Viking Flusskreuzfahrten – Auf dem Douro durch die Weinberge

Eine der schönsten Kulturlandschaften Europas, Portwein, Panoramen und Paläste – all dies und viel mehr gibt es auf dieser Reise zu entdecken.
 
7 Nächte Porto – Vega de Terrón – Porto
Ihr Schiff – Douro Cruiser: verbindet hohen Wohnkomfort mit moderner Technik, Kabinen z.T. mit Balkon, Sonnendeck mit Pool
Ihre Reisehöhepunkte: Ausflüge zum Mateus-Palast in Régua, nach Lamego, Salamanca und Figueira de Castelo Rodrigo, Stadtrundfahrt in Porto
Reisetermine: 26.10., 09.11.13
Mit 50% Rabatt schon ab € 649

Das Dourotal im Norden Portugals zählt zu den aufregendsten Landschaften des Landes – und nicht nur das, sondern auch zu den spektakulärsten Weinanbaugebieten der Welt. Mit unserer 8-tägigen Flusskreuzfahrt auf dem Douro, erleben Sie mit der Altstadt von Porto und dem – für seinen Portwein bekannten – Weinanbaugebiet „Alt Douro“ gleich zwei der UNESCO-geschützen Weltkulturerbestätten. Einen besonderen Höhepunkt bildet auch der Abstecher in die spanische Universitätsstadt Salamanca mit seiner ebenfalls unter dem Schutz der UNESCO stehenden Altstadt. Genießen Sie an Bord des erstklassigen Douro Cruisers die vielfältigen Reize des Flusses und erleben Sie seinen ganzen Zauber.

REISEHÖHEPUNKTE: 
Porto – Régua – Pinhão – Barca d’Alva – Lamego

Tag 1: Porto
Nachmittags erfolgt die Einschiffung auf der  Douro Cruiser bzw. Spirit of Chartwell der in Vila Nova de Gaia, einem Vorort von Porto. Sofern Sie unser An-/Abreisepaket oder den Transfer gebucht haben, werden Sie zuvor vom Flughafen in Porto abgeholt.

Tag 2: Porto – Entre-os-Rios
Am Vormittag könnne Sie sich unserem fakultativen Ausflug nach Guimarães anschließen. Anschließend heißt es „Leinen los“. Denn Ihre Kreuzfahrt auf dem Douro beginnt. Genießen Sie die Panoramakreuzfahrt auf dem Sonnendeck oder nutzen Sie die Zeit, um Ihr schwimmendes Hotel kennenzulernen. In Entre-os-Rios angekommen, laden wir Sie am Abend zu einem Abendessen im Kloster Alpendurada ein, das im 11 Jh. gegründet wurde und bis heute durch seine einzigartige, mittelalterliche Atmosphäre besticht. Nach dem Dinner erfolgt die Rückfahrt auf das Schiff. In Entre-os-Rios bleiben Sie über Nacht vor Anker.

Tag 3: Entre-os-Rios – Régua
Genießen Sie am heutigen Vormittag die Panorama-Kreuzfahrt auf dem Douro bis nach Régua. Hier beginnt das 24.000 Hektar große und UNESCO-geschütze Weinanbaugebiet „Alto Douro“. Nach dem Mittagessen an Bord laden wir Sie zu einem Ausflug zum Mateus-Palast in der Nähe von Vila Real ein. Die Fassade des barocken Mateus-Palastes aus dem 18. Jh. wird dem einem oder anderen bekannt vorkommen. Denn sie ziert als Etikett die bauchige Flasche des gleichnamigen Weins. Erleben Sie die Architektur von Nicolau Nesoni auch bei der Besichtigung der Innenräume, der Kappelle, des Weinkellers und der symmetrisch wohlgeformten Gartenanlage. Abends genießen Sie an Bord eine portugiesische Folklore- und Fado-Darbietung.

Tag 4: Régua – Lamego – Pinhão
Heute Vormittag erwartet Sie ein Ausflug zur Bischofsstadt Lamego mit Besuch der Wallfahrtskirche und des Kunstmuseums. Ihr erster Stopp erfolgt in dem, im majestätischen Bischofspalast aus dem 18. Jh. untergebrachten Museum von Lamego. Wappen, die die Fassaden vornehmer Häuser schmückten und portugiesische Gemälde, u.a. auf Holz von Vasco Fernandes können bestaunt werden. Der Höhepunkt von Lamego bildet jedoch die über der Stadt thronende „Wallfahrtskirche“ Nossa Senhora dos Remédios. Die barocke Kirche wurde im 18 Jh. errichtet und imponiert durch ihren eindrucksvollen Treppenaufgang – 686 Stufen geschmückt von prächtigen Brunnen, Statuen, kleinen Kapellen und Obelisken. Anschließend fahren Sie zum Weingut „Quinta do Seixo“ und nehmen an einer Portwein-Probe teil. Hier lernen Sie mehr über die weltberühmten Weine und insbesondere den Portwein kennen. Ihr Ausflug endet in Pinhão. Zurück an Bord des Douro Cruisers setzen Sie Ihre Reise in Richtung Vega Terron fort. Entspannen Sie auf dem Sonnedeck und genießen Sie bei der Panoramakreuzfahrt die unverstellte Aussicht auf das wohl berühmteste Weinanbaugebiet der Welt. Schwindelerregend winden sich die Reben an den steilen Wänden in die Höhe. Granit- und Schiefergestein türmen sich zu Hügeln und Bergen, die in die Weinanbauterrassen in unterschiedlichsten Formen eingelassen wurden. Das Abendessen genießen Sie heute an Bord Ihres schwimmenden Hotels.

Tag 5: Vega de Terrón – Barca d’Alva
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der spanischen Stadt Salamanca, die Sie bei einem Ganztagsausflug inkl. spanischem Mittagessen und Flamenco-Show besuchen. Die Universitätsstadt wurde vor der römischen Besatzung im 3. Jahrhundert vor Christus gegründet und erlebte sogar Hanibals Besatzung. Die Altstadt von Salamanca wurde im Jahr 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Sie ist berühmt für ihre monumentalen Sehenswürdigkeiten und beherbergt die viertälteste westliche Universität. Erfreuen Sie sich an der Kultur und der Historie dieser Stadt und genießen Sie ihren besonderen Flair, nicht zuletzt bei einem typischen spanischen Mittagessen und einer faszinierenden Flamenco-Darbietung. Zurück an Bord in Barca d’Alva erwartet Sie am heutigen Abend ein weiterer Höhepunkt: ein portugiesischer Grillabend.

Tag 6: Barca d’Alva – Pinhão
Heute Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Figueira de Castelo Rodrigo. Die Besiedlung dieser Landschaft reicht bis zu den Anfängen der Vorgeschichte zurück. Sie ist sowohl für ihre wunderschöne natürliche Umgebung als auch für ihre guterhaltenen historischen Monumente bekannt. Spazieren Sie entlang der historischen Straßen und bewundern Sie den Charme dieses mittelalterlichen Dorfes. Die Besichtigung der Burgruine darf bei Ihrem Ausflug natürlich ebenfalls nicht fehlen. Entspannen können sie heute Nachmittag bei der Panoramakreuzfahrt in Richtung Pinhão, bevor wir Sie am Abend zu einem Abendessen auf dem Weingut „Quinta da Avessada“ einladen.

Tag 7: Pinhão – Porto
Heute Vormittag genießen Sie noch einmal das Flusskreuzfahren pur. Am Nachmittag in Porto angekommen laden wir Sie zu einer ausführlichen Stadtrundfahrt mit Besuch der Kathedrale ein. Höhepunkte sind beispielsweise das ehemalige Fischerdorf Foz, das besonders durch die Sommerresidenzen der wohlhabenden Einwohner Portos geprägt ist, der Bahnhof „Estacão de São Bento“ mit seinen zahlreichen Azulejos (blauen Wandfliesen), die barocke Kathedrale Sé aus dem 12. Jahrhundert und das UNESCO-geschützte Ribeira – das Altstadtviertel von Porto. Ein weiterer Bestandteil Ihrer Erkundungstour durch Porto ist die Kellerei-Besichtigung inkl. Portweinprobe. Den Abend können Sie nach Lust und Laune gestalten und haben noch genügend Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 8: Porto
Am Vormittag erfolgt die Ausschiffung und – sofern gebucht – der Transfer zum Flughafen Porto für Ihre Heimreise.

Quelle: Viking Kundennewsletter Juli 2013

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar