TUI Cruises: Klares skandinavisches Design bei SPA&SPA im skandinavischen Design, Meer der Mein Schiff 4

Auf dem jüngsten Wohlfühlschiff von TUI Cruises, der Mein Schiff 4, vereinen sich Wellness und Wohlfühlen auf dem Meer: Klares skandinavisches Design auf 1.700 Quadratmetern SPA- und Sportbereich mit 16 Räume für Anwendungen, einem offenen Platz für Quick-Maniküre und Striplack sowie einem Tee-Salon. Dabei ist ein großer Teil des Angebots innerhalb des Premium Alles Inklusive-Konzepts bereits im Preis enthalten, wie beispielsweise die Nutzung der Saunen.

Der SPA & Meer Bereich ist mit seinen Fußbädern, Eisbrunnen, Innen- und Außenruhebereichen sowie fünf Saunen eine wahre Wohlfühloase. Die Saunen teilen sich in finnische Panoramasauna, Kräuterdampfbad, Biosauna, Infrarotsauna und Salzsauna auf. In entspannter Atmosphäre lassen sich Kosmetik-, Beauty- und Massage-Treatments mit dem Blick auf die unendlichen Weiten des Meeres genießen.

Das Verwöhnprogramm ist teilweise auf die Fahrtgebiete abgestimmt und wurde gemeinsam mit den exklusiven Marken wie Babor und La mer entwickelt. Nur auf der Mein Schiff 4 werden die skandinavische Körperanwendungen wie  Reinheit der Natur  mit einer Salzkugelmassage und  Skagen   Treffen der Meer  mit einer Druckpunkt-Rückenmassage angeboten. Sie verleihen ein Gefühl von neuer Energie und innerer Ruhe.

Ein ganz besonderer Luxus ist die private SPA-Suite, die stundenweise gebucht werden kann. Hier kann sich der Gast individuell entspannen, Anwendungen genießen oder einfach den Jacuzzi und die finnische Sauna nutzen. Weiteren Raum zum Ausspannen bieten acht Outdoor-Entspannungslogen, die ebenfalls stundenweise bereitgestellt werden.

Bis Ende September ist die Mein Schiff 4 noch in Nordeuropa in den Regionen Ostsee und Baltikum sowie Nordland und Großbritannien unterwegs. Anschließend geht es auf traumhafte Wohlfühlreisen zu den Kanaren bis es im Frühjahr/Sommer wieder zurück nach Nordeuropa geht. Im Winter 2016/2017 wird die Mein Schiff 4 erstmals Mittelamerika ansteuern.

Quelle: TUI Cruises v. 20.08.15

Kreuzfahrten – Transatlantik-Kreuzfahrten bieten mehr als nur Freizeit

Über den großen Teich mussten anfänglich die Personen schippern, die aus Armut ihre Heimat in Europa verließen, um im fernen Amerika eine bessere Existenz zu finden. Atlantiküberquerungen blieben dann später einem äußerst betuchten Klientel auf besonders gestalteten und eingerichteten Luxusschiffen vorbehalten. Heute sprechen mehrtägige Atlantiküberquerungen nicht nur absolute Kreuzfahrtfans und einen in Nostalgie verhaftetes Klientel an, sondern diese Ozeanüberquerungen eigene sich gerade auch für Kreuzfahrteinsteiger.
 
Die Kreuzfahrterstlinge können sich auf diesen mehrtägigen Begegnungen mit Meer und Schiff ganz auf das maritime Zuhause und das schwimmende Hotel konzentrieren. Keine Landgänge unterbrechen die erste „Schiffsinspektion“, der Gast hat Zeit genug, sich mit den ungewohnten Abläufen an Bord vertraut zu machen und das Kreuzfahrtschiff mit all seinen Annehmlichkeiten richtig zu genießen. Der Gast muss sich auf Tage ohne Hektik, ohne Arbeitsstress, ohne Termindruck und ohne Ablenkung einstellen. Die bislang gewohnten Tagesabläufe machen nunmehr Phasen der Ruhe, der Entspannung, des Wohlbefindens und des Verwöhnenlassens Platz.
 
Das kulinarische Verwöhnprogramm greift an Bord ebenso wie ein buntes und abwechslungsreiches Entertainment-Programm. Langeweile ist von Bord verbannt. Wer die Tage der Atlantiküberquerung sportlich nutzen möchte, findet an Bord viele Anregungen und Möglichkeiten. Wem Relaxen und Verwöhnen wichtiger ist, taucht in das breite Feld der Wellnessangebote ein.
 
Auch 2013 haben Interessenten an einer Transatlantik-Kreuzfahrt die Gelegenheit, aus mehr als 100 Angeboten auszuwählen und sich für eine Atlantikpassage im Norden, in die Karibik oder nach Südamerika zu entscheiden. Ganz gleich, für welche Route sich der Gast entscheidet, er wird glücklich sein, wenigstens einige Tage im Jahr für andere nicht erreichbar zu sein, einige Tage – meistens eine Woche – Freizeit in Freiheit genießen zu können. Der Gast findet endlich mal wieder die Zeit, ein Buch zu lesen, die Seele baumeln zu lassen, den herrlichen Blick aufs Meer in die unendliche Weite bis zum Horizont zu genießen, Zeit für seinen Partner zu finden, wieder einmal das Tanzbein zu schwingen, die frische Seeluft einzuatmen, einfach auch nur Spaß an zahlreichen Kursen zu haben oder auch aktiv an den neuesten Fitnessgeräten die Ausdauer zu trainieren und die Muskulatur aufzubauen, auf Shoppingtour in den Bord-Boutiquen zu gehen und, und, und …
 
Die verschiedenen Reedereien geben sich größte Mühe, ihren Gästen nicht nur kulinarische Leckerbissen während der Transatlantikpassage zu bieten. Aus der Fülle der Kreuzfahrtschiffe kann der Gast auswählen, welches seinen Erwartungen entspricht. Er kann sich für eine ursprünglich britische Tradition ebenso entscheiden wie für die Leichtigkeit auf Wohlfühlschiffen. Die Reisebüros stehen gerne mit einer fundierten Beratung bereit.