Fähren – Unterhaltungsprogramm für Kids

 

Nach langen Anfahrten zum Fährhafen sollen Kinder auch auf den Fähren still „sitzen“, bis endlich das Ziel erreicht wird. Da hat glücklicherweise ein gewaltiges Umdenken stattgefunden. Auch Fährüberfahrten werden zunehmend zum Abenteuerland, die entdeckt werden wollen. Damit sich die Kids während der Überfahrten nicht langweilen, lassen sich die verschiedenen Anbieter einiges einfallen.

Viele Fähren bieten während der Ferienzeiten  eine abwechslungsreiche Kinderanimation an. An Bor der beiden Lolor-Line-Fähren Color Fantasy und Color Magic wartet ein großer Wasserspielpark mit verschiedenen Rutschen, einem Baby-Pool und einem Wildwasserkanal auf die Kids.

Die Piratenfigur Captain Kid ist in den Monaten Februar bis April an Bord und organisiert beispielsweise Schnitzeljagden.  Auch für die älteren Kids ist Abwechslung geboten; denn die Teen´s Plaza mit eigener Disco und Nitendo-Wii-Station samt Karaoke- und Musikspielen gestalten die lange Überfahrt kurzweiliger.

Spielkonsolen sind an Bord der Fähren ebenfalls im Trend und erfreuen sich bei den Kids großer Beliebtheit. Das Betreuungsangebot bei TT Line bringt für die Kids während der langen Schulferien eine kostenlose Bespaßung durch ausgebildete Animateure. Da können sich die Kids beispielsweise an der Wahl zum grimmigsten Freibeuter beteiligen oder mit den Piraten Tim und Tom auf große Schatzsuche gehen.

Verschiedene Fähr-Unternehmen haben ganz eigene Entertainment-Figuren, die sich um die Unterhaltung der Kids kümmern. Manche Reedereien bieten sogar ein spezielles Kindermenü an. Statt gegen das Gebot der Eltern, „ruhig zu sein und sich zu benehmen“, ist an Bord der Fähren „offenes Meutern“ ausdrücklich erlaubt.