TUI Cruises: Mit dem vierten Neubau wächst die Wohlfühlflotte

Der erste Stahlblock der Mein Schiff 6 liegt: Ganz nach alter Schifffahrtstradition wurden bei der heutigen Kiellegung auf der Meyer Werft in Turku symbolisch Münzen im zentralen Block des Schiffes platziert. Diese sollen dem Schiff Glück bringen. Bei der Kiellegung des bereits vierten Neubaus von TUI Cruises waren sowohl Vertreter der Reederei, als auch der Meyer Werft sowie der Klassifikationsgesellschaft Det Norske Veritas vor Ort.

Die Expansion unserer Flotte geht weiter: Während an der Pier die Mein Schiff 5 liegt und in nur wenigen Wochen an uns ausgeliefert wird, wächst im Trockendock ab sofort unser neuestes Wohlfühlschiff. Wir möchten uns bei der Meyer Werft bedanken, die diesen Weg so erfolgreich mit uns zusammen geht , sagte Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises. Auch für Dr. Jan Meyer, CEO der Meyer Werft Turku, ist die erneute Kiellegung eine Wohlfühlschiffes ein erfreuliches Ereignis:  Die Entstehung der äußeren Hülle ist immer ein besonderer Moment im Schiffsbau. Ab sofort wird das Schiff langsam Form annehmen und als solches erkennbar sein. Wir sind glücklich über unserer mittlerweile langjährige Partnerschaft mit TUI Cruises.

Ab sofort werden im Trockendock insgesamt 77 vorgefertigte Stahlblöcke zusammen geführt und miteinander verschweißt. Gleichzeitig werden in den kommenden Monaten die Kabinen eingebaut sowie weitere Arbeiten am Innenausbau vorgenommen. Die Mein Schiff 6 wird im Sommer 2017 in Dienst gestellt. Wie ihr Schwesterschiff, die Mein Schiff 5, wird sie etwa 294 Meter lang sein, 15 Decks hoch sein und Platz für 2.534 Gäste bieten. 90 Prozent der Kabinen werden Außenkabinen sein, davon 82 Prozent mit Balkon. Wie alle Neubauten von TUI Cruises wird auch dieses Wohlfühlschiff in Puncto Umweltschutz überzeugen: Mit innovativsten Technologien setzt die Reederei weiterhin Maßstäbe innerhalb der Kreuzfahrtbranche. Nicht nur verbrauchen die Schiffe 30 Prozent weniger Energie als vergleichbare Schiffe ihrer Klasse, sondern schöpfen mit dem Einsatz eines kombinierten Abgasnachbehandlungssystems bei der Reduzierung von Emissionen das Maximum des heute technisch machbaren aus.

Quelle: TUI Cruises Pressemitteilung v. 25.04.16

TUI Cvruises – Kiellegung der Mein Schiff 4 in Turku

Ganz schön fix: nur neun Monate nach der Kiellegung von „Mein Schiff 3“ feierte TUI Cruises jetzt die Kiellegung der „Mein Schiff 4“ auf der finnischen Werft STX Finland Oy in Turku. „Mit der Kiellegung der Mein Schiff 4 führen wir die Expansion unserer Wohlfühlflotte fort. Ab dem 12. März können die ersten Reisen mit der Mein Schiff 4 gebucht werden. Dann können wir mit insgesamt vier Schiffen und einer Kapazität von rund 9.000 Betten die Wünsche unserer Gäste noch besser erfüllen“, so Richard J. Vogel, CEO von TUI Cruises.

Mit der Kiellegung hat die finnische Werft ein Viertel des Weges zum fertigen Kreuzfahrtschiff geschafft. Wie ihr Schwesterschiff wird die „Mein Schiff 4“ in einzelnen Blöcken gebaut, die anschließend miteinander verkabelt und verschweißt werden. Das erste Aufschwimmen findet im September statt, die Indienststellung ist für Frühjahr 2015 geplant.

Mit seinen Neubauten will TUI Cruises auch in puncto Umweltschutz überzeugen. So sollen die Schiffe 30 Prozent weniger Energie verbrauchen als vergleichbare Cruiser. Ein spezielles Abgasnachbehandlungssystem soll Emissionen maximal reduzieren. Beide Neubauten  werden jeweils eine Länge von circa 295 Metern, eine Breite von circa 36 Metern und eine Größe von circa 99.700 Bruttoregistertonnen haben. 1.253 Kabinen mit 2.506 Betten verteilen sich auf 15 Decks.

 

Quelle: Newsletter TUI Cruises v. 03.03.14

Norwegian Cruise Line – Übergabe der Norwegian Breakaway in Bremerhaven

 
18 Monate hat es gedauert, bis das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff, die spektakuläre Norwegian Breakaway, von der Papenburger Meyer Werft an die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line übergeben werden konnte.
 
Der NCL-Neubau bietet unvergleichbare Kreuzfahrterlebnisse, u.a. durch den größten Aqua Park mit zwei „Free Fall-Rutschen“ und größten Klettergarten auf See sowie die erste Salzgrotte auf einem Kreuzfahrtschiff. Die Norwegian Breakaway ist luxuriös ausgestattet, bietet die modernste Technik an Bord und 75 % aller Kabinen sind Außenkabinen, der größte Teil mit Balkon.
 
Auch für den Umweltschutz präsentiert die Norwegian Breakaway Innovationen an, so u.a. die neueste Motorentechnik, diesel-elektrische Pod-Antriebe, verbesserte Hydrodynamik sowie zahlreiche Energieeinsparungen, Wärmerückgewinnung oder Ballastwasser-Reinigung.
 
Die Norwegian Breakaway ist auf dem Weg nach New York, wo sie am 8. Mai 2013 getauft wird. Ab dem 12. Mai 2013 nimmt das Freestyle Cruising® Resort  seine wöchentlichen 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Bermuda auf.
 
Die US-amerikanische Reederei hat zwei Kreuzfahrtschiffe der Breakaway-Klasse in Auftrag gegeben. Das Schwesterschiff, die Norwegian Getaway wird am 1. Februar 2014 in Dienst gestellt.
 
 

Christine Färth gibt neues KREUZFAHRTMAGAZIN Spezial heraus

Mit dem neuen Kreuzfahrtenmagazin Spezial wird Herausgeberin Christine Färth mit ihrem Team dem interessierten Kreuzfahrer viermal pro Jahr spannende Themen rund um die Kreuzfahrtenbranche bescheren. Mit der ersten Ausgabe 01/13 Januar-März 2013 will das Team den Lesern einen Kompass zur Hand geben, um sich im vielfältigen Angebot an Kreuzfahrten zurecht zu finden.
 
Im Kreuzfahrtenmagazin Special werden den Lesen Highlights der Saison vorgestellt und den Lesern außergewöhnliche Themenfahrten und besondere Angebote präsentiert. KREUZFAHRTEN blickt aber auch hinter die Kulissen, stellt neuen Luxusliner sowie die 10 weltberühmten Kreuzfahrtschiffe vor, schildert das Leben an Bord, gibt wertvolle Tipps für das Leben an Bord, untersucht interessante Landgänge, unterbreitet Gourmet-News und entführt die Leser in entlegene Destinationen.
 
Mit 16 Sonderseiten ist Kreuzfahrten.de in der ersten Ausgabe mit attraktiven Angeboten vertreten.
 
Informativ widmet sich KREUZFAHRTEN der Übersicht über den Dresscode an Bord der bedeutenden Kreuzfahrtschiffe, begleitet die Queen Mary 2 auf der Seereise von San Francisco nach Sydney und gibt im Beitrag TRAVEL NEWS Tipps und Trends aus aller Welt. Auch den Flusskreuzfahrten, die sich im Aufwind befinden, widmet KREUZFAHRTEN ihr Interesse und gibt u.a. wichtige Informationen zu einer Flussreise auf der RhÔne und SaÔne. In der vorliegenden Ausgabe gibt KREUZFAHRTEN auch Einblicke in die topmoderne Glitzerwelt der faszinierenden Metropole Abu Dhabi.
 
Ausführlich unterbreitet KREUZFARHRTEN Informationen über das Hapag-Lloyd Kreuzfahrtschiff COLUMBUS 2, das sich im besonderen auch für Kreuzfahrten von Familien eignet. Schließlich widmet KREUZFAHRTEN der Reederei AIDA Cruises einen Artikel, der sich mit der Reederei als Spitzenreiter bei Umweltschutz und Energieeffizienz befasst.
 
Im Bücherbord werden neue Publikationen vorgestellt und in einem Kreuzfahrt ABC auch der Frage nachgegangen, ob das Personal der Kreuzfahrtschiffe auch an Bord schläft.
 
Das Magazin erscheint im Verlag BollerWerk GmbH, Hamburg. Der Bezugspreis beträgt 5 Euro.