die Länder, die die MS Delphin auf dieser Ostsee–Reise besucht: Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland, Finnland und Schweden.

Glanzpunkte dieser Entdeckungsreise sind die zahlreichen imposanten Paläste und Kirchen in der Metropole St. Petersburg, und die Besichtigung des Bernsteinzimmers im Katharinenpalast und der Zarenresidenz Peterhof zählen zum Pflichtprogramm. Die beiden Aufenthaltstage in St. Petersburg bescheren allen Gästen eine Sehenswürdigkeit an der anderen.

Aber auch an deck werden auch anspruchsvollen Gäste Abwechslung, rimonabant buy Unterhaltung, Einkaufserlebnisse, Sportangebote im Fitnessbereich geboten, und auch die Abendveranstaltungen  können die Gäste abschalten und sich wieder auf den neuen Tag freuen.