Umbau und Modernisierung der „MS Astor“

 

Das Kreuzfahrtschiff „ MS Astor“ wurde bei der HDW in Kiel gebaut und 1987 in Dienst gestellt. Vom 3. Oktober 1988 bis zum 30. November 1995 war sie als „Fedor Dostoevskiy“ im Einsatz.

Seit 1996 fuhr die „MS Astor“ im Charter für die Transocean Tours.

Am 21. November 2009 machte die 176,50 Meterlange und 22,60 Meter breite „MS Astor“ an der Columbuskaje in Bremerhaven fest. Für die rund 400 Passagiere an Bord war es die letzte Station auf ihrer Mittelmeer-Kreuzfahrt.

Am 22. 11. 2009 sollte laut Premicon AG, derzeitiger Eigner der „MS Astor“, das 1987 bei der HDW in Kiel gebaute Kreuzfahrtschiff in die Lloyd Werft geschleppt werden.

Für rund 15 Millionen Euro soll die „MS Astor“ nun umgebaut und modernisiert werden. Mit diesen Baumaßnahmen wird den Wünschen der Kunden Rechnung getragen. So erhalten alle Kabinen eine neue Ausstattung, und auch neue Suiten mit eigenen Terrassen oder Balkonen werden eingebaut.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar