TransOcean Kreuzfahrten – MS Astor-Kreuzfahrt – ein Eldorado für Neugierige

Am 25. Juli 2013 startet die 176,5 Meter lange und 22,60 Meter breite MS Astor mit maximal 590 Gästen zur 47-tägigen Kreuzfahrt „Eis, Wildnis und ein Meer voller Abenteuer“ auf der Reiseroute:
Bremerhaven, Orkney Inseln, Faröer Inseln, Island, Grönland (5 Tage), Überquerung des Polarkreises, Neufundland, Québec, Prince Edward, Iles de la Madeleine, Nova Scotia, New Brunswik, Irland, Plymouth, Bremerhaven.
 
Diese Atlantiküberquerung genießen den Gästen in höchst persönlicher und behaglicher Atmosphäre sowie eine liebenswerte Geborgenheit und eine heitere Gelassenheit. In maritimem Ambiente erleben die Gäste die hohe Kultur des Essens und lassen sich gerne von den kulinarischen Köstlichkeiten überraschen.
 
Die 47-tägige Seereise bietet unvergesslcihe Momente und überwältigende Ausblicke auf eine atemberaubende Natur. Auf den Faröer Inseln begegnen die Gäste gewaltigen Schafherden und geraten auf Island ins Staunen, wenn sie vor den bis zu 20 Meter hohen Geysir-Fontänen stehen. Besonders gespannt sind die Gäste auf die Begegnung mit den gewaltigen Meeressäugetieren in den Gewässern Grönlands.
 
Neben Beobachtungen der abwechslungsreichen Fauna und Flora kommt es auf dieser Reise aber auch zu Besuchen der Metropolen Montréal und Québec. Schließlich umrundet die MS Astor die Gaspé-Halbinsel, besucht die Magdalenen-Inseln und erreicht die kanadische Provinz Neu-Schottland, wo von Halifax aus die Hummerfänger auslaufen. Bei einem kühlen Pint Guiness klingt diese eindrucksvolle und unvergessliche maritime Exkursion aus und die MS Astor kehrt am 9. September 2013 zum Ausgangshafen Bremerhaven zurück.
 
 
Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar